Jeans Store Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Learn More Herbstputz mit Vileda Hier klicken Fire Shop Kindle Soolo festival 16
Kundenrezension

21 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Mainstream für weitere Käuferschichten, 31. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: Hydra - By Within Temptation (Deluxe Edition) (Audio CD)
Der Weg des Vorgängeralbums ''The Unforgiven '' wird weiter knallhart durchgezogen. Fast schon radiokompatibel, zuckersüße Meldodien mit leider nur noch vereinzelten ''Härten'', Gastsänger/-innen für die Abwechselung, fette Produktion ohne Ecken und Kanten für neue Hörer, Musik schon fast für die Disco um die Ecke. Ich wurde mit dem Album ''Mother Earth'' auf die Band aufmerksam. 11 Jahre her ungefähr. Hier war man noch innovativ, hat durch eigene Stilmittel Akzente gesetzt. Alle folgenden Alben waren dann immer kommerzieller, das ist durchaus legitim. Habe ich trotzdem alle und auch gern gehört. Hier ist jetzt der Zwiespalt. Die Musik ist für den breiten Markt geschickt konzipiert, alte Fans mit musikalischem Anspruch haben zunehmend Probleme damit. Okay, ich höre schon die Stimmen von wegen Weiterentwicklung und so. Aber das ist es nicht. Es ist doch zu deutlich, dass diese Scheiblette gemacht wurde, um mehr, viel mehr zu verkaufen. Das erschließt neue Käuferschichten und lässt musikalisch zunächst begeisterte Liebhaber der ersten Platten möglicherweise ratlos zurück. Dadurch ist das Album aber nicht schlecht, die Band ist mit Nightwish in diesem Musikgenre weiter ganz oben, vielleicht an erster Stelle. Ich war zunächst etwas skeptisch, was das Stück mit dem Rap-Gesang angeht. Mittlerweile dreht es sich bei mir in Dauerrotation. Ich arbeite an meinen Vorurteilen. Ohne Frage sind wieder etliche Knaller auf dem Album, aber es ist für mich halt nicht mehr der Geheimtipp der frühen Jahre, zum nebenbei hören allerdingssuper. Ohne großen ''Rockanteil'', ohne allzu fette Gitarren. Aber zunehmend ohne musikalisch großen Anspruch. Halt auch eine Platte für meine Frau, die es musikalisch allzu hart nicht mag. Ein Wort zum Booklett der Deluxe Edition: Ja, so soll es sein. Hundert Seiten Bilder und Infos, das ist wertig, das will ich für meine Kohle haben. Das Ding setzt durchaus Maßstäbe und ist durchaus ein Kaufanreiz neben des geschickt gemachten Gesamtkonzepts des Albums. Insgesamt ein rundes Album und drei Sterne!! Und ein hoher Einstieg in die Charts ist vorprogrammiert. So soll es auch sein, wir gönnen es dieser symphatischen Truppe von Herzen. Und die nächste Scheibe dann halt wieder zurück zu den Wurzeln, wäre schön.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-3 von 3 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 08.02.2014 09:11:36 GMT+01:00
Michael Rieß meint:
Leider kann man die Band nichtmehr mit Nightwish vergleichen. Die sind ungefähr bei ihren Wurzeln geblieben, WT leider nicht.
Gebe dem Album gerade die zweite Chance, wird aber wohl die erste WT Album-CD die ich mir nichtmehr holen werde...

Veröffentlicht am 26.03.2014 16:30:11 GMT+01:00
JudgeDredd meint:
Sehr treffende Rezension !

Habe gerade mal wieder das Konzert von Black Symphonie angeschaut. Nach dem nun weit über 10 mal, kommen mir immer noch
beim einen oder anderen Track die Tränen und Gänsehaut übersät meinen Körper.

Leider ist Hydra sowas von miserabel zu älteren WT Zeiten. Wie schon einige andere User hier geschrieben haben, ist das wirklich
nur noch radiotauglicher Mainstream. Nix besonderes mehr nicht. Ich bin richtig enttäuscht. Klar gibt es 2 - 3 Songs die ganz okay
sind, aber 75 % ist einfach nichts. Auch das Duett mit Tarja ist meiner Meinung nur mässig.

Was das Thema Wurzeln angeht... Also Nightwish nehem ich schon seit Olson nicht mehr ernst.
Eine Band die ihre Sänger/innen schneller und häufiger wechselt als ihre Unterwäsche kann einfach bei mir nicht mehr landen,
da eben die Stile und Qualitäten der einzelnen Damen zu verschieden sind.

Solche Themen behandle ich frei nach dem Motto:" Altes ist besser " und freue mich an alten Scheiben.
Neues wird nur noch probegehört und mit hoher Wahrscheinlichkeit NICHT geauft.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.03.2014 19:49:45 GMT+01:00
Olaf Marx meint:
Genau so sieht das aus, besser hätte man es nicht formulieren können! Within Temptation hatten vorher immer so was besonderes, magisches. Alles weg, geopfert zugunsten des Kommerz und der schnellen ''Mark''! Trotzdem: Up the Irons, Metal rules!
‹ Zurück 1 Weiter ›