find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Storyteller AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezension

am 4. April 2008
Über das Gesamtwerk Thomas Manns soll es über 20 000 fachwissenschaftliche Veröffentlichungen geben. Eine erkleckliche Anzahl beschäftigt sich mit Doktor Faustus. Es ist hier nicht der Ort, diesen eine weitere hinzu zu fügen.
Es geht ausschließlich um die Bewertung der Umsetzung dieses Großromans in eine Hörbuchfassung (10 Audio-CDs je 80 Min., der hörverlag, München).
Zwei wesentliche Gruppen von Hörern sind zu unterscheiden:
1. Leser, die sich mit dem Originalroman bereits vertieft auseinandergesetzt haben.
2. Hörer, die sich über eine zwangsweise verkürzte Fassung ein erstes Bild von diesem epochalen Roman machen wollen.
Es ließe sich trefflich streiten, ob die Auswahl der Romansequenzen wirklich gelungen ist. Selbst der Leser, der die Vielschichtigkeit des Textes kennt, findet in dieser Fassung nicht immer gleich den rechten Faden. Dem nicht vorbelasteten Hörer wird dies noch schwerer fallen.
Vorteilhaft gegenüber reiner Vorlesung ist die hörspielartige Umsetzung. Sie lässt Passagen mit Zwiegesprächen oder Gesprächsrunden auch durch folienhafte Hinterlegung mit zurückhaltenden Umgebungsgeräuschen plastischer werden. Auch können die typisch Mann'schen Montage- und Perspektiv-Techniken hörbar und der Kolportageansatz der Erzählerfigur Zeitblom deutlicher gemacht werden.
Die Auswahl der vielen nötigen Stimmen ist leider nicht so differenziert, dass die handelnden Figuren nach Hörpausen anhand ihrer charakteristischen Stimmlage sofort wieder identifizierbar sind.
Das Spiel, denselben Sprecher häufig von der rechten auf die linke Box und zurück zu schalten, verwirrt. Das ist nicht Sinn einer Stereofunktion, springt man doch während eines Gesprächs nicht wirklich ständig von einer in die andere Ecke eines Raumes. Hier wird Dynamik suggeriert, wo sie fehl am Platz ist.
Das größte Problem sind die Musikeinspielungen. Natürlich haben sie in einem Roman über den Musiker Adrian Leverkühn eine zentrale Bedeutung. Sie dienen einerseits der emotionalen Klammerung in einer stark gekürzten Fassung andererseits der Illustration von Stimmungen, Szenen, Handlungssträngen. Musik hat in diesem Roman immer auch literarische Funktion, geht es auch um den Übergang von der Spätromantik in die Moderne, von z.B. Beethoven zur Zwölftontechnik Arnold Schönbergs. Th. Mann bedient sich einer Leitmotivtechnik.
Der Komponist des Hörbuches schafft aber eine absolute Musik, die in weiten Teilen einen Gegensatz zum Text herstellt. Wirklich störend wirkt besonders ihre Dominanz und Aggressivität durch Lautstärke, wenn sie zwischen die Szenen regelrecht hineinblafft und aus der Konzentration auf das Hörerlebnis der Stimmen aufschreckt. Für den mit dem Roman Vertrauten wird das phasenweise zum Ärgernis.
Es bleibt die grundsätzliche Frage, ob es sinnvoll ist, ein so umfangreiches, komplexes, auch wissenschaftlich so differenziert interpretiertes Kunstwerk in ein zusammengeschnittenes Hörbuch zu pressen.
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.

Bitte geben Sie mindestens ein Wort ein
Sie müssen mindestens einen Artikel von Amazon kaufen, um eine Rezension zu verfassen
Beim Absenden Ihres Kommentars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Derzeit tritt ein Problem beim Laden der Kommentare auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.