flip flip Hier klicken Jetzt informieren PR Evergreen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic BundesligaLive

Customer Review

on September 19, 2011
"Dinocroc" beginnt schon mit einem gewaltigen Vorteil gegenüber einer Vielzahl anderer Filme: er kommt ohne jegliches Vorgeplänkel zur Sache. Der Film fängt an - mit den Ungeheuern. Schon wenige Sekunden nach Filmstart werden die ersten Menschen gefressen.
Wenn man denkt, wie gähnend lang es bei anderen Filmen oft dauert, bis man das Ungeheuer zum ersten Mal richtig zu sehen bekommt, ist das bei "Dinocroc" eine reine Wohltat! Bestes Negativbeispiel ist da die Neuverfilmung von "King Kong", der dauert 3 Stunden, aber wenn ich ihn mir ansehe, fange ich sofort mit der 2. Stunde an, denn die erste Stunde besteht nur aus tödlich langweiligem Krampf, den der Regisseur sich hätte sparen können. Selbiges bei "Pearl Harbor": die ersten fast eineinhalb Stunden können getrost übersprungen werden, da sie nur langweilen.
Der Regisseur von "Dinocroc" war da eben bedeutend klüger und hat sich mit einem einschläfernden Vorgeplänkel garnicht erst befasst!

Auch dieser Film hat den großen Vorteil des besten Sichtbarkeit der Ungeheuer, denn alles spielt sich ausschließlich tagsüber ab. Nachtszene gibt es keine Einzige - was auch sehr gut ist. Die beiden Ungeheuer - der Saurier mit dem Alligatorkopf und der Alligator mit dem Saurierkörper - sind gut getroffen und der Erfinder darf für seinen Einfallsreichtum auf alle Fälle belohnt werden.
Einziger Nachteil (aber dafür können die Filmemacher nichts): ist halt auch nur eine 16-er-Fassung und man erkennt an zwei, drei Stellen, daß da jetzt doch was fehlen dürfte, das es in einer Erwachsenenfassung wohl zu sehen gäbe. Aber das ist echt nicht weiter tragisch, denn es werden dutzende, ja zig Menschen von den Ungeheuern gefressen - gut sichtbar! Ein Schnapp und die Beute ist weg...

Zur technischen Ausstattung der DVD:

ein großer Vorteil kommt gleich am Anfang: nach den rechtlichen Hinweisen auf Altersfreigabe und Copyright erscheint sofort das Startmenü. Man kann also augenblicklich mit dem Hauptfilm anfangen, ohne erst wie Perlen aneinandergereihte nervige Trailer einen nach dem anderen überspringen zu müssen.

Die Bildqualität ist für eine DVD zufriedenstellend, was Helligkeit, Kontrast, Farbenechtheit und Sättigung anbelangt, dürfte aber noch ein kleinwenig schärfer sein.

Beim Ton gilt es allerdings, Abstriche zu machen. Die Dialoge kommen zwar einfandfrei aus der Centerbox, allerdings fehlen die Steroeffekte nahezu vollständig. Was für die Stereolautsprecher bestimmt ist, kommt so heftig aus beiden gleichzeitig, daß man zwischen links und rechts nur äußerst schlecht - meist aber garnicht - unterscheiden kann.
Die Surroundspeaker melden sich noch seltener. Mit den Raumklangeffekten geizten die Macher leider wie Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienste mit ihren Martinshörnern auf Einsatzfahrt - also am Liebsten garnicht einschalten und wenn überhaupt dann nur so kurz und vor allem so wenig wie möglich.
Die Surroundboxen sind daher nicht direkt als arbeitslos einzustufen, aber mehr als einen 1-€-Job haben sie nicht und entsprechend wenig leisten sie dafür. Dasselbe trifft auf den Subwoofer und seine Einsätze zu: er hält sich sehr dezent im Hintergrund. Das ist schade, denn damit fehlt das echte Kino-Feeling, denn bei einer Explosion möchte ich diese nicht nur sehen und (so laut wie möglich) hören, ich will die imaginäre Druckwelle auch im Brustkorb spüren. Und das geht eben nur, wenn der Subwoofer alles gibt - was er hier nicht tut.

Fazit:

Der Film ist trotz der kleineren beschriebenen Abstriche auf jeden Fall zu empfehlen - aber nur für Zuschauer, die für Derartiges zu haben sind und sich dafür begeistern können. Insofern kann ich die Rezension eines anderen Schreibers nicht verstehen, der den Film mit "Schwachsinn" tituliert und dann meint, "jeder würde ihm rechteben, daß dies einer der schlechsten Filme aller Zeiten" wäre, denn ich weiß doch anhand von Cover und Beschreibung, was mich erwartet. Ich würde ihn doch dann nicht kaufen, wenn ich weiß, daß er mir nicht gefallen wird.
22 comments| 8 people found this helpful. Was this review helpful to you? Report abuse| Permalink
What's this?

What are product links?

In the text of your review, you can link directly to any product offered on Amazon.com. To insert a product link, follow these steps:
1. Find the product you want to reference on Amazon.com
2. Copy the web address of the product
3. Click Insert product link
4. Paste the web address in the box
5. Click Select
6. Selecting the item displayed will insert text that looks like this: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. When your review is displayed on Amazon.com, this text will be transformed into a hyperlink, like so:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

You are limited to 10 product links in your review, and your link text may not be longer than 256 characters.


Product Details

3.3 out of 5 stars
29
€5.99+ Free shipping with Amazon Prime