Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Backparty BundesligaLive 20% Extra Rabatt auf ausgewählte Sportartikel

Kundenrezension

am 4. Oktober 2009
An sich hatte meine einzige Hinwendung zur Intention des Tages der Einheit darin bestanden, mir eine ...hüstel... feurige Rede von Angela Merkel anzuhören. Ebenso feurig aber ungleich lebendiger traf ich überraschend auf diesen Film, den ich allen Empfehlungen zum Trotz aufgrund seines skurrilen Titels bis dato im Regal hatte verstauben lassen. Eine gravierende Fehlentscheidung, die dringendst der Korrektur bedurfte.

Philippe Abrams ist Leiter einer Postfiliale in einem lauschigen südfranzösischen Städtchen. Dank seiner neurotisch depressiven Frau hat er nicht nur den Großteil seiner Haare verloren, sondern sich auch schon seit ewigen Zeiten einer zwar ungesunden aber ungleich nervenschonenderen "Du hast ja Recht, Schatz" -Partnerschaft ergeben. Als sein "Schatz" in eine sonnigere Umgebung umziehen möchte, bemüht sich der schicksalsergebene Phillippe um eine Versetzung gen Strand und Palmen. Doch sein Versuch, sich als vermeintlich Behinderter einen Vorteil zu verschaffen, geht mächtig gewaltig in die Hose. Versetzt wird er zwar, allerdings nach Bergues im Norden - ja in den N-o-r-d-e-n, der für die sonnenverwöhnten Südländer als Inbegriff für Eiszeit, Unterentwicklung & zurückgebliebene Einheimische gilt. Als wäre der arme Phillippe nicht schon schockiert genug, erzählen ihm Bekannte tränentreibende Erfahrungsberichte und nehmen erschüttert Abschied von ihm; Phillippe's kleiner Sohn träumt von abgefrorenen Zehen und seine Frau verweigert sich gewissensgeplagt aber konsequent dem Umzug in die Barbarei. Doch das Rad des Schicksals dreht sich unaufhaltsam... gen Norden.

Mehr möchte und darf ich vom Inhalt wahrlich nicht erzählen, um nicht noch die schönsten Pointen und schmerzhaftesten Lachkrämpfe zu verderben, denn das der geplagte Phillippe den Norden gaaanz leicht anders wahrnehmen wird, als gedacht, versteht sich von selbst. 20 Millionen Kinozuschauer machten diesen Film 2008 zum erfolgreichsten Film aller Zeiten in Frankreich. Eine Zahl, die wohl nur so zu erklären ist, dass der Film den Nerv der Franzmänner ins Mark getroffen haben muss. Hat er, meinen übrigens auch. "Willkommen bei den Sch'tis" ist absolutes Wohlfühlkino und bodenständig bis in die Fußspitzen. Weder steht er für großes Drama, noch für aus dem Ei gepeilte Hollywoodchargen. Vielmehr ist der Film betont einfach gehalten, ohne ausgefeilte Verwicklungen oder auch nur monumentale Momente. Das braucht er aber auch nicht, denn gerade diese Einfachheit zeichnet den Film aus und macht ihm den Zuschauer zugänglich. Denn Norden hin, Süden her, hier werden ebenso schonungslos wie liebensgewürzig in Beton gegossene Vorurteile und Klischees aufgerollt, dass es eine Freude ist. Mehr als einmal habe ich mich ertappt, wie herrlich treffend und universell diese clevere Klischeekiste ebenso auf von mir gehegte Klischees anwendbar ist... und wie die Franzosen hierbei abgefeiert haben müssen: Norden - Süden, Ossi - Wessi, Mann - Frau, Liste beliebig fortsetzbar.

Stets die Liebenswürdigkeit in Person, triftet dieses locker-flockige Filmchen niemals Richtung Schadensfreude ab, sondern weiß bis zur letzten Sekunde mit einem herrlich skurrilen Alltag, urkomischen Gestalten und einer exzellenten Synchronisierung zu überzeugen. Kleines Kino, das seinen Punkt gegenüber dem sog. "Großkino" mit einer herrlich leichten und kreuzfidelen Inszenierung begnadet zu setzen weiß.

Fazit:

Ich habe gelacht, geschmunzelt und die Augen verdreht, bis ich unter dem Tisch lag - und dort habe ich weitergelacht. Ein wunderbar warmherziger Film, bei dem das Lächeln niemals mein Gesicht verlassen hat. Chapeau! ;-)
88 Kommentare| 60 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.


Produktdetails

4,6 von 5 Sternen
667
4,6 von 5 Sternen
4,97 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime