Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Sonderangebote Bestseller 2016 Cloud Drive Photos Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily longss17
Kundenrezension

25 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Praktisch und komfortabel - mit kleinen Unausgereiftheiten, 11. August 2013
Rezension bezieht sich auf: Acer Aspire V5-122P 29,4 cm (11,6 Zoll) Mini-Book (Touchscreen, IPS Display, Backlight Keyboard, Quad-Core Prozessor, 4GB RAM, 500 GB HDD, Radeon HD8210, Win8) Silber (Personal Computers)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Bislang stand ich allen Geräten, die kleiner als ein normales Notebook waren, immer etwas abgeneigt gegenüber, da ich sie als recht unpraktisch empfunden habe. Dazu konnte mich auch Windows 8 zuvor nicht so richtig begeistern, wenngleich ich nur sporadisch Kontakt damit hatte. So ging ich leicht kritisch an das Minibook »V5-122P« mit Touch-Display von Acer. Aber: Abgesehen von ein paar Kleinigkeiten konnte mich das Gerät nahezu vollkommen überzeugen.

Zuerst einmal zur Optik und haptischen Bedienung. Das Minibook ist wirklich sehr klein (29 x 20 cm) und vor allem mit seinen 2,2 cm sehr flach, wohingegen das Gewicht von 1350 Gramm da schon spürbar, wenn auch nicht störend ist. Das Silber des Gehäuses ist hübsch anzusehen und das Dispay ist mit seinen 11,6 Zoll größer, als man das beim Namen »Minibook« erwarten würde. (So werden auch die Internetseiten und Seiten in Schreibprogrammen problemlos ganz angezeigt, ohne dass man seitlich scrollen müsste oder die Auflösung zu klein wäre.) Aufklappen lässt es sich bis zu einem 45° Winkel (von der Unterlage aus gemessen). Mit der Tastatur konnte ich mich sehr schnell anfreunden. Die Enter- sowie die linke Shift-Taste sind zwar etwas klein und natürlich gibt es keinen Nummernblock, aber an diese Punkte gewöhnt man sich schnell. Zwischen den einzelnen Tasten liegen etwa anderthalb Millimeter Abstand, sodass nicht versehentlich die falschen gedrückt werden. Sehr cool ist auch die Beleuchtung der Tastatur. Mit leichtem Blaustich werden alle Tasten aus den Zwischenräumen heraus beleuchtet - so stark, dass alles gut erkenntlich ist, aber schwach genug, um nicht zu stören. Nach ein paar Sekunden der Nichtnutzung schaltet sich die Beleuchtung automatisch ab. Das Touchpad reagiert zügig und zuverlässig; etwas schade ist lediglich, dass die Scroll-Vorrichtung an der Seite nicht existiert (was aufgrund des Touch-Displays teilweise nicht so schlimm ist.)

Nun einmal zum Touch-Display. Hier funktioniert alles sehr gut - das Display reagiert schnell und zuverlässig auf Berührungen und macht doch die eine oder andere Sache wirklich komfortabler; insbesondere unter Windows 8, dessen Kacheln nun auch Sinn ergeben. Für zu kleine Schaltflächen kann natürlich per Touch in gewohnter Smartphone-Tradition alles vergrößert werden, sodass eigentlich der Großteil direkt per Touch gemacht werden könnte. Hier fällt zum ersten Mal ein negativer Aspekt auf: Die ganzen Touch-Funktionen binden in gehobenem Maße an Microsoftprodukte. Einerseits sind alle Funktionen auf Windows 8 ausgelegt, andererseits fallen kleine Einschränkungen bereits in anderen Browsern oder Textprogrammen auf - in anderen Browsern funktioniert die Zoom-Funktion nicht, was bei kleinen Schaltflächen schnell zum Verdrücken führt (per Touch), in OpenOffice dagegen lässt sich nicht per Touch scrollen (hier vermisst man dann auch die Scroll-Funktion am Touch-Pad). Das Einzige, was mich in Verbindung mit dem Touch fast in den Wahnsinn getrieben hat, war Onlinebanking (TAN-Generierung hat ewig gedauert, bei Kontakt mit dem Display wird umgeswicht, sodass die Suche neu beginnt ...).
Während des Betriebs sind Fingerabdrücke nicht sehr auffällig; vor schwarzem Hintergrund fällt dann aber doch auf, dass Fingerabdrücke magisch angezogen werden.
Was sehr störend ist, ist die Spiegelung des Displays. Gut, in Räumen ist es in Ordnung und nicht wirklich auffällig. Aber sobald man ans Tageslicht kommt (muss nicht mal direkte Sonneneinstrahlung sein), sieht man so gut wie nichts mehr, ganz gleich, aus welchem Winkel man guckt oder wie man sich verrenkt. Da ich draußen meistens eher mit meinem Kindle in Kontakt komme, der natürlich darauf ausgelegt ist, bin ich da vielleicht auch ein wenig verwöhnt - aber als ich mich rausgesetzt habe, um einen Text weiterzuschreiben, musste ich nach ein paar Minuten aufgeben ...

Die integrierten Lautsprecher sind weder Mist noch absolut berauschend. Man kann sie gut benutzen und sie sind vollkommen in Ordnung, die allerhöchsten Erwartungen sollte man aber natürlich nicht stellen. Positiv fällt noch die Akkulaufzeit auf. Bei normaler Belastung (Internet, Schreibprogramme, Musik) reicht der Akku etwa 5 Stunden. Ebenso positiv ist hier noch das Ladekabel zu erwähnen, das keine klobige Sicherung mehr in seiner Mitte hat; diese ist nun direkt am (übrigens für schmale Steckdosen passenden) Steckkopf angebracht, sodass das Kabel im »Freien« nicht mehr nach unten gezogen wird.

Zu den Anschlüssen. Diese sind leider etwas spärlich ausgefallen. Klar, ein Laufwerk fehlt natürlich, das ist bei einem Net- bzw. Minibook auch nicht anders zu erwarten gewesen. Auf der linken Seite gibt es einen USB 3.0-Anschluss, einen Steckplatz für SD-Speicherkarten sowie die Möglichkeit für einen Acer-Konvertierungsanschluss (ermöglicht Verbindung mit einem LAN, einem externen Display oder einem weiteren USB-Anschluss), der Konvertierer ist aber NICHT standardmäßig dabei, sodass diese Funktionen erst mal nicht nutzbar ist. Auf der rechten Seite gibt es die Kopfhörerbuchse, einen USB 2.0-Anschluss sowie den Stecker für das Netzteil. Fazit: Es gibt keinen HDMI-Anschluss und eine LAN-Verbindung ist nur per Extra-Adapter möglich.

Zur Leistung. Ich denke, die angegebene Hardware spricht für sich, wenn man sich genauer damit beschäftigen will. In Kurzform: Für meine Nutzungsabsichten (vorrangig Internet und Textverarbeitung) ist es absolut gut geeignet, für viele andere gängige Anwendungen sollte die Leistung ebenfalls ausreichen. Wer sehr arbeitsintensive Anwendungen stärker nutzt, wird sich dafür wahrscheinlich nicht im Bereich Minibook umsehen. Hochgefahren ist das Acer »V5-122« übrigens in etwa zehn Sekunden, wenngleich sich das wahrscheinlich ändern wird, sobald der Rechner schön zugemüllt ist.

Gesamtfazit:
- - - - - - - - -
Vieles ist an Microsoft und insbesondere an Windows 8 gebunden. Wen das nicht stört, der stößt hier auf ein kleines, schickes Gerät mit überzeugender Akkuleistung, welches durch das Touch-Display sehr komfortabel und zuverlässig ist, dabei aber mit recht spärlichen Anschlüssen auskommen muss. Das stark spiegelnde Display schränkt den Nutzungskomfort zumindest im Außenbereich etwas ein. Ansonsten aber ein guter Begleiter für unterwegs und gängige Nutzungsabsichten ...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]