find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AlexaundMusic AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezension

am 21. Oktober 2013
Das Werk porträtiert den müßiggängerischen Adel vor der Französischen Revolution.
Männer und Frauen dieser Gesellschaftsschicht hatten zu dieser Zeit, folgt man diesem pseudodokumentarischen Roman, nichts anderes zu tun, als sich mit allerlei Liebeshändeln und Intrigen zu befassen.
Im Mittelpunkt der Geschichte stehen der Vicomte de Valmont und die Marquise de Mertreuil, beide den gehobenen und angesehenen adeligen Kreisen angehörend.
Beide hatten einmal eine berechnende Liebesbeziehung und verfügen nun über ausreichenden Zynismus, um die Empfindungen anderer Menschen zum Spielball ihrer Intrigen und ihres Amüsements zu machen und sich gegenseitig darüber zu berichten.
Der Roman selbst besteht im Gesamten ausschließlich aus einer Abfolge von Briefen. In diesen Briefen notieren die Beteiligten den jeweiligen aktuellen Stand ihrer Liebschaften.
Das interessante an dieser Geschichte ist die sarkastische Abgebrühtheit, mit der die Gefühle anderer instrumentalisiert werden, um die eigenen Gelüste zu befriedigen und Rache zu üben.
Die Vielschichtigkeit gewinnt dieser Roman dadurch, dass sich die Intriganten über den Charakter ihrer jeweiligen Objekte regelmäßig im Unklaren sind oder sich gar im äußersten Irrtum befinden und die psychologische Versiertheit, in der der Autor seine Protagonisten ihre Eroberungen machen und sie am Ende an ihrem eigenen Dünkel und der uneingestandenen Eifersucht aufeinander scheitern lässt.
Seine gesellschaftliche Relevanz gewinnt der Roman an den Stellen, an denen der selbstverliebte Vicomte mit dem niederen Volk in Kontakt tritt, etwa seine Bediensteten instrumentalisiert oder beispielsweise gönnerisch einen Bauern freikauft, der wegen Steuerschulden in den Schuldturm geworfen werden soll. Auch in diesen Beziehungen unterliegen selbstverständlich alle zwischenmenschlichen Bekundungen der Berechnung.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.

Bitte geben Sie mindestens ein Wort ein
Sie müssen mindestens einen Artikel von Amazon kaufen, um eine Rezension zu verfassen
Beim Absenden Ihres Kommentars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Derzeit tritt ein Problem beim Laden der Kommentare auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.