Amazon-Fashion Hier klicken Lego City Bestseller 2016 Cloud Drive Photos Learn More StGermain Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle AmazonMusicUnlimited GC HW16
Kundenrezension

10 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Teils/Teils, 17. Oktober 2012
Rezension bezieht sich auf: Cynthia Barcomi's Backbuch (Gebundene Ausgabe)
Ich habe mir dieses Buch vor einem dreiviertel Jahr gekauft und es daher schon ziemlich eingehend geprüft, etwa die Hälfte aller Rezepte habe ich schon mindestens einmal nachgebacken. Dabei gab es sowohl einige Schätzchen (z.B. Cinnamon Buns, White Cake, Junior's NY Cheesecake) als auch Reinfälle (Monster Brownies und Potato Bread, die beide schön aussehen aber weder mir noch meiner Verwandtschaft mundeten).

Positiv fällt auf:
- Alle bisher getesteten Rezepte funktionieren.
- Zu jedem Rezept ist ein Bild vorhanden, so dass man immer weiß, wie das Ergebnis aussehen soll.
- Viele amerikanische Klassiker, die ich schon immer einmal nachbacken wollte, wie z.B. NY Cheesecake, Apple Pie und Bagels.

Negativ fällt auf:
- Seeeehr viele Bilder der Autorin - für mich eindeutig zu viele; 2 - 3 hätte ich in Ordnung gefunden, aber nicht geschätzte 20 - 30 (meine anderen Backbüchern - und ich habe eine ganze Menge - haben durchweg maximal ein Bild des Autors).
- Werbung für Grafschafter und Kitchen Aid (ob bewusst oder unabsichtlich kann ich nicht sagen) - ich wohne nicht im Rheinland, trotzdem gibt es sogar bei uns im Supermarkt 3 Sorten Zuckerrübensirup von unterschiedlichen Herstellern, und Küchenmaschinen gibt es auch etliche Modelle. Wieso müssen diese beiden Produkte durch's gesamte Buch immer wieder erwähnt werden?
- Unsinnige Tipps - einerseits wird gesagt, nur Vollmilch sei empfehlenswert (im Buch "I Love Baking" gar, mit fettarmer Milch funktioniere es nicht; ich habe in meiner Küche weder eine Analysewaage für die festen, noch einen Messzylinder für die flüssigen Zutaten, der Unterschied zwischen Voll- und fettarmer Milch ist da noch die geringste Ungenauigkeit!), andererseits wird bei keinem Rezept angegeben, ob die Temperatur für Ober-/Unterhitze oder Umluft gedacht ist (im Anhang sagt Frau Barcomi, dass sie für Brot und Pizza Umluft verwendet, für alles andere Ober-/Unterhitze, aber die 220°C beim Pizza-Rezept sind sicherlich trotzdem für Ober-/Unterhitze gedacht, bei Umluft hat man nach einer Viertelstunde 220°C Briketts produziert).
- Seltsame Formulierungen, z.B. Vanillezucker (kein Vanillin) - ein Ding der Unmöglichkeit, ist doch Vanillin der Hauptaromastoff der Vanille! Gemeint war: kein Vanillinzucker. Oder: Vollkornhaferflocken - Haferflocken sind immer Vollkorn.

Den Rezepten würde ich 4 Sterne geben, wegen der negativen Punkte ziehe ich in der Gesamtwertung allerdings einen Stern ab.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 2 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-3 von 3 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 26.02.2013 07:49:17 GMT+01:00
Tara meint:
Haferflocken sind wie der Name sagt aus Hafer. Volkornhaferflocken sind aus Volkorn (versch. Getreide). Und Vanilin ist soweit ich weiß nur einer der Markenname für ein Vaniliezucker auf dem deutschen Markt.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 25.07.2013 13:14:56 GMT+02:00
EmKa meint:
@Little Nelle: Spricht mir aus der Seele! Die Rezepte an sich sind wirklich sehr lecker. Aber die Markenbezeichnungen ("Philadelphia-Frischkäse") haben mich auch gestört.
Zudem fand ich die Rezepte teilweise sehr aufwendig (z.B. den Bananacheesecake: Man braucht laut Rezept 2 Backformen in verschiedenen Größen, um diesen Kuchen zu backen. Es geht aber auch ohne die Zweite und schmeckt auch gut.) Und bei den süßen Gebäcken musste ich immer den Zucker reduzieren (z.B. Zitronenschnitten: statt 640 g für die doppelte Menge nur 500 g und sie sind immer noch sehr süß.) Ich habe in diesem Backbuch schon sehr viele Rezepte mit Bleistift anpassen müssen, aber dann sind die Ergebnisse wirklich sehr sehr gut! ;)

@Tara: Vanillinzucker ist KEIN Vanillezucker. (siehe z.B. http://www.oetker.de/tipps-wissenswertes/lebensmittellexikon/l/vanillin.html ). Und Haferflocken sind wie Little Nelle schon sagt, eigentlich immer aus Vollkorn (zur Herstellung hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Haferflocken ).

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 13.11.2013 20:17:36 GMT+01:00
Michaela meint:
Es macht aber einen Unterschied, ob man No Name Frischkäse oder tatsächlich Philadelphia benutzt. Habe es selbst bemerkt und hätte es zuvor nicht geglaubt! Der Cheesecake schmeckte ungleich besser mit Philadelphia! ;)
‹ Zurück 1 Weiter ›