flip flip Hier klicken Jetzt informieren Spring Deal Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily BundesligaLive

Customer Review

on July 31, 2006
Tja, manchmal kann es sich halt doch lohnen, den Produzenten zu wechseln... Zwar hat Flood in den letzten Jahren mit Depeche Mode gute Ergebnisse geliefert, aber "Playing the angel" hat Depeche Mode ganz einfach neues Leben eingehaucht. Somit war die Entscheidung für Ben Hillier eine gute, wie ich finde. Während die letzte Scheibe "Exciter" wohl nur dem Namen nach "exciting" war (ziemlich langweilig und dahin kriechend), hat der neue Silberling bei mir gleich voll zugeschlagen. Zwar kommt "Playing the angel" nicht ganz an die Super-Alben "Violator" und "Songs of faith and devotion" ran, aber ist doch ganz vorn im Ranking platziert.

Die Songs auf dem Album reißen mit, zweifelsohne sind für mich die Tracks 1 bis 5 die absoluten Highlights der Platte, also genau richtig platziert. Dave Gahan hat seinen Songschreibereinstand bei Depeche Mode - trotz anfänglichem Argwohn des Songschreiber-Genies Martin Gore - fabelhaft gemeistert. Und mit "Suffer well" hat er sogar eine erfolgreiche Single-Auskopplung beigesteuert.

Meine persönlichen Favoriten der Scheibe (im albuminternen Ranking): 1. "John the revelator", 2. "Precious", 3. "The sinner in me", 4. "A pain that IŽm used to" und 5. "NothingŽs impossible"

Einziges Contra: Schon auf den letzten Alben ließen sich die berühmten zwei Songs vond mit Martin L. Gore finden. Dabei waren sie immer etwas herausstechend - meistens positiv. Diesmal allerdings hat Herr Gore meiner Ansicht nach ziemlich daneben gegriffen - weder "Macro" noch "Damaged people" sind so richtig zu gebrauchen.

Was mich an Depeche Mode immer wieder begeistert, hat sich auch bei "Playing the angel" wieder bestätigt: Bei den Singleauskopplungen lassen sich immer wieder sehr gelungene B-Seiten finden. Für mich sind die B-Seiten "Free", "Newborn" und "Better days" die besten überhaupt...

Übrigens sind die Songs in der Live-Performance auch sehr überzeugend. Mein Live-Favorite ist hier eindeutig "Precious" in einer seichteren Variation...

Fazit: Dingend kaufen! Auch wer (noch) kein Depeche-Mode-Fan ist, dürfte seine Freude an dem Silberling haben.
0Comment| 3 people found this helpful. Was this review helpful to you? Report abuse| Permalink
What's this?

What are product links?

In the text of your review, you can link directly to any product offered on Amazon.com. To insert a product link, follow these steps:
1. Find the product you want to reference on Amazon.com
2. Copy the web address of the product
3. Click Insert product link
4. Paste the web address in the box
5. Click Select
6. Selecting the item displayed will insert text that looks like this: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. When your review is displayed on Amazon.com, this text will be transformed into a hyperlink, like so:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

You are limited to 10 product links in your review, and your link text may not be longer than 256 characters.


Product Details

4.1 out of 5 stars
270
€3.70+ €3.00 shipping