CM CM Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Mehr dazu HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle MusicUnlimited BundesligaLive wint17

Kundenrezension

am 27. April 2014
Ich mag ihn ja sehr gern, den alten Udo. So oft hören wie früher mag und kann ich ihn nicht mehr - dafür kommt er mir denn doch manchmal zu pathetisch und oftmals auch zu betroffenheitslyrisch daher, die Streicher fiedeln immer gar zu schön, und die meisten seiner Harmoniefolgen kennt man inzwischen auch. Udo mag und schätze ich sehr, er begleitet mich, seit ich denken kann, durch mein Leben, meine schönsten und meine traurigsten Momente verbinde ich mit seiner Musik - aber mittlerweile (und das mag auch am eigenen Älterwerden liegen) höre ich ihn nur noch phasenweise, wobei er live nach wie vor ein Erlebnis mit Gänsehautfeeling ist.
Sein letztes Album "Der ganz normale Wahnsinn" - das finde ich eines seiner besten überhaupt, und deshalb war mir fast klar, dass er mit "Mitten im Leben" nicht schon wieder so einen Knaller wird raushauen können. Und so ist es denn jetzt auch gekommen. Ich finde das neue Album - man möge es mir verzeihen - ziemlich einfach gestrickt. Sowohl musikalisch als auch textlich. Da ist nichts Überraschendes dabei, mehrere Texte erreichen leider nicht mehr als "Reim dich, oder ich fress dich"-Niveau, da berührt mich keines der Lieder sonderlich oder hallt länger nach, teilweise erscheint mir mancher Text auch bissel umständlich formuliert.
Etwas nervig sind auch langsam diese Songs übers Internet und über die modernen Zeiten - da straft der Künstler den Titel seines Albums selber Lügen: Entweder man ist "mitten im Leben" - und dann gehören das Internet und sicherlich auch seine Gefahren und ein verantwortungsvoller Umgang mit neuen Medien eben dazu. Oder man ist halt eher "außen vor" und lamentiert dann über "gläserne Menschen" und Liebesbotschaften per Handy, und dann ist das gar nichts Schlimmes - das darf man mit fast 80 ja ohne weiteres tun. Aber dann sollte man dazu stehen.
So richtig schlecht ist das Album nicht, nein! Der Udo, der macht ja Kunst, der ist ja ein eigenes Genre, der hat ja das Udo-Jürgens-Lied erfunden, der singt nicht Schlager, der ist auch kein Liedermacher, auch kein Chansonnier im eigentlichen Sinne - der Udo schreibt einfach Udo-Jürgens-Lieder. Das kann man mit nichts anderem vergleichen, das ist in sich rund und einfach genial. "Richtig schlecht" kann ein solcher Ausnahmekünstler, wie Udo einer ist, also gar niemals sein. Aber so richtig gut ist das neue Album auch nicht geworden. Eher ein bisschen lau, ein bisschen flach stellenweise und meistens auch recht vorhersehbar. Aber auch dieses Niveau muss man erst mal hinbekommen - und man muss ja auch ehrlicherweise sagen: Der Udo, der macht seinen Job jetzt schon über 50 Jahre. Und er macht ihn richtig, richtig gut - wer, bitte, reicht über so viele Jahrzehnte im deutschsprachigen Raum an Udo Jürgens heran? Ich kenne niemanden! Und wer schreibt Lieder, die das Leben Tausender Menschen über die Generationen hinweg begleiten und begleitet haben? Da muss man lange suchen und wird keinen zweiten finden! Und nach so langer Zeit, da ist halt irgendwann auch mal jeder Ton gespielt, da ist jede Harmonie auf dem Klavier schon komponiert, da ist alles über die Liebe und über das Leben erzählt worden - da kann einem nicht jedes Mal etwas völlig Wunderbares, Neues, Innovatives und noch nie Gesagtes einfallen und gelingen. Und insofern ist "Mitten im Leben" kein herausragendes, aber sicherlich ein ganz gutes, mittelprächtiges und gediegenes Udo-Werk geworden.
Meine persönlichen Favoriten: "Das Leben bist du" und "Zehn nach elf".

Nachtrag: Udo ist jetzt seit 3 Tagen tot. Und ich bin sehr, sehr traurig. In all den Dingen "lebt kein Lied mehr", es ist plötzlich so still ohne ihn, und da er mich mein Leben hindurch mit seiner Musik begleitet hat, ist es jetzt so, als sei ein Teil von mir mit ihm gestorben. Ich wäre nicht die, die ich bin, hätte es ihn und seine Lieder nicht gegeben. Er hat mich und mein Leben - ohne es zu wissen - geprägt und beeinflusst, er hat den Soundtrack zu meinem Leben geschrieben, er konnte etwas in mir berühren und zum Klingen bringen. Ich habe das zugelassen, weil es nicht schwer war, es zulassen zu können. Und es wird niemanden mehr geben, dessen Lieder mich auf diese Weise berühren und erreichen könnten, wie es die Mehrzahl seiner Lieder, verbunden mit seiner unvergleichlichen Stimme, konnten. Es war ein Geschenk, sich von seinen Liedern, seiner Stimme, seiner Kunst, seiner Ausstrahlung, seiner Lebenslust an die Hand nehmen lassen zu dürfen. Merci, Udo. Du warst ein ganz Großer! Und mir wird ab jetzt ohne dich immer etwas fehlen.
33 Kommentare| 29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.


Produktdetails

4,7 von 5 Sternen
167
4,7 von 5 Sternen
7,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime