find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Storyteller AmazonMusicUnlimitedEcho AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17

Kundenrezension

am 28. Mai 2010
Es war im Jahre 2001. Die Ganze Wagner Landschaft war vom Regietheater besetzt. Die ganzen Nein In new York gibt es ein haus, das sich wagt, dem Eindringling Widerstand zu leisten. Die beiden Häuptlinge Otto Schenk und james levine machen das ,was in Deutschland undenkbar ist. eine konservative mit viel Liebe zum Detail gestaltete Wiedergabe von Richard Wagners wohl ausgereiftester und raffiniertester Oper. Die Meistersinger. Dieses Werk ist ein vollendetes Lustspiel mit viel Situationskomik , die Otto Schenk kongenial inzeniert. Die Orchestrierung des Werkes ist meiner Meinung nach Wagners vielleicht stärkste.Für James Levine, dem meiner Meinung nach besten Wagner Interpreten ein ideales Werk das Können seines MET Ensembles unter Beweis zu stellen. In der wesentlichen Hauptrolle des Hans Sachs ist der berühmte Schüler von Hans Hotter, dem Wotan im Solti Ring, James Morris zu hören und zusehen. Morris ist der beste Sachs, den es je gegeben hatte.Mit traumwandlerischer Sicherheit bewältigt er die nach dem Jago (Höhen, die viele Tenöre nicht schaffen) wohl schwierigste Baritonpartie der Opernliteratur. Er singt sehr wortverstänlich. Nur ganz selten hört man einen leichten amerikanischen Akzent. Thomas Allen, der große englische lyrische Bariton ist ein idealer Beckmesser, der selbst dem guten Herrman Prey in der Stein/Wolfgang Wagner Inzneierung überlegen ist. Karita Matilla ist eine durchaus dramatische durchtriebene Eva. Heppner ist Kollo überlegen, der für mich eine unbekannte Sprache singt.Ich weis, dass sehen viele anders. Aber Kollo ist kein Sänger,der für seine Wortverständlichkeit bekannt ist. Um es auf den Punkt zu bringen, er versucht seine mangelnde Textverständlichkeit durch ein mehr an Lautsärke zu kompensieren. Auch der David überzeugt. Das MET Orchester spielt schön. Levine wählt und das ist meiner Meinung nach für Wagner unverzichtbar die deutsche Sitzordnung der Streicher 1. Geigen neben den Celli 2. Geigen den 1. gegenüber. So kann der Wagnerische Mischklang perfekt realisiert werden David Chan führt sie als Konzertmeister sehr sicher und stringent durch die Partitur. Die Holz und Blechbläser spielen wuchtig aber differenziert. Der Soloflötist ist für mich der Stern der guten Bläsergruppe des MET Orchesters. Levine preferiert langsame Tempi. Sein Dirigat ist lyrisch, nicht so klebrig wie das von Jochum oder so deutschtümelnd künstlich wie das von Thielemann. Zur Regie ist zu sagen, Schenk hat sich noch selbst überboten. Seine Regie ist mitmenschlich, komisch und trotzdem nie plakativ. Das Bühnenbild ist liebevoll gestaltet. Wunderschön wird das mittelalterliche Nürnberg nachempfunden, keine einzige moderne Einlagewird verwendet. Es spielt im Spätmittelalter und das ist so wie der Komponist es gewollt hat. Dankbar nehemen die Zuschauer mit Beifallsorkanen Schenks und Levine Meisertsinger entgegen.Eine weitere gute Aufnahme ist die neuere Solti Version mit dem CSO,die zügiger und vielleicht ein Stück fetziger geraten ist.
44 Kommentare| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.

Bitte geben Sie mindestens ein Wort ein
Sie müssen mindestens einen Artikel von Amazon kaufen, um eine Rezension zu verfassen
Beim Absenden Ihres Kommentars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Derzeit tritt ein Problem beim Laden der Kommentare auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.


Produktdetails

4,0 von 5 Sternen
12
4,0 von 5 Sternen
21,89 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime