Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Books Summer Shop 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited longss17
Kundenrezension

33 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fantastische Fortsetzung eines epischen Meisterwerks, 16. Januar 2013
Von 
Rezension bezieht sich auf: Die blendende Klinge: Roman (Licht-Saga (The Lightbringer), Band 2) (Broschiert)
Brent Weeks ist ein Gigant unter den Fantasy-Autoren, seine Bücher Meisterwerke. Mit seinem zweiten Band der Lichtbringer-Trilogie führt er die Geschichte um Gavin Guile und seinen in ein unterirdisches Luxin-Gefängnis eingesperrten Zwillingsbruder, um den heranwachsenden Kip, um Gavins unerreichbare Liebe Karris White Oak und all die anderen faszinierenden Figuren fort - eine Geschichte, die so groß und episch und faszinierend und schillernd bis hinunter ins kleinste Detail ist, dass sich einem die Kehle zuschnürt und die Brust beim Lesen eng wird.
Eine Geschichte, die wieder einmal mit einem tödlichen Cliffhanger endet, der im Grunde noch schrecklicher ist, als im ersten Band.
Brent Weeks versteht es wie kein Zweiter, noch den größten, überwältigensten Sieg mit einer persönlichen Tragödie zu vermengen, so dass man es als Leser nicht wagt, sich nur einen Moment zu entspannen. In seinem Licht ist immer Dunkel, und in der tiefsten Verzweiflung stets ein Hoffnungsschimmer.

Gavin Guile, der scheinbar unbesiegbare Luxlord Prisma mit seinem düsteren Geheimnis, der reines Licht spalten und zu beliebigen Farben wandeln kann, verliert die Fähigkeit, Blau zu sehen, und damit blaues Luxin zu wirken. Verzweifelt müht er sich, den Makel geheim zu halten. Denn zu den Aufgaben des Prismas gehört es, die Farben im Chromeria-Universum auszubalancieren, und Blau liegt nun außerhalb seiner Reichweite. Bald bildet sich irgendwo draußen auf dem Meer etwas, das früher ins Reich der Legenden gehörte: Blau materialisiert sich zu einem übermächtigen Nexus und aus seiner Mitte droht sich ein Gott zu erheben - etwas, das Gavin unbedingt verhindern muss, soll nicht alles in Chaos versinken.
Zugleich bedrohen die immer weiter anschwellenden Armeen des Farbprinzen die bekannte Welt. Ihm ist es nur recht, dass die alten Götter wiedererstehen, denn er will Freiheit für alle Farbwirker, will das Diktat der Chromeria brechen und eine neue Weltordnung erschaffen.
Und nicht genug damit, muss Gavin seine Feinde innerhalb der Chromeria bekämpfen, allen voran sein intriganter und unfassbar mächtiger Vater, Andross Guile.
Während Gavin unterwegs ist, um eine neue Heimat für die zehntausenden Kriegsflüchtlinge von Garriston zu finden und den sich erhebenden Gott zu vernichten, soll Kip in der Chromeria seine Ausbildung zu einem Angehörigen der Schwarzgarde und einem Farbwandler erhalten. Doch Andross Guile nutzt Gavins Abwesenheit, um Kip sofort aller Privilegien zu berauben und in ein schreckliches Verhängnis zu treiben. Regelmäßig beschwört er den Jungen zu einem Kartenspiel, dessen Regeln Kip kaum kennt, während Andross darin ein Meister ist. Andross zwingt Kip, um schwindelerregende Einsätze zu spielen - wie das Leben seiner neugewonnenen Freunde unter den Schwarzgardisten. Wann immer Kip verliert, verliert er etwas enorm Wichtiges. Und die Einsätze werden mit jedem Mal höher...
Und dann ist da immer noch Dazen, der Gefangene, Gavins Bruder und alter Feind, für den Gavin sich ausgibt, eine Verwechslung, die in der Folge immer größere und schreckliche Probleme nach sich zieht. Dazen, dem es unbemerkt gelingt, aus der blauen Gefängniszelle zu fliehen...

Stärker noch als beim ersten Band braucht man bei diesem hier etwas Geduld. Man muss sich auf das Buch einlassen, man muss akzeptieren, dass sich die Dinge zu Beginn langsamer entwickeln - und wird zum Ende hin mit einem umso furioseren und ergreifenderen Finale belohnt.
Die Fäden entwickeln sich langsam, ziehen sich fast unmerklich zusammen und führen am Ende zu einer Eskalation der Ereignisse, die anders nicht hätte geschehen können. Das Buch überrascht immer wieder mit unerwarteten Wendungen und neuen Facetten seiner Charaktere, mit denen man als Leser nicht rechnet. Oder vielleicht doch - alles ist möglich, bei diesem Autor. Er schont seine Figuren nicht, doch manchmal reicht er ihnen auch die Hand, wenn alles verloren scheint.
Ein kleiner Kritikpunkt sind die Längen, zu denen sich das Buch im Mittelteil zieht. Der Schwerpunkt dieses Bandes liegt bei Kip und seiner Entwicklung, seinem Durchkämpfen am Hof der Chromeria, seinem Straucheln und Überleben trotz der vielen Fallstricke, die ihm in den Weg gelegt werden. Und er entwickelt sich, entwickelt sich prächtig, man entwickelt eine Menge Sympathien für ihn. Doch das erfordert zuerst Geduld. Die Einführung seiner vielen neuen Mitschüler, die Beschreibungen der Trainings-Prozeduren, der Tests, der erneuten Trainings ... das alles wird nach einiger Zeit mühsam und ich hatte Momente, in denen ich mich fragte, ob ich in einem Highschool-Büchlein gelandet sei.
Allen, denen es ähnlich geht: Haltet durch, es lohnt sich. Es lohnt sich wirklich.
Das letzte Drittel des Buches entschädigt für alle Mühen.

Alles in allem ein fantastisches, furioses Leseerlebnis.
'Die Blendende Klinge' ist der zweite Band eines Fantasy-Epos, das seinesgleichen sucht und sich mit seinem Weltentwurf und seinem innovativen, lichtbasierten Magiesystem, vor allem aber seinen eindringlichen Figuren deutlich eigenständig präsentiert. Ein zweiter Band mit kleinen Schwächen, der aber zum Ende hin wieder zu den Qualitäten von Teil 1 aufschließt.
Jeder, der epische Fantasy liebt, kommt an Brent Weeks nicht vorbei.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 2 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-8 von 8 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 23.01.2013, 20:31:51 GMT+1
Ich war etwas geschockt, als ich beim Stöbern sah, dass in der deutschen Ausgabe der fantastische Glossar des Originals fehlte - dann noch die Übersicht über die ganzen Schüler zu behalten muss echt schwer sein.

Jedenfalls, tolle Rezension. Ich wüsste bei Herrn Weeks niemals, wie man bei ihm kompakt den Inhalt zusammenfassen sollte, weil soviel Kleinkram so vielen Leuten passiert.

Veröffentlicht am 05.02.2013, 11:40:28 GMT+1
Fussel meint:
Zur Info: Dies ist keine Trilogie, es sind 4 Bände für die Reihe geplant.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.02.2013, 15:47:47 GMT+1
horrorbiene meint:
Wo hast du denn das her? Auf dem Buchdeckel steht eindeutig "Zweites Buch der Licht-Trilogie".

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.02.2013, 10:47:24 GMT+1
Fussel meint:
Die deutschen Verlage bekommen sowas für gewöhnlich nicht mit. Vermutlich wird auch der 3. Band als "krönender Abschluss der Trilogie" beworben.

Auszug von einem Interview mit Brent aus August 2012 (http://www.fantasybookaddict.com/2012/08/16/brent-weeks-interview/):

The original Night Angel books came out as a trilogy, and I understand from other interviews that you anticipate Lightbringer will probably wrap up as a trilogy. When you're planning the stories, do you envision them from the onset to be trilogies, or is that something that's just developed in both cases?

Well, let me give you a world-exclusive breaking news alert here: Lightbringer is going to be four books!

Veröffentlicht am 01.03.2013, 12:33:58 GMT+1
Groggy meint:
ich fand den mittleren Teil um Kip den besten Teil des Buches, er wird einem einfach so sympatisch man will mehr von ihm lesen, gleichzeitig hab ich süchtig mehr von der Funktionsweise der Lichtmagie aufgesaugt, deswegen fand ich diesen Teil einfach klasse. Das beste am Buch aber ist der Stil von Weeks, diese andauernden kleinen Kommentare der Charaktere zu den Geschehnissen sind einfach brilliant, wobei ich mir hier nicht sicher bin wie es in der deutschen Übersetzung aussieht, die kommentare fand ich im deutschen ersten Band so lala, aber im englischen 2ten ab-so-lut klasse, vielleicht macht da die Übersetzung etwas aus, ich werd mir die nächsten 2 definitiv auf Englisch kaufen

Veröffentlicht am 28.03.2013, 15:41:32 GMT+1
St.Lindenbaum meint:
Modus, Deine Rezension spart mir viel Schreibarbeit, obwohl ich es auch dann kaum so schön hätte ausdrücken können. Wirklich gelungen!

Magst Du nicht mal kommentieren, ob Du noch andere Fantasy-Autoren empfehlen kannst, die in dieser ausgesprochenen 5-Sterne Oberliga spielen? Ich würde dort Patrick-Rothfuss' "Königsmörder-Chronik" Der Name des Windes: Die Königsmörder-Chronik. Erster Tag sehen und auch G.R.R.Martin Das Lied von Eis und Feuer 01: Die Herren von Winterfell. Kennst Du vielleicht noch andere?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.03.2013, 18:38:08 GMT+1
Modus meint:
Danke für die Blumen!
Rothfuss habe ich bislang noch nicht gelesen; G.R.R.Martin ist aber auf jeden Fall ein großartiger Autor. Wenn ich ebenfalls in dieser Liga sehe: Andrzej Sapkowski mit dem Hexer-Zyklus - Das Erbe der Elfen: Roman und Folgebände.
Steven Ericsons Spiel der Götter - Zyklus, beginnend mit Das Spiel der Götter (1): Die Gärten des Mondes
Scott Lynch mit Die Lügen des Locke Lamora: Band 1 - Roman und Folgebände
Mark Lawrence mit Prinz der Dunkelheit könnte Dir dann auch gefallen und spielt auch in dieser Liga.
Auch einen Blick wert sind Steven Brust, Jim Butcher und Richard Morgan (wobei der in der Übersetzung nicht gut kommt, da empfehlen sich die Bücher im englischen Original).

VG, Modus

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 30.03.2013, 09:16:04 GMT+1
St.Lindenbaum meint:
Vielen Dank dafür, das gibt genug Stoff für die nächste Woche ;) !!
Den Rothfuss kann ich sehr empfehlen, Mischung aus Magie und Wissenschaft, ähnlich Brent Weeks.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: München, Deutschland

Top-Rezensenten Rang: 1.945