CM CM Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Mehr dazu TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusic BundesligaLive wint17

Kundenrezension

am 21. November 2012
Ich finde es traurig was aus der Hitman Serie hier gemacht wurde denn Absolution kommt in keinster Weise auch nur ansatzweise an die Vorgänger ran. Leider zeigt sich wieder mal deutlich dass der Mainstream bei den Spielen stärker Einzug hält als ich es gerne hätte. Die hohen Bewertungen der Magazine sind in meinen Augen ein schlechter Witz und zeigt wie anspruchslos viele Spieler und die Presse geworden sind.

Die Story von Hitman Absolution ist definitv das Beste an dem Titel. Agent 47 wird in ein Komplott der Agency verwickelt für die er früher gearbeitet hat. Er muss ein junges Mädchen davor bewahren zur menschlichen Waffe gemacht zu werden da sie die ähnlichen Fähigkeiten besitzt wie Agent 47. Der Plott entwickelt sich recht interessant beleibt aber recht flach wie man es von den meisten Actionspielen kennt. Allerdings wirkt die Story etwas zu gehetzt und den Levels fehlt der Zusammenhang wie ich finde.

Nun aber zu den Punkten die mir das Spiel absolut madig machen. Leider wurden absolut alle Elemente die die Vorgänger so motivierend gemacht haben komplett entfernt. Bestes Beispiel ist das Sammeln der Waffen! Man kann wärend den Missionen wirklich viele Waffen finden und diese auch benutzen. Ziegelsteine, Tassen, Pistolen, Stromkabel etc. Allerdings sind diese Waffen dann für die folgenden Missionen nicht mehr anwählbar da man vor dem Missionsbeginn keine Möglichkeit mehr hat seine Ausrüstung zu wählen. Waffen dienen lediglich als temporärer Gegenstand der nur in der Mission einen gewissen Nutzen hat in der man sie aufsammelt. Für gut ein Drittel der Spielzeit hat man z.B. keine schallgedämpfte Waffen zur verfügung weil der Hitman, storytechnisch bedingt, seine Silverballers versetzt. Waffen dienen nur am Ende der Mission als Bewertungsgegenstand und es ist somit für den Spielverlauf quasi nutzlos sie aufzusammeln.

Das Bewertungssystem ist genauso unnötig da man nichts freischalten kann. Was bringen mir die höchsten Punktezahlen wenn ich nix damit anfangen kann. Super ich kann mich mit anderen Spielen vergleichen aber wozu? Man bekommt nichts wenn man lautlos ist und man bekommt auch nichts wenn man alle sinnlos umnietet.

Auch eigenständiges Planen wurde dem Spieler zu großem Teil abgenommen wie ich finde. Die Levels sind so ausgelegt dass man eigentlich immer nur auf wenige Arten den Gegner töten kann. Entweder man manipuliert irgendwas oder man geht mit den Waffen auf das Ziel los. Natürlich war das in den Vorgängern ähnlich aber ein Snipergewehr z.B. ist nur da einsetzbar wo es der Entwickler vorgesehen hat. Sprich die Waffe liegt genau in dem Raum von wo man auch das Ziel ausschalten kann. Bei den alten Teilen konnte man z.B. in jedes Level ein Sniper mit nehmen ohne dass der Entwickler einem vorgegeben hat von wo man zielen muss. Und was bitte schön macht es für einen Unterschied ob ich das Ziel mit einem Messerwurf, einem Axtwurf oder einer Pistole ausschalte? Alles passiert von der gleichen Entfernung und alles hat den selben Effekt auf die Gegner, NPCs etc.

Die Levels sind zudem sehr klein und linear geraten und es gibt genau zwei Arten von Beschäftigungen. Entweder man hat ein vorgegebenes Ziel welches man beseitigen muss oder aber man muss sich irgendwo durch kämpfen bzw. schleichen. Die Ki ist oft genug mehr als schlecht...hat man sich zu viel Zeit gelassen so verbleiben die NPCs regungslos an einer Stelle im Level stehen(auch ab und zu nach einem Alarm). Erst wenn man Alarm auslöst bewegen sie sich wieder. Theoretisch ist es absolut ausreichend eine Sache zu manipulieren und dann einfach irgendwo in einer Ecke zu warten bis das Ziel hinfasst(unter Strom gesetzt), isst(vergiftet) oder vorbei läuft(Taste drücken).
Schießt man mit dem Sniper daneben dann gehen die NPCs nicht in Deckung sondern rennen herum wie aufgeschuchte Hühner. Zudem macht es keinen Unterschied ob die Wachen eine oder zehn Leichen finden. Sie rennen an den meisten Toten einfach vorbei und lösen nur bei der ersten oder zweiten Leiche Alarm aus.

Verkriche ich mich in einem kleinen Raum und fange eine Schießerei an dann laufen alle NPCs gedankenlos in mein Sperrfeuer. Ich brauche nichts zu tun so lange bis der Level leer ist und es keine Gegner mehr gibt da alle Gegner aus allen Ecken angerannt kommen. Zudem verstecken sie sich teilweise so "gut" dass ich sie ohne Probleme, trotz Deckung, in Arme und Beine schießen kann bis sie umfallen. Einfach lächerlich und erinnert an Moorhuhn. Haben sie einen gesehen muss man nur per Knopfdruck eine Deckung weiter gehen und sie ballern für Stunden weiter auf den Punkt an dem sie einen zuletzt gesehen haben ohne auch nur ansatzweise aufzurücken.
Eine Szene hat mich an eine Komödie erinnert als zwischen dem feuernden Gegner und mir nur eine 50 cm dicke und niedrige Wand war wärend er weiter in Deckung blieb und blind auf mich geschossen hat :-)

Auch wer schleichen will hat es nicht sonderlich schwer denn es liegen überall an vorgegebenen Punkten Verkleidungen herum. Somit braucht man auch keine Zivilisten mehr betäuben um sich zu verkleiden sondern man muss nur in jedem Level nen Raum suchen (der meist auf dem Weg liegt) in dem ein Kleiderbeutel liegt. Ist man erst mal verkleidet braucht man nur noch den gleich angezogenen Personen aus dem Weg gehen bzw. man muss nur den Instinkt einsetzen.

Alles in allem wirkt das Spiel unglaublich simpel und linear in meinen Augen da man wesentlich weniger Möglichkeiten um selber zu planen hat als im Vorgänger. Zudem ist die Spielzeit extrem kurz mit etwa 7-8 Stunden. Wenn man sich mit Waffengewalt durchspielt dann ist man nach 4 Stunden fertig. Höhere Schwierigkeitsgrade erhöhen die Spieldauer aber dass ist für mich kein Plus. Das Spiel wird knackiger aber einen Mehrwert gibt es nicht da das System des Vorgehens das selbe bleibt.

Die Grafik ist auf der Xbox 360 etwas seltsam da sie mit einem grobkörnigen Filter belegt ist der vorallem die dunklen Levels komisch aussehen lässt. Ansonsten ist das grafische Bild ganz okay. Spiegelungen und Wassereffekte sind recht hübsch.

Ein sehr großes Lob sollte man der deutschen Synchro aussprechen denn die ist wirklich eine der besten und sogar besser als die englische Fassung die man bei der Xbox 360 kostenlos runterladen kann.

FAZIT: Ich will hier keinen Streit vom Zaun brechen und bin auch nicht scharf drauf beleidigt zu werden denn das oben geschriebene spiegelt nur meine Meinung wieder.
Den Leuten denen Hitman Absolution gefällt denen sei es wirklich gegönnt und ich akzeptiere das auch aber für mich zeigt das Spiel einfach paradehaft wie sehr sämtliche gute Serien immer mehr in eine enges Koresett gesteckt werden. Wo früher immer noch mal neues und frisches eingebaut wurde so ist heute die Hauptsache schnell entwickelt und ohne viel Anspruch. Square Enix hat es bereits geschafft Final Fantasy zu runinieren und jetzt kommen die anderen Serien auch noch dran wie mir scheint. Ich kann mir jetzt schon bildlich vorstellen was für ein schönes Quicktime-Event aus Tomb Raider gemacht wird.

Jeder sollte seine Ansprüche abwägen bevor er zuschlägt aber für mich persönlich ist das Spiel kein wirklich guter Titel.
1212 Kommentare| 26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.