Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Sonderangebote studentsignup Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Hier klicken BundesligaLive Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic BundesligaLive longss17
Kundenrezension

24 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wenn man einen BG braucht, dann den hier, 8. Juli 2013
Von 
Rezension bezieht sich auf: Canon BG-E13 Akku (Camera)
Ich fange mal mit einem kleinen Exkurs meiner Erfahrung für einen BG zur 7D an:

Für die 7D hatte ich mal eine Kopie gekauft (Hersteller: Meike), weil diese Kopie im Gegensatz zum Canon Original-BG über einen integrierten Timer verfügte (damit lassen sich z.B. Intervall-Aufnahmen realisieren). Die Haptik dieser Kopie war aber auf Anhieb ungewohnt. Sie fühlte sich tatsächlich nach dem an, aus dem sie hergestellt war: Plastik. Und dadurch passte sie einfach nicht zur Haptik vom Rest: eben der 7D. Wie auch immer, schon nach wenigen Wochen waren die ganzen Beschriftungen des Timers fast vollkommen verschwunden. Da zog ich die Reissleine, und kaufte den Original-BG von Canon (und einen extra Timer für Intervall-Aufnahmen....). Um es kurz zu machen: der Unterschied war (und ist nach all den Jahren immer noch) gewaltig. Daher war klar: für die 6D keine Experimente mehr:

BG-E13 für die 6D

Genau so hatte ich es erwartet: gleiche Verarbeitung und gleiche Haptik wie die der 6D. Für mich ein echter Handschmeichler, und schön griffig. Der Auslöser und die anderen Tasten haben die gleichen Druckpunkte wie die Kamera, und die Passgenauigkeit lässt keine Probleme erkennen: da wackelt nichts. Hätte mich auch gewundert, wenn dem nicht so wäre...

Es ist halt kein Vergleich zu den billigeren BGs von Drittherstellern. Natürlich erfüllen diese auch ihren Zweck (in erster Linie Ergonomie, vor allem bei Hochkantfotos), aber bei Qualität und Verarbeitung treten die Unterschiede zutage. Bei mir kommt noch hinzu, dass ich meine Kameras mit einem Sun-Sniper trage. Das heisst, die Kamera hängt mit dem Stativgewinde an einem Schultergurt. Da können dann auch mal 3 kg am Stativgewinde ziehen (bei schwereren Objektiven wird deren Stativschelle benutzt, ist dann also kein Problem). Und wenn dieses Gewicht am Gewinde eines billigen BGs hängt..., dann habe ich da echt kein allzugrosses Vertrauen darauf, dass das in ungünstigen Situationen auch wirklich hält. Aber auch bei Stativeinsatz im Hochkant-Format hätte ich in diesen Situationen einfach immer ein ungutes Gefühl. Das habe ich beim Canon BG definitiv nicht, ich klemm die Kamera nebst BG dort hin wo sie hingehört, und fühle mich dabei wohl. ;-)

Im Gegensatz zum BG für die 7D schiebt man die Akkus für die 6D nun mittels einer Schiene in den BG. Da hatte mir das alte System besser gefallen: Klappe auf, den linken oder den rechten Akku austauschen, Klappe zu. Hier wird halt der Schlitten ausgefahren, und dann kann man die Akkus tauschen. Ist halt eine kleine Umgewöhnung.

Ob jemand einen BG braucht oder nicht, ist natürlich extrem individuell. Ich habe zwar keine allzugrossen Hände, aber ich hatte mit BG einfach immer die bessere Ergonomie für mich entdeckt. Und die grössere Ausdauer ohne Akkuwechsel ist für mich auch ein dicker Pluspunkt (betreibe die Fotografie semi-professionell). Erst recht, wenn man an die Funktionen wie WiFi und GPS denkt, die bei Benutzung die Akkus stärker beanspruchen.

Bei der 6D hatte ich es eine zeitlang probiert, ohne BG auszukommen. Beim gelegentlichen Fotografieren war das auch kein grosses Problem. Als ich aber mal beim Western Reining auf der Schumacher Ranch in Givrins so ca. 4-5 Stunden am shooten war (das erste längere mal mit der 6D), spürte ich danach tatsächlich meinen rechten kleinen Finger. Dem fehlt halt einfach eine Auflage bei der kleinen 6D. Und da ich öfter für mehrere Stunden am Stück am shooten bin, gilt für mich "business as usual": für mich bedeutet ein BG ein Gewinn an Ergonomie, ein solcher BG macht für mich die Kamera erst komplett. Das ist wie gesagt individuell, und muss jeder selbst für sich entscheiden. Wenn man eine DSLR so kompakt wie möglich haben will, ist man natürlich mit einem BG falsch beraten (kaum zu glauben, aber die Kamera wird dadurch grösser...)

Diesem BG kann ich jedenfalls bedenkenlos volle 5 Sterne geben, er entspricht der sehr guten Verarbeitungsqualität der 6D.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 2 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 08.10.2013, 13:02:35 GMT+2
Zuletzt vom Autor geändert am 08.10.2013, 13:34:52 GMT+2
Easyshopper meint:
Kein Widerspruch von mir, nur ne simple "Abrundung". Ich bin leider schon ein alter Zausel, will sagen, ich kaufe schon Canon-Technik seit über 20 Jahren, natürlich auch Batteriegriffe für meine Kameras. Den ersten davon kaufte ich für meine EOS 3 (analog); eine Spitzenkamera, von deren Entwicklung Canon heute noch profitiert bzw. deren Möglichkeiten man selbst an der 6D absichtlich nicht wieder voll zum Einsatz bringt.
Der Batteriegriff der EOS 3 war schon ohne Fehl und Tadel, brauchbare Alternativangebote gab es damals kaum. Wer also, allein schon wegen seiner Armada an L-Objektiven bei Canon bleibt, genießt nicht nur die vorzügliche Qualität, sondern leidet peinvoll unter der schamlosen Preispolitik von Canon und den Canon-Händlern.
Das ist natürlich kein Alleinstellungsmerkmal von Canon, sondern eben Marktwirtschaft, wie sie leibt und lebt.
Ein Karten-Update für mein HONDA on Bord Navi kostet so weit mehr als der jeweils aktuelle Testsieger mobiler Navigationsgeräte mit mindestens der gleichen Kartensoftware zusammen. And so on! Erpressung durch Produktbindung nennt man das.

Wenn man dann also für jede neue Canon-Kamera ständig neue Peripherie für aberwitziges Geld kaufen muss (Akkus, Batteriegriffe, Ladegeräte, Fern- bzw. Drahtauslöser und, und, und,) so geht das einem ordentlichen Menschen absolut auf den Geist und auf die Börse natürlich.

Auch wenn man den original Service von Canon mal in Anspruch nehmen muss, so dreht es einem den Magen um, wenn die Reparaturrechnung ins Haus flattert, für den kleinsten "Schiss" immer dreistellig.

Fazit: Ja, alles stimmt, was hier unter fünf Sternen geschrieben wurde. Niemand hat hier mal eine five-star Rezension kommentieren wollen. Dem Einzigen, der es wagte, mal vier Sterne zu vergeben droht hier aber die Inquisition. Hunderte Scholastiker und Canon-Claque's fallen über das arme Schwein her. Wie kommt das? Seltsam, seltsam!

PS: Natürlich kann man all die nicht mehr benötigten Batteriehandgriffe etc. bei eBay zum Neupreis anbieten, logisch! Marktwirtschaft eben, nicht Wegwerfgesellschaft, wie die Sozis argumentieren.

Veröffentlicht am 09.02.2014, 19:31:00 GMT+1
Zuletzt vom Autor geändert am 09.02.2014, 20:08:05 GMT+1
Amazon-Kunde meint:
Hallo,
der Rezension ist nicht viel hinzuzufügen passt alles.
Eins aber doch. Der Seiteneinschub hat einen enormen Vorteil bei Stativaufnahmen.
Hatte man ein schweres Objektiv ohne Stativschelle öffnete sich der Batteriefachverschluss einen Spalt und das ganze war sehr instabil, es wippte. Ein mm kan da schon viel sein.
Hanno
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent

G. Buso
(REAL NAME)   

Top-Rezensenten Rang: 277.337