Jeans Store Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 saison Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars Summer Sale 16
Kundenrezension

14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Falk Struckmann als Sachs ein Erlebnis, 20. Dezember 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Meistersinger von Nürnberg (Inszenierung Otto Schenk) [2 DVDs] (DVD)
Erfreulich, dass diese Aufnahme noch in der guten alten Schenk-Inszenierung zu sehen ist, wer weiß wie lange die noch gespielt wird. Eine sehr solide Aufführung mit einigen hervorragenden Leistungen. Thielemann und das Wiener Staatsopernorchester sind allein eine Klasse für sich. Eröd, Botha, Schade und Struckmann entsprechen sowohl stimmlich als auch darstellerisch ausgezeichnet. Besonders beeindruckend Struckmann; habe schon lange nicht einen so großartigen Sachs gesehen und gehört. Ricarda Merbeth als Eva bleibt hinter der Klasse der vier Männer etwas zurück. Aufnahmetechnisch wäre zu bemängeln, dass die Abstimmung der Lautstärke zwischen Orchester und Sänger zu Ungunsten des Orchesters nicht gerade ideal erwischt wurde. Auch die Ausleuchtung der Szene ist manchmal nicht gut gelungen. Bei einem Mitschnitt ist das allerdings nachzusehen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-3 von 3 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 10.03.2011 23:16:01 GMT+01:00
Balla.de meint:
Struckmann bleibt Geschmackssache - abgesehen von der unappetitlichen Art und Weise die Zunge beim Singen "einzurollen", was eine Art "Edelknödel" zur Folge hat, bleibt festzuhalten, dass bei der Video-Version in Korrekturaufnahmen nachgebessert werden mußte (live lief das nicht so glatt, wie uns die Aufnahme vorgaukelt...).

Veröffentlicht am 26.07.2011 22:19:04 GMT+02:00
Ariadne Simon meint:
Vergleichen Sie mal diese Aufführung mit der gleichen Produktion an der MET unter Levine. Dort singt James Morris den Sachs und an den kommt Struckmann weder stimmlich noch darstellerisch ran. Die ganze Inszenierung schlägt die Wiener Produktion um Längen!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 12.09.2011 15:49:26 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 12.09.2011 15:55:33 GMT+02:00
Sehr geehrte Frau Simon. Mit diesen fundamentalen Aussagen über Struckmann und Morris ohne jeden Beleg ihrer Erkenntnisprozesse, outen Sie sich leider wieder eher als reine "Bauchbeurteilerin." Haben Sie beide Sänger einmal live in einem Opernhaus gehört? Dann wäre das eine glaubhaftere Basis für solche Einschätzungen. So ist das eine typische Fan-Einlassung. Die hören ja bekanntermaßen leider zu oft Illusionen statt Realitäten. Über Reproduktionsanlagen, seien sie auch noch so gut, kann man in aller Regel, nur relative Aussagen über Stimmsubstanzen machen. Insofern entbehren solche Fundamentalvergleiche jeder fachlichen Basis. Wenn Sie schreiben würden, Morris gefällt Ihnen aus den und den Gründen besser, wäre das eine Information, die man als Subjektivum sofort akzeptieren könnte, so ist das leider nicht nachvollziehbar.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Wien

Top-Rezensenten Rang: 886.427