Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Sonderangebote Books Summer Shop 2017 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily longss17
Kundenrezension

53 von 59 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Jon Cryer's One Man Show, 24. Januar 2013
Von 
Rezension bezieht sich auf: Two and a Half Men - Die komplette neunte Staffel [3 DVDs] (DVD)
Es war und ist ein radikaler Schnitt für das Serienformat. Mit dem Ausstieg Charlie Sheens',
der die tragende Figur des kompletten Formats war, muss die Serie neue Wege gehen und sich
vor allem auf die charakterlich gänzlich andere Person Ashton Kutcher einstellen.

Ein Wechsel des Hauptcharakters tut jeder Serie nicht gut. "2 and a half Men" hat das Problem,
dass die Serie eigentlich Charlie Sheen auf den Leib geschrieben wurde und ihm die Möglichkeit
geboten wurde sich selbst in der Rolle des Charlie Harper zu spielen.

Wie zu erwarten war bleibt Ashton Kutcher in der Rolle des Milliardärs Walden Schmidt eher
blass und unscheinbar.
Viele Gags funktionieren nicht mehr und vor allem die große und für die Serie wichtige Portion
Sarkasmus bleibt nahezu komplett auf der Strecke.
Tatsächlich fehlt von der ersten Minute an der Trinker und Frauenheld Charlie Harper, der
gefühlt 90 Prozent der Gagdichte besetzte.

Das Zepter hält nun Jon Cryer in der Hand, der weiterhin in der klassischen "Looser-Rolle"
Alan Harper die Serie auf Unterhaltungsniveau hält.
Jon Cryer war auch in den vorherigen Staffeln der Gagzuspieler von Charlie Sheen und überzeugt
zudem als Schauspieler in dieser Rolle auf ganzer Linie.
"2 and a half Men" entwickelt sich zu einer regelrechten "One-Man-Show" für Jon Cryer, was
tatsächlich in einigen Episoden ganz gut funktioniert.

Dennoch, das Format hat seine Leitfigur verloren und dümpelt nun leider nur noch im Comedy-
Einheitsbrei dahin.
Wie hat es Charlie Sheen kürzlich in einem Interview formuliert: "Charlie Harper ist endgültig
tot, und somit auch das Format".

Ich gehe davon aus, dass Charlie Sheen hier auf kurz oder lang recht behält.
Die hiesige Staffel 9 und die aktuelle Staffel 10 werden sich noch im bisherigen Hype um die
Serie quotentechnisch bewähren können, danach wird selbst Jon Cryer das Format nicht
retten können.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 2 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-3 von 3 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 12.04.2013, 13:48:32 GMT+2
Zuletzt vom Autor geändert am 12.04.2013, 13:49:00 GMT+2
Creasy meint:
Ich finde nicht, dass Charlie die tragende Figur des kompletten Formats war. Jon Cryer bzw. Alan war für mich mindestens genau so tragend und vor allem witzig, wenn nicht sogar oft noch eher als Charlie. Gut, kann man drüber streiten, aber 90% der Gagdichte hatte Charlie nun wirklich nicht.
Ich war anfangs auch skeptisch und empfand die ersten ~10 Folgen mit Kutcher auch als Abstieg, aber mittlerweile - wenn man sich dran gewöhnt hat - muss ich sagen, dass mir Two and a half men wieder Spaß macht. Vlt auch deswegen, weil ich nicht wie die meisten so zwanghaft diesen Vergleich zu Charlie ziehe. Ich frage mich, wie die Serie wohl ankäme, wenn sie brandneu wäre und es einen Charlie nie gegeben hätte... Naja, es ist einfach anders als zuvor. Allgemein gesprochen, wer die Serie jetzt nicht mehr mag sollte wohl aufhören zu gucken.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.08.2013, 14:33:27 GMT+2
Zuletzt vom Autor geändert am 26.08.2013, 14:35:39 GMT+2
@Creasy: Vielleicht auch deswegen, weil ich nicht wie die meisten so zwanghaft diesen Vergleich zu Charlie ziehe. Ich frage mich, wie die Serie wohl ankäme, wenn sie brandneu wäre und es einen Charlie nie gegeben hätte... Naja, es ist einfach anders als zuvor.

Das stimmt, aber das Format wäre ohne den Frauenhelden Charlie Sheen sowieso ein ganz anderes gewesen. Davon ausgegangen, dass Ashton Kutcher schon immer in dieser Besetzung währte, wäre die Serie mit Sicherheit lange nicht so gut angekommen. Man gewöhnt sich natürlich an Charlie Sheen - das gebe ich unumwunden zu - man sollte einer Serie, die einen dramatischen Besetzungwechsel durchmachen musste, auf jeden Fall eine Chance geben. Wenn sich dann allerdings auch die anderen, stets für Witze sorgenden Charaktere fast komplett in ihrer Art ändern, muss man sich natürlich schon fragen, was hier schief läuft. Jon Cryer erachte ich als den einzigen Schauspieler, der seit Beginn der Serie wirklich der selbe geblieben ist. Berta und Jake sind meines Erachtens lange nicht mehr so genial wie sie einst waren. Außerdem wurde erst kürzlich bekanntgegeben, dass Amber Tamblyn eine bisher dahin unbekannte Tochter Charlie's spielen soll, und somit Angus T. Jones ersetzt, der sich dazu entschied, nicht mehr weiterzudrehen, so dass er nur noch in Gastauftritten zu sehen sein soll. Sollte die Serie weiterlaufen werden womöglich auch noch Berta und Alan aus dem Konzept der Serie gestrichen, und das wäre dann (für mich zumindest) sowieso das Ende der Serie. Schade drum, da ich die ersten 8 Staffeln (bzw. die ersten 6, die letzen beiden habe ich noch nicht gesehen) wirklich genial fand.

Veröffentlicht am 18.10.2013, 21:37:52 GMT+2
[Vom Autor gelöscht am 18.10.2013, 21:49:25 GMT+2]
‹ Zurück 1 Weiter ›