Herbst/Winter-Fashion Hier klicken Duplo Storyte Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More sicherheitsbeleuchtung Hier klicken Learn More Fire Shop Kindle PrimeMusic GC HW16
Kundenrezension

60 von 82 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bin begeistert, 27. Oktober 2012
Rezension bezieht sich auf: Windows 8 Pro Upgrade 32/64 Bit (DVD-ROM)
Hallo,

wie nicht anders zu erwarten, gehen bei Win 8 die Meinungen extrem auseinander. Dies sieht man auch hier: fast immer gibt es entweder 1 Stern oder 5 Sterne. Ich gebe zum einen 5 Sterne und zum anderen möchte ich ein paar Tips zur Installation geben.

Ich hatte schon die Preview getestet, fand Win 8 interessant und hab mir jetzt gestern das Upgrade beim Media Markt gekauft. Dieses Upgrade enthält beide Versionen, 32 und 64 Bit. Da ich ein vorsichtiger Mensch bin, habe ich es als Dualboot parallel zu einem Win 7 auf meinem Spielerechner installiert.

Mein Spiele-PC (Medion) hatte vorher zwei Mal das gleiche Win 7 in der 64 Bit Version als Dualboot auf zwei getrennten Festplatten (dies geht bei voraktivierten OEM-Versionen). Meinen Spielerechner verwende ich für alles Mögliche, er ist mein Spiel- und Experimentierrechner. Eine der Win 7 Installationen habe ich jetzt durch ein 32 Bit Win 8 ersetzt. Ich habe mich für die 32 Bit Version entschieden, da ich doch vereinzelt Programme habe, die unter 64 Bit nicht laufen. Die hatte ich vorher auf einem 32 Bit Vista Rechner installiert. Den kann ich jetzt in Rente schicken.

Die Installation muss in einem solchen Fall so durchgeführt werden, dass das alte Windows komplett ersetzt wird. Da es hier offenbar Irritationen gibt: Wenn man das alte Windows ersetzen will bootet man von der DVD, wenn man das alte Windows upgraden will startet man das Setup aus dem laufenden Windows. Dies ist aber meines Erachtens nur bei einem Win 7 sinnvoll, da nur bei Win 7 die Programme erhalten bleiben. Ersetzt man das alte Windows dann werden, genau wie früher auch, die alten Dateien in Windows.old gespeichert. Die Installation ist aber "clean", d.h. man hat wirklich ein komplett neues Windows ohne Altlasten.

Um es ganz deutlich zu sagen: Bei einer Neuinstallation nach Booten von der DVD ist es definitiv möglich, ein 32 Bit Win 7 durch ein 64 Bit Win 8 zu ersetzen bzw., wie in meinem Fall, ein 64 Bit Win 7 durch ein 32 Bit Win 8. Bei einem Upgrade aus einem laufenden Windows heraus geht nur 32 Bit gegen 32 Bit bzw. 64 Bit gegen 64 Bit. Dies war auch schon bei Vista / Win 7 Upgrades so. Wer sich da unsicher ist, der sollte sich vorab informieren und kundig machen, und sich nicht hinterher beschweren.

Die Installation selbst verlief ohne jegliche Probleme. Ein Konto bei Microsoft musste ich nicht anlegen. Ich weiss nicht ob dies daran lag, dass ich während der Installation alle Netzwerkverbindungen gekappt hatte. Nach der Wiederherstellung des Netzwerkzugriffs wurde ich aber auch an keiner Stelle gefragt, ob ich ein Konto eröffnen will.

Der Dualboot zwischen Win 7 und Win 8 funktioniert ebenfalls problemlos. Es gibt ein neues Multiboot-Menü, das m.E. gelungener ist als das alte. Ich finde die Optik von Win 8 ausgesprochen schön und der neue IE ist in der Tat klasse, und das sage ich als eigentlich eingefleischter Firefox Fan. Alle Programme, die ich bisher installiert habe, laufen ohne Probleme und alles geht schön schnell.

Jetzt noch zum großen Thema Metro UI. Ich selbst kann, zumindest derzeit, mit Metro nichts anfangen. Auf einem Tablett vermutlich ganz OK (konnte es noch nicht ausprobieren) auf einem normalen PC aber meines Erachtens deplatziert. Aber man braucht es doch auch nicht. Es gibt mittlerweile etliche kostenlose Utilities, die das alte Startmenü wieder herstellen. Ich habe mir "Classic Shell" installiert und das klappt wunderbar. Jetzt habe ich für 50 Euro ein schönes neues Windows mit dem klassichen Startmenü und gleichzeitig mit Metro den Anschluss an neue Applikationen. Was will ich mehr? Ich bin zufrieden. Ich werde das Win 8 jetzt die nächsten Wochen auf meinem Spielerechner ausgiebig testen. Wenn alles weiter so positiv verläuft, werde ich auch meine Produktivrechner auf Win 8 umstellen. Aber eins ist sicher: auf das Startmenü werde ich auch in Zukunft nicht verzichten wollen. Das Startmenü wegzulassen war sicherlich eine der größten Eseleien, die Microsoft je begangen hat.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 2 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 14 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 30.10.2012 15:53:31 GMT+01:00
Sie haben sich Windows 8 gekauft, um es aufzurüsten, bis es wie Windows 7 funktioniert? Und das begeistert Sie für 5 Sterne? :-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 30.10.2012 16:24:58 GMT+01:00
Herr Wernecke,

es ist bedauerlich, dass Sie wie die meisten Rezensenten Windows 8 auf das neue UI reduzieren. Dabei hat Windows 8 viel mehr zu bieten. Mir gefällt das neue Design mit den 2D-Fenstern und den Kacheln, der Windows Defender ist jetzt integriert, der neue Internet Explorer ist sehr gelungen und noch etliches mehr. Des weiteren gibt es jede Menge technische Verbesserungen vom schnelleren Bootvorgang über effizientere Speicherverwaltung, effizientere Nutzung der Grafikkarte, die Möglichkeit, das System zu reparieren anstatt komplett neu aufzusetzen, optimierte Festplattenverwaltung und viele viele weitere technische Detailverbesserungen, die leider aufgrund der Diskussion über das neue UI völlig untergehen. Nicht zu vergessen ist außerdem, dass man noch nie die Pro-Variante eines aktuellen Windows so günstig bekommen konnte. Eine gute Zusammenfassung findet man z.B. bei golem.de Ich habe außerdem geschrieben, dass ich derzeit mit der neuen UI wenig anfangen kann. Die Betonung liegt dabei auf "derzeit". Nachdem ich jetzt einige Tage mit Windows 8 gearbeitet und den Metro Screen eingerichtet habe stelle ich fest, dass ich das Start-Menü fast nicht mehr nutze und auch die Programme nicht mehr vom klassichen Desktop starte, wie ich das sonst immer getan habe, sondern vom Metro-Startscreen. Vor ein paar Tagen hätte ich dies noch nicht für möglich gehalten. Jetzt bleibt noch abzuwarten, wie sich das Angebot an interessanten Apps entwickelt.

Grüße!

HJ Schlicht

Veröffentlicht am 31.10.2012 07:00:12 GMT+01:00
Mich interessiert vor dem Kauf vor allem, wie die Installation bei einer leeren Festplatte funktioniert, ich setze meinen PC nämlich von Zeit zu Zeit neu auf. Muss Windows 7 für das Update installiert sein oder reicht die Eingabe des Keys bei der Installation von Windows 8?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 31.10.2012 08:28:05 GMT+01:00
Ein schnellerer Bootvorgang ist nahezu uninteressant. Wie oft booten Sie Ihr System am Tag? Einmal, zweimal? Eine effizientere Speicherverwaltung, wo und wie kann ich das bei meiner alltäglichen Arbeiten spüren? Ich habe nicht erkannt, dass irgendeiner der installierten Software flotter gehen würde, bei Textverarbeitung und anderer Software ebenfalls uninteressant. Effizientere Nutzung der Grafikkarte, wo sehe ich das? Kann ich Spiele spielen, die vorher nur ruckelten? Die Möglichkeit, das System zu reparieren anstatt komplett neu aufzusetzen, auch hier die Frage wie oft macht man das? Einmal in zwei oder drei Jahren (wenn man pfleglich mit seinem System umgeht)? Optimierte Festplattenverwaltung, wo haben Sie das erkannt? Wo spüre ich das?

Das sind doch alles Dinge, die nicht wirklich überzeugen. Windows 7 war seinerzeit ein Knaller, weil man fühlbar weniger Zeit brauchte und das ohne stärkere Hard- oder Software. Man hatte sich einfach hingesetzt und all die Krankheiten von Vista gandenlos ausgewetzt. Übrig blieb ein sauberes, effektives, neues OS. Von all dem kann hier bei Windows 8 mit seinem Kachel- und Touch-Screen-Krampf nicht die Rede sein. Sie sagen selbst, dass das neue UI für PC-System uninteressant ist, warum also sollte man sich Windows 8 zulegen?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 31.10.2012 08:35:00 GMT+01:00
Hallo Herr Neumaier,

nach allem, was ich gelesen habe, funktioniert die preiswerte Update-Version nur, wenn eine bestehende Windows-Installation (XP, Vista oder Win 7) ersetzt wird. Ich selber habe Win 8 auf zwei Rechnern installiert und habe jeweils eine bestehende Win 7 Installation ersetzt. Ich habe daher keine persönliche Erfahrung mit der Installation auf einer leeren Festplatte aber es wurde in mehreren seriösen Postings beschrieben, dass die alte Version installiert sein muss, und eine Eingabe des Keys der alten Version nicht vorgesehen ist. Dies ist auch die Aussage von Microsoft. Ich glaube aber, mich auch erinnern zu können, dass eine Umgeheungsmöglichkeit für diese Einschränkung existiert. Aber damit habe ich keine persönliche Erfahrung.

Noch eine Anmerkung: Ganz grundsätzlich kann es dazu kommen, dass der Windows-Key irgendwann nicht mehr funktioniert, wenn man zu oft eine Neuinstallation vorgenommen hat. Ich würde grundsätzlich dazu raten, Windows zu installieren, alle Updates einzuspielen, und dann eine Systemsicherung zu machen. Das entsprechende Festplatten-Image kann man dann beliebig of zurückspielen. Beachten Sie auch, dass Windows 8 die Möglichkeit eines mehrstufigen System-Refrech bietet, mit dem man das System erneuern kann ohne eine Neuinstallation durchführen zu müssen. Dies ist sehr viel fortschrittlicher als bei den vorangegangenen Windows-Versionen. Allerdings habe ich dies noch nicht probiert und kann nicht sagen, wie gut das funktioniert.

Grüße!

HJ Schlicht

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 31.10.2012 09:55:29 GMT+01:00
Herr Wernecke,

ich habe Ihr original Posting gelesen. Ihnen gefällt Win 8 nicht. Ok, die Geschmäcker sind verschieden. Aber wozu wiederholen Sie in Ihrer Kritik ständig die gleichen Versatzstücke, die noch nie gestimmt haben.

Z. B. Win 3.XX war nur ein DOS-Aufsatz
Ich arbeite seit 1985 mit PCs. Win 3 / 3.1 hat den PC ab 1990 revolutioniert. Ich war ein Win 3 Nutzer der allerersten Stunde, insbesondere weil man endlich einfach bis zu 16 Megabyte Speicher nutzen konnte und weil es mit Winword 1 endlich eine grafische Textverarbeitung gab. Leider hat es Jahre gedauert, bis auch der letzte den Nutzen von Win 3 kapiert hatte. Ist ja nur ein DOS Aufsatz. Schon bei Win 3.XX war DOS nur noch ein Subsystem für die Dateiverwaltung und die Rückwärtskompatibilität zu DOS-Programmen. 90 % der typischen Aufgaben eines Betriebssystems wie Tastaturabfrage, Bildschirmausgabe, Speicherwaltung oder Druckausgabe erfolgten bei nativen Windows Programmen ausschließlich durch Windows. Anders wären der 286 protected mode und der 386 enhanced mode gar nicht möglich gewesen. Hier von einem DOS-Aufsatz zu sprechen ist kompletter Unsinn und dieser Unsinn bleibt Unsinn, auch wenn er millionenfach immer wieder runtergebetet wurde von Leuten, die offensichtlich gar nicht wussten, was ein Betriebssystem von der Definition her ist. Auch Win 95 / 98 bediente sich noch des DOS-Subsystems. Waren das auch nur grafische DOS-Aufsätze?

Oder aber: Vista war eine Katastrophe
Ich habe Vista unmittelbar nach dem Erscheinen installiert, weil mich das neue Sicherheitskonzept mit UAC überzeugte (was ja einer der Hauptgründe war, weswegen Vista gehasst wurde) und weil mir das Design gefiel. Ich habe 3 Jahre bestens mit Vista gelebt, und ich verdiene mein Geld als Layouter mit dem PC. Ich hatte nie einen Ausfall oder irgendwelche nennenswerten Probleme. In den 3 Jahren habe ich das Windows nicht einmal neu aufgesetzt. Ich bin dann auf Win 7 umgestiegen, weil ich bei der Gelegenheit auch meinen Arbeitsrechner erneuert habe. Ich habe keine besonderen Unterschiede zwischen Vista und Win 7 bemerkt, denn auch Win 7 war nur eine Sammlung von Detailverbesserungen. Warum die Mehrzahl Vista schlecht fand und Win 7 gut war m.E. reine Psychologie. Es ist halt bequem, der Mehrheit hinterher zu laufen.

Und jetzt Win 8. Bringt nichts meinen Sie. Lauter Kleinigkeiten, die man nicht merkt. Herr Wernecke, Seit Win 95 besteht die Weiterentwicklung von Windows aus lauter Kleinigkeiten. Am Gesamtkonzept hat sich, was die Bedienung angeht, bis Win 7 nichts prinzipielles geändert. Und trotzdem liegen zwischen Win 95 und Win 7 Welten, nicht zuletzt, weil unter der Oberfläche alles erneuert wurde, auch wenn die Bedienung weitgehend gleich geblieben ist.

Win 8 ist jetzt beides, eine Verbesserung in vielen Details, die man nicht unmittelbar spürt, die aber die Stabilität, die Leistungsfähigkeit und die Sicherheit verbessern. Gleichzeitig wird ein neues UI eingeführt, das ein noch drastischerer Bruch ist als der Übergang von Win 3 zu Win 95. Ob sich dies durchsetzt, wird die Zeit zeigen. Ich persönlich komme gut damit zurecht. Wer als Win 7 Nutzer nur von den Detailverbesserungen profitieren will oder sein Windows XP oder Vista durch ein neues Windows ersetzen möchte, das neue UI aber nicht mag, der kann dieses praktisch völlig ignorieren. Er bekommt dann ein sehr gutes Windows zu einem äußerst günstigen Preis ohne umlernen zu müssen. Was gibt es daran auszusetzen?

Grüße!

HJ Schlicht

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.11.2012 21:06:52 GMT+01:00
Dieser Meinung kann schließe ich mich voll an. Ausprobieren! (15 € investiert)
Classic Shell installiert, Kacheln bereinigt und Ausschaltknopf auf Oberfläche ,(Wetter, Karte, Wikipedia)
Wer jetzt noch meckert, hat wahrscheinlich keine Fenster-Taste auf der Tastatur oder versucht sich auf diese Weise abzureagieren.
Das standardmäßige Herunterfahren bewirkt allerdings eine äußerst lange Verzögerung beim Booten mit W7.
Mit shutdown.exe -s -t 00 ist es stabiler, aber W8 startet dann nicht so schnell. Übrigens laufen auch uralte DOS-Spiele mit etwas Anpassung.
Wenn sich der eingebaute Virenscanner bewährt, gibt es eine klare 6 (natürlich Sterne)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 02.11.2012 23:29:16 GMT+01:00
rolf meint:
Matthias, lies dir diese Anleitung durch und du wirst sehen, dass es schnell und unkompliziert geht :)

http://www.deskmodder.de/wiki/index.php/Mit_der_Windows_8_Upgrade_eine_Neuinstallation_durchführen

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 02.11.2012 23:31:21 GMT+01:00
[Vom Autor gelöscht am 02.11.2012 23:32:17 GMT+01:00]

Veröffentlicht am 12.11.2012 13:38:15 GMT+01:00
klhg meint:
Bitte um Aufklärung, bezüglich "Dualboot"
Kann ich auf einer Festplatte auf Laufwerk C Windows 7 und auf Laufwerk E Windows 8 Upgrad
installieren.
Auf Partition E habe ich die 90 Tage-Testversion von Windows 8 laufen.
C und E harmonieren hier damit einwandfrei aber eben zur Zeit auf E keine Win 8 Upgradversion.
‹ Zurück 1 2 Weiter ›