CM CM Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Mehr dazu TDZ Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle MusicUnlimited BundesligaLive wint17

Kundenrezension

am 1. Juli 2006
Gunter Duecks neuestes Management-Buch ist sein bisher schwärzestes, bösestes und - so finde ich - bestes. Brillant ätzend und zwingend schlüssig wird seine neueste Erkenntnis, das Lean Brain Konzept dargelegt: Komplexe Organisationen, wie Behörden, Konzerne, das Gesundheitswesen, selbst die Kirchen leiden unter Erfolgszwang und Kostendruck. Sie scheitern daran, daß die Menschen, mit denen sie es in Form von Mitarbeitern und Kunden zu tun haben, viel zu viele Fehler machen. Nachdem man die Produktion durch Mechanisierung und elektronische Überwachung sowie durch Antreiben verschlankt hat, und die Produkte durch Verwässern verbilligt hat, wird nun an der Intelligenz gespart. Hier liegt tatsächlich noch ein gewaltiges Potential.

Menschliche Intelligenz ist teuer, es kostet viel Mühe und Geld, einen Menschen zum Denken zu bringen und dann reagiert er zum Dank dafür auch noch unvorhersehbar. Intelligente Menschen machen immer neue Fehler. So etwas stört aber den Ablauf im System. Daher darf die Intelligenz (das Brain) nur noch im Aufbau des Systes liegen, aber keinesfalls mehr von den gewöhnlichen Menschen ausgeübt werden. Alle Arbeitsabläufe müssen narrensicher gemacht werden durch kleinste, präzise idiotensichere Schritte mit genauesten Anweisungen. Genau wie beim Rum kann in den meisten Fällen auch bei der Intelligenz der billige Verschnitt das Echte ersetzen. So reicht es vollkommen aus, für die standardisierte Arbeit austauschbare Billigkräfte einzusetzen wo es früher gebildete und intelligente Menschen brauchte. Es genügt, echte menschliche Wärme durch automatische Freundlichkeit beim Grüßen zu ersetzen und Unfähigkeit durch schleimiges Entschuldigen.

Durch systematisches Verdummen mittels Lean Brain Management können alle erlöst werden. Die Kirchen, denen die steuerzahlenden Gläubigen weglaufen, die Armee, die über uralte Ausrüstung klagt, das pisagescholtene Schul- und Bildungssystem, das krisengeschüttelte Gesundheitswesen, der über Geldmangel klagende Wissenschaftsbetrieb, die Politik und die Medien. Man muß nur Intelligenz in die Abläufe bringen und das Produkt verwässern und schon ist man gerettet. Lean Brain Management funktioniert schon lange beim Kochen, wo das Fertiggericht regiert, und demnächst auch beim Sex.

Am effektivsten wird das System natürlich, wenn man die Arbeit gleich ganz vom Kunden machen läßt und ihm von dem gewonnenen Einsparpotential nur ein Almosen zukommen läßt. Die lästige Verantwortung, wenn dann beim Kunden vor Ort etwas schiefgeht, hat man damit auch gleich los. Sie halten das für eine Frechheit und eine Utopie? Irrtum, das gibt es schon längst. Ein schwedisches Möbelhaus läßt seine Kunden schon heute ganz selbstverständlich ihre Einbauküchen selbst planen, abholen und zusammenschrauben. Der Firmeneigentümer ist zu einem der reichsten Männer der Welt geworden. Banken lassen ihre Kunden das Geldabheben und die Überweisungen selbst am Automaten durchführen und dafür vor der Filiale draußen im Regen stehen.

Dueck geht aber noch etwas weiter. Er zeigt mit Lean Brain Management auf, wohin unsere Gesellschaft geht und entlarvt die kommenden Fehlentwicklungen mit scharfem Blick. Im letzten Teil seines Buches entwirft er eine "Zukunftsperspektive" für den Wirtschaftsstandort Deutschland. Sein herrlich böses Buch hat das Zeug zum Klassiker und wird bald von der Wirklichkeit eingeholt werden.

Gunter Duecks Bücher sind ein Leckerbissen für alle, die im Management tätig sein müssen oder darunter leiden. Sein neuestes Buch ist das ideale Geschenk für alle, die in großen Organisationen beschäftigt sind, oder diese führen müssen.
11 Kommentar| 56 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.


Produktdetails

4,0 von 5 Sternen
12
4,0 von 5 Sternen
24,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime