Jeans Store Hier klicken b2s Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Kundenrezension

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Langatmig, dennoch unterhaltend, 10. Mai 2013
Rezension bezieht sich auf: Glaube der Lüge: Ein Inspector-Lynley-Roman 17 (Gebundene Ausgabe)
Wenn man den 701-Seiten-schweren Wälzer in der Hand hält, weiss man eigentlich schon gleich, was auf einen zukommt: Ein typischer Elizabeth-George-Roman in akribischer und epischer Breite geschrieben. Entweder man mag das, oder man mag das nicht.
Ich hab es mir lange überlegt, ob ich das Buch lesen soll, denn ich neige bei allzu ausführlichen Beschreibungen und endlosen Wiederholungen leicht zur Ungeduld. Trotzdem hab ich es gewagt, und das, obwohl z.Zt. auch im TV die ganzen Filme über Lynley und Havers laufen, man sieht also beim Lesen immer diese SchauspielerInnen vor sich, was nicht immer ein Vorteil ist. (Nebenbei bemerkt, sind die Filme sehr gut umgesetzt).
Nun, ich habe es gewagt und fühlte mich sehr gut unterhalten. Selbstverständlich hätte vieles gestrafft werden können, die ganze Story hätte schon halb so lang sein können, aber, dann wäre es halt nicht Elizabeth George gewesen, siehe oben...
Es geht eigentlich im ganzen Buch nur um Beziehungen, Paar-Beziehungen, gleichgeschlechtlich, hetero, um Eltern-Kind-Beziehungen, Geschwister-Beziehungen, Arbeitskollegen-Beziehungen. Und, es wär ja kein Buch, wären diese alle völlig normal und alltäglich. Nein, alle sind sehr kompliziert und eher unnatürlich in den meisten Fällen, und das versteht E.G. einfach meisterhaft, die kranken Charaktere herauszuarbeiten. Es gibt endlose tiefschürfende Dialoge zwischen den Paaren, aber leider erst "hinterher", wenn der Karren schon total verfahren bzw. die Beziehung mehr oder weniger gescheitert ist.
Vieles ist für mich absolut nicht nachvollziehbar und manches erscheint mir schon sehr absurd, aber dafür ist es ein Roman und kein Tatsachenbericht.
So war ich entsetzt, als die Londoner Polizei nur mit den Schultern zuckt, als ihr eine vermutliche Vergewaltigung eines Minderjährigen gemeldet wird, und einfach nichts unternimmt "ohne Durchsuchungsbefehl". Ich denke, das wäre wohl in der Realität etwas anders gelaufen. Und so gibt es für mich noch einige Widersprüche, die wohl einfach auf Kosten der Spannung eingesetzt wurden.
Am Ende siegt der größte Loser, er verliert zwar seinen Job bei der Zeitschrift "Source", gewinnt jedoch beziehungemässig, was schon sehr früh voraussehbar war.
Es gibt noch andere Paare, die gewinnen, auch gibt es Tote, ob nun Unfall, Selbstmord oder Mord, bleibt ungesagt.
Ein Drama von shakespeareschen Ausmaßen und ebensolcher epischer Breite.
Geholfen hat, dass die einzelnen Abschnitte und Kapitel sehr kurz gehalten sind, dadurch war das Lesen nicht anstrengend und eigentlich auch nie langweilig.
Frau George hat allerdings schon wesentlich bessere Romane geschrieben, daher nur 4 Sternchen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 27.05.2014 15:56:04 GMT+02:00
jordan meint:
Nachdem ich Band 16 / Wer dem Tode geweiht / recht langweilig fand, hat mich "Glaube der Lüge" von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt. Es stimmt schon, dass man sich fragen muss, Kriminalroman oder nicht. Ein Familienroman mit kriminellem Hintergrund träfe wahrscheinlich eher zu. Realistisch oder nicht: Langatmig oder nicht - ein Pageturner!
‹ Zurück 1 Weiter ›