Hier klicken May May May Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited longss17
Kundenrezension

42 von 49 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Back in (all shades of) Purple, 1. Januar 2003
Rezension bezieht sich auf: Perfect Strangers (Audio CD)
Im Jahre 1984, 14 Jahre nach dem Mega-Seller "In Rock" erwecken Ian Gillian, Ritchie Blackmore, Roger Glover, Ian Paice und John Lord Deep Purple wieder zum Leben. In dieser legendären Besetzung nehmen sie in New York ein Album auf, das beweist, dass sie noch längst nicht zum alten Eisen gehören: Perfect Strangers.
Instrumental vielversprechend beginnt das Album mit einer kleinen "Einzugshymne". Aber bereits nach 45 Sekunden haut Ritchie Blackmore, der parallel mit Rainbow Erfolge feierte, kräftig in die Saiten. "Knocking At Your Back Door" präsentiert sich im typischen Purple-Stil. Gitarren-Auftakt, gewohnt gestaltete Strophen und ein von Gitarren getragener Chorus. Spätestens nach den ersten Minuten ist bereits klar, dass die Schaffenspause der Band der Qualität der Musik nicht geschadet hat. Nach dem exakt 7 Minuten langem Auftakt, der mit einem sehr guten Solo endet, geht es mit "Under The Gun" weiter. Stilsicher wie eh und je rocken sich die 5 durch den Track, sowie auch durch den dritten ("Nobody's Home"). Mit dem 4. Song beginnt im übertragenen Sinne auch für Band ein "Mean Streak". Es folgen nämlich die besten Songs des Albums. "Mean Streak" selbst strotzt nur vor Spielfreude. Man merkt spätestens hier, dass die Band nicht vom Label zu einem Reunion-Album gezwungen wurden, sondern, dass hier 5 geniale Musiker einfach ihre Musik wieder auferstehen lassen wollten. Und das ist ihnen absolut gelungen. Der Titelsong hielt sich auch in den Single Billboards wochenlang und das verwundert nur wenig. "Perfect Strangers" wurde, was natürlich für die Qualität spricht, bereits von den meisten Rockgrößen (z.B. Dream Theater, Iron Maiden, usw.) irgendwann mal auf einem Konzert gecovert. Der Song ist wirklich "perfect" und fremd kommt er einem nach wenigen Sekunden bereits nicht mehr vor. In "A Gypsy's Kiss" lässt's die Band dann richtig krachen, allen voran Blackmore, der hier das vielleicht beste Solo eines Deep Purple-Studioalbums überhaupt abliefert. "Wasted Sunsets", der einzige "ruhigere" Song ist genau das, was man sich unter einer Rockballade im Stile der 70er vorstellt. "Hungry Daze" wird von einem überzeugenden einfachen Motiv getragen, das sich durch den ganzen Song zieht. "Not Responsible" schließt das 9 Songs fassende Album ab, reicht aber vielleicht nicht ganz an die Qualität der 5 vorangegangen Tracks heran. Das wäre aber auch fast schon unheimlich. Das europäische Release des Albums enthält als Bonustrack noch das 10-minütige brillante Gitarrenstück "Son of Aleric", in dem Blackmore die Gitarre in herrlichster Weise singen lässt.
Insgesamt merkt man dem Album nicht an, dass es erst 1984 nach einer Pause entstanden ist. Es hätte genauso gut 10 Jahre vorher entstanden sein können. Gillians Stimme ist kraftvoll wie eh und je und der ganze Band merkt man nicht im geringsten eine "Altersschwäche" oder Müdigkeit an. Mitten in "Mean Streak" singt Ian Gillian plötzlich "We all came out to Montreaux... but that's another song" - aber das ist bezeichnet. "Perfect Strangers" darf ruhig in einem Atemzug mit "Burn" oder "In Rock" genannt werden, es ist eh selten genug, dass ein „Rock-Imperium" derart heftig zurückschlägt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 03.03.2009, 23:30:42 GMT+1
nicht in New York sondern in Old Germany - Hamburg - Wandsbek wurde das Album zum größten Teil aufgenommen und dort auch in der gegenüberliegenden Discothek "Sound" Track-weise nach und nach Test-mäßig uraufgeführt ...
‹ Zurück 1 Weiter ›