Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezension

am 9. Juli 2010
dieses album von dave brubeck aus dem jahre 1959 gehört sicherlich zu den eingängisten matrial der jazz-welt.
selbst leute die mit jazz wenig bis gar nichts anfangen konnen verlieben sich sehr schnell in die rhytmischen und sehr ungewöhnlichen taktarten eines brubecks...

mit sicherheit war ein hits so ziemlich das letzte wasbrubeck erwartete als er das studio für die aufnahmen betrat.

dank verschiedenster auftritte hatte sich der charmante pianist mit der brille bereits eine beneidenswerte fangemeinde erspielt.
doch gottseidank hielt die popularität brubeck nie vom experimentieren ab.
er spielt eines der beliebtesten jazz-alben aller zeiten ein, mit nummern die dafür eigentlich recht ungewöhnlich waren (hier liegt der trick begraben!!)

das master stück "take 5" ist im 5/4- takt geschrieben, was eigentlich keinen swing garantiert. doch brubeck steigerte sich hier in einen hypnosenahen, abhebenden rhytmus, während der eigentliche star dieses quartets, paul desmond eine überragende leistung am alt-saxophon abliefert, man darf nicht vergessen das er take 5 komponierte. gerade die melodie zu take 5 ist derart berühmt und eingängig das sie wohl jeder blechbläser zu beginn spielen möchte... ( und nicht nur bläser sondern auch fast alle jazz gitarristen und pianisten....)

desmond ist überhaupt besonders hervorzuheben: er war vielleicht nicht der technisch beste bläser des jazz, oder der begnadeste. manche sagen er spiele etwas luftarm uns powerlos. aber gerade diese unterkühlte art, dieser lässige und fat teilnahmslose stil macht dieses quartet erst aus und ist garant für den enormen erfolg.

wichtig auch das selbstbewusst wirbelnde schlagwerk von joe morello, oder der äußerst solide bass von eugene wright die so schwieriges material wie
"blue rondo ala turk" (im 9/8 takt) oder "three to get ready" (wechselt zwischen 3/4 und 4/4 takt) gekonnt und absolut mühelos in jazz klassiker verwandeln. und all das zu einer zeit in der leute wie coltrane, taylor oder coleman den free jazz propagierten.

brubeck wurde leider aufgrund dieses enormen erfolgs von jazz-kritikern verschmäht und runtergemacht. das ist im jazz damals genauso wie heute: wiedersprüchliche logik, wenns vielen leuten gefällt ists kein richtiger jazz mehr.... so ein schwachsinn.....)

der sound bewegt sich auf einem herrlich ansprechendem niveau, die diffizilen schläge eines morello mischen sich bedächtig mit dem herrlich klaren bass von wright, während piano und der großartige desmond warm und klar ihre solis und riff runterspieln.. ein wahrer hochgenuss!!

fazit: hörbarer jazz?? jazz zum angreifen, nicht unbedingt virtuos oder langatmig, ganz im gegnteil, erfrischend und einmalig. der einstieg für alle die solche musik nie mochten. muss man zuhause haben!!
33 Kommentare| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.


Produktdetails

4,7 von 5 Sternen
40
4,7 von 5 Sternen
6,79 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime