Hier klicken April Flip Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle Entspannungsmusik longss17
Kundenrezension

171 von 204 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Irgendwie schrecklich, aber dennoch mit Suchtfaktor!, 1. September 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gefährliche Liebe (Fifty Shades of Grey, Band 2) (Kindle Edition)
Da schreibt eine Frau eine kleine, sexy Geschichte, und am Ende stürzt sich weltweit die ganze Journaille drauf. Ja, an den 'Shades' Büchern scheiden sich die Geister. Und auch auf die Gefahr hin, für meine Rezi abgewatscht zu werden, kann ich die negativen Kritiken nicht so ganz nachvollziehen. Deshalb möchte ich hier mal eine Lanze für das Buch/Bücher brechen.

Story:
Fünf Tage sind es her, sein Ana Christian als Perversling bezeichnet, und anschließend schweren Herzens aus seinem Apartment geflohen ist. Sie ist am Boden zerstört und funktioniert nur noch. Auch ihr neuer Job kann sie von ihrem unerträglichen Liebeskummer nicht ablenken. Ihre Gedanken kreisen allein um diesen charmanten, sexy Mistkerl, der ihr dermaßen den Kopf verdreht hat, dass sie weder Essen noch Schlafen kann. Um Ana umzustimmen, packt Christian die erste Gelegenheit beim Schopf, und versucht sie wieder für sich zu gewinnen. Und schon bald verfällt sie ihrem faszinierenden Mr. Grey erneut, und aus ihrer anfänglichen Affäre wird mehr. Ana bemerkt, dass sich bei dem sonst so verschlossen Mann, eine Wandlung vollzogen hat. Durch ihren Zuspruch und Liebe, versucht Christian langsam, seine inneren Dämonen zu bezwingen und die Vergangenheit aufzuarbeiten. Doch wird es ihm wirklich gelingen, oder verfällt er schon bei der sich ersten bietenden Gelegenheit, in alte, gewohnte Muster zurück?? Zudem lauert Lieblingsfeindin Mr. Robinson, mit Argusaugen darauf, dass Christian am Ende doch wieder in ihre Arme sinkt. Und eine verrückte Stalkerin, macht beiden das Leben auch nicht leichter...

Fazit:
Nach dem Cliffhanger im ersten Roman, fand ich ~Shades of Grey- Gefährliche Liebe~ absolut nicht langweilig. Und auch jenseits der Fesselspielchen und Poklatscher unterhaltsam, spannend, sogar wirklich witzig geschrieben (Email/Sms Szenen). Vorallem ist es ein kurzweiliges Buch, dass in einem Rutsch durchlesen werden kann. Jedoch sollte man sich unvoreingenommen und ohne Vorurteile dem Roman widmen.

Schon der erste Teil, befasst sich mit einer sehr weichgespülten Version von BDSM. Jetzt im Nachfolger, geht es vergleichsweise noch harmloser zu, was dieses ganz spezielle Thema angeht. Für Fans dieses Genres wohl eher nicht so geeignet. Dafür sorgen jedoch die Protagonisten für eine Gefühlsachterbahn und jede Menge Seelenstriptease, zudem einen Haufen Klischees.

Der Held versucht vergeblich seine Liebste zu dominieren. Doch sie denkt überhaupt nicht daran, sich ihm zu fügen, sondern krempelt erst mal sein wirres Gefühlsleben gewaltig um. Sodass er am Ende fast gezähmt, und sanft daherkommt, aber nicht minder sexy. Zudem sind seine emotionalen Wunden nicht mehr ganz so ausgeprägt... tja Liebe heilt bekanntlich alle Wunden. Überhaupt ist Mr. Grey symphatischer als noch im ersten Teil, und man bekommt einen kleinen Einblick, was die Gründe für seine besonderen Vorlieben sind. Ana hingegen kaut nach wie vor unablässig an ihrer Unterlippe, und lässt ihre inner Göttin wie gehabt raus. Jedoch ist sie nicht mehr ganz so tolpatschig und verwandelt sich in kürzester Zeit zu einer sexy Frau. Die jedoch immer noch von Selbstzweifeln geplagt wird, ganz egal mit wie vielen Komplimenten sie bedacht wird. Von ihrer Naivität und der teilweise kindischen Art, ganz zu schweigen. Nichtsdestotrotz wachsen einem die Zwei ans Herz. Als Leser fühlt man während ihrer Eifersuchtsdramen, den Höhen und Tiefen mit ihnen. Sie machen eine positive Veränderung durch, bis hin zum grossen romantischen Showdown.

Für die sexy Moment, hat E.L. James definitiv ein kreatives Händchen. Denn davon gibts auch wieder reichlich. Ob auf einem Boot, im Fahrstuhl, oder dem Piano, die knisternden Erotikeinlagen sind hot und haben einen gewissen Schmachtfaktor ;) Ja die leidenschaftlichen Szenen sind alles andere als öde oder langweilig. Wer jedoch Eroticas kennt und mag (z.B. Long Hard Ride (Rough Riders) sollte dennoch nicht zuviel erwarten.

Nein, ~Shades of Grey- Gefährliche Liebe~ ist nicht gerade gut geschrieben. Ich musste wirklich oft den Kopf schütteln, aber ich konnte es dennoch nicht aus der Hand legen und aufhören weiterzulesen. Denn ich habe es trotz allem genossen! ;) Muss ich denn wirklich alles überinterpretieren? Muss alles politisch korrekt sein? Wenn ich einen Klassiker lese, weiß ich ganz genau, was mich erwartet. Und bei der 'Shades' Reihe ist es ganz genauso. Wer also schon Shades of Grey - Geheimes Verlangen: Band 1 - Roman verfallen ist, wird sicherlich seine Freude an der Fortsetzung haben und gespannt dem letzten Teil Shades of Grey - Befreite Lust: Band 3 - Roman entgegenfiebern. Ich habe mich gut unterhalten, deshalb gibts von mir auch 4 Sterne.

Kritikpunkt zur Kindle Version:
Mir ist aufgefallen, dass es grosse Unterschiede von Schriftgrösse sowie Textform gibt. War noch im 1. Roman z.B. die Email/Kurznachrichten Passagen wunderbar mit Schrift und Linien abgegrenzt, ist dieser jetzt nur noch drangeklatscht, als hätte man Platz sparen müsste, was sich nicht besonders gut lesen lässt. Warum können solche Dinge nicht einheitlich gehalten werden, sodass man nicht ständig sein Kindle von Buch zu Buch neu einstellen muss. Da ich auch die engl. Version kenne, weiß ich, das es im Original auf den Kindle gleichbleibend ist. Zudem gibts einige Übersetzungsfehler, wo ich mich frage, wie so etwas passieren kann, vom fehlenden Inhaltsverzeichnis mal ganz abgesehen. Wenn ich diese Kritik mit in meine Bewertung hätte einfließen lassen, hätte es Punktabzug gegeben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 2 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 35 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 02.09.2012, 13:47:53 GMT+2
Hi Jackie,
Ich lese auch gerade an dem Buch (in der deutschen Version) und bin bisher ganz deiner Meinung. Ich finde es ziemlich erschreckend, dass tatsächlich so gravierende Übersetzungsfehler passiert sein sollen, wie sie auch schon von anderen RezesentInnen angesprochen wurden. Hast du vllt. ein Beispiel parat?
Ach und ich finde es einfach nur lächerlich, dass man die wirklich guten Rezensionen als "nicht hilfreich" klassifiziert, nur weil man anderer Meinung ist.
Grüße.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 02.09.2012, 18:16:28 GMT+2
Zuletzt vom Autor geändert am 02.09.2012, 18:19:11 GMT+2
Jackie O. meint:
Hallo,
um Deine Frage zu beantworten. Im Original wurden z.B. die erotischen Szenen nicht ganz so plump beschrieben, sondern schöner umschrieben. Keine Ahnung wer auf auf die Idee gekommen ist, dem dt. Leser ständig die Genitalien um die Ohren hauen zu müssen. Ich hatte eh das Gefühl, dass es sich im engl. besser Lesen ließ. Aber das ist vielleicht auch nur meine persönliche Meinung.

Was die negativ Bewertungen angeht,kann ich Dir nur zustimmen. In letzter Zeit habe ich das Gefühl, hier wird kaum noch objektiv gewertet. Klar sind die Geschmäcker verschieden, aber deshalb andere Rezis niedezumachen ist auch nicht gerade hilfreich.

Schöne Grüsse :)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 02.09.2012, 20:07:35 GMT+2
Vielleicht sollte ich mir mal die englische Leseprobe besorgen, um mir selbst auch einen Eindruck zu verschaffen. Mir geht es momentan nur so, dass ich diesen Teil nicht so flüssig lesen kann, wie noch seinen Vorgänger. Irgendetwas lief da schief und ich muss mich leider auch ständig fragen, ob der Satz im Original auch so beschissen konstruiert wurde...
Aber jetzt geht es doch aufwärts mit den positiven Bewertungen ;)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 03.09.2012, 18:38:28 GMT+2
Zuletzt vom Autor geändert am 03.09.2012, 18:47:22 GMT+2
Jackie O. meint:
Ja, das kann ich Dir wirklich nur empfehlen, es ist wirklich besser zu lesen, ohne die aufgepeppten Umschreibungen... happy reading ;)
Aus Interesse wegen der Übersetzung, habe ich an Goldmann eine Anfrage geschickt. Bin mal gespannt, welche Erklärung man dort parat hat.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 03.09.2012, 20:08:47 GMT+2
Oh das würde mich auch interessieren, was der Verlag zu seiner Rechtfertigung zu sagen hat. Hoffentlich bekommst du eine Antwort! Man könnte vllt meinen, dass es am schnellen Erscheinen der drei Bände hinter einander liegt, aber Goldmann wird die Rechte an der Trilogie ja schon längerfristig erworben haben...

Veröffentlicht am 03.09.2012, 21:32:37 GMT+2
Ana meint:
Hallo,
ich möchte mich den Beiträgen anschliessen. Ich habe das 1. Buch in dt. gelesen und wollte dann auch gleich wissen, wie es weiter geht und Buch 2 + 3 in engl. gelesen. Als ich nun Buch 2 in deutsch gelesen habe, habe ich immer wieder in der engl. Variante nachgeschlagen/ nachgelesen ob das wirklich so 'platt' erzählt wird. An meinen Englischkenntnissen kann es nicht liegen, aber irgendwie sind das fast 2 verschiedene Bücher. Mir ist auch aufgefallen, das das Lesen beim 1. Buch in dt. 'flüssiger' war. Liegt es an der Übersetzung? - teilweise gibt es abenteuerliche Satzkonstruktionen... Sowie leider den einen oder anderen innhaltlichen Fehler.

Und zum Schluss noch, warum die kindle Ausgabe vom 2. Buch anders aussieht als vom 1. Buch ist mir nicht klar - da schliesse ich mich Jackie an... als müsste Platz gespart werden.

Als Empfehlung: im Original lesen

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.09.2012, 18:48:07 GMT+2
Jackie O. meint:
@Lavendel knows best
Noch keine Resonanz vom Verlag. Hehe, vielleicht stappeln sich die Anfragen & Beschwerden ;)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.09.2012, 12:44:44 GMT+2
Oder sie sind zu sehr mit den Gesprächen über die Übersetzerinnen beschäftigt o.o
Aber hier auf amazon scheint sich auch so einiges zu stapeln. Ich musste über einen Tag warten bevor meine Rezension zu dem Buch hochgeladen wurde...

Veröffentlicht am 05.09.2012, 20:04:30 GMT+2
Steffi277 meint:
Vielen Dank für diesen Kommentar - genauso sehe ich das Buch/ die Reihe auch!

Danke

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.09.2012, 12:27:24 GMT+2
Zuletzt vom Autor geändert am 08.09.2012, 11:29:20 GMT+2
A. Klein meint:
Hallo,
das sehe ich genau so. Ich hab den zweiten und den dritten Teil in der Zwischenzeit auch auf englisch gelesen. Die Übersetzung ist wirklich nicht so gut geworden. Ein gutes Beispiel sind die "tausend Facetten" von Christian. Im englischen sind es nur fünfzig, was ja wohl auch der Titel aussagt. Die E-mails der Beiden finde ich immer wieder zum Schmuntzeln, auch wenn ich das Aneinanderreihen nicht sooo toll fand. Wahrscheinlich habt ihr mir dem Platz sparen recht.
Übrigens habe ich die negativen Kritiken nicht gelesen. Ich bilde mir meine Meinung lieber selber.
‹ Zurück 1 2 3 4 Weiter ›