Hier klicken Amazon-Fashion Hier klicken Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More WAR Die neuen Geschirrspüler von Bosch und Siemens im Angebot Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFitmitBeat Autorip WS HW16
Kundenrezension

107 von 117 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Klasse Tablet aber leider nicht vollkommen, 6. Oktober 2012
Von 
Rezension bezieht sich auf: Samsung Galaxy Note 10.1 GT-N8000EAADBT WiFi + 3G(25,7 cm (10,1 Zoll) Tablet (ARM Cortex A9, 16GB interner Speicher, 5 Megapixel Kamera, Android 4.0) grau (Personal Computers)
Diese Rezension soll das Tablet aus der Sicht eines Studenten für die Anwendung in der Uni bewerten.

Ich werde nicht näher auf Punkte wie Design, Verarbeitung und bestimmte Anwendungen wie Spiele etc. eingehen sondern mich hauptsächlich auf die Verwendung des Tablets als Uni-arbeitsutensil beschränken.

Die Frage die sich ganz offensichtlich stellt, ist: Kann ein digitaler Notizblock mit der herkömmlichen Variante mithalten, diese vielleicht auch übertreffen oder hat das Schreiben auf einem Bildschirm auch Nachteile?
Die Vorteile liegen auf der Hand, man hat ständig Zugriff auf sämtliche Informationen die man so brauchen könnte, man kann auf sämtliche Skripte, Mitschriften und sonstige Lehrmittel immer zugriffen und man erspart sich diesen furchtbaren Papierhaushalt der zu mindest bei mir spätestens nach der Hälfte des Semesters einen völlig chaotischen Zustand eingenommen hat.

1. Schreibverhalten im Vergleich zum Schreiben auf Papier:
Sicherlich ist das Schreiben auf dem Tablet zunächst gewöhnungsbedürftig und geht nicht so flink von der Hand wie auf Papier. Man gewöhnt sich jedoch schnell daran, sodass man nicht wirklich einen Unterschied zwischen tatsächlicher Handschrift und digitaler Handschrift finden kann. Allerdings muss erwähnt werden, dass es dennoch relativ häufig dazu kommt, dass der Stift teilweise nicht das macht was man will und man das Geschriebene wieder korrigieren muss. Außerdem ist das Schreiben an den Rändern des Tablets praktisch nicht möglich, dort ist die Stifterkennung sehr ungenau. Dies betrifft etwa einen Bereich von jeweils ca 0,75 cm beidseitig.
Vorteilhaft ist natürlich die Formerkennung der Software, mithilfe der sich exakte Kreise, Linien, etc. zeichnen lassen und welche ich auch häufig verwende. Skizzen und Diagramme werden auf die Art einfach schneller und exakter gezeichtnet als auf Papier. Außerdem kann man natürlich sämtliche Farben und Stiftdicken sowie Stiftarten (Pinsel, Marker, Bleistift etc.) ganz leicht verwenden, was beim realen Schreiben nicht annähernd so leicht von der Hand geht. In diesen beiden Punkten funktioniert die angebotene Software S Note wirklich sehr schön.

Fazit: Schreibgeschwindigkeit kommt auch nach 3 Wochen nicht ganz an reales Schreiben ran. Viele zusätzliche Möglichkeiten gleichen diesen Nachteil aber wieder aus.

2. Die mitgelieferte Software

S Note: Wie gesagt, einige nette Funktionen wie Formerkennung, verschiedene Stiftoptionen sowie Formelerkennung (sehr praktisch für sämtliche mathematischen Kurse, da sich die erkannte Formel auch gleich plotten lässt !), Handschrifterkennung (benutze ich nie, wozu auch?), einfügen von verschiedenen Formen (etwa Pfeile, Sterne, verschiedene Symbole) sowie das Einfügen in der Zwischenablage abgespeicherter Bilder.
Letzteres halte ich für eine extrem praktische Funktion, da es somit ganz leicht möglich ist Screenshots in die Notizen einzufügen. Dies läuft bei mir wie folgt ab:
Ich habe das Skript im Adobe PDF reader offen und schreibe mein Notizen via S Note. Möchte ich dann z.B. ein Bild aus dem Skript in die Notiz einfügen, benutze ich einfach die Screenshot Funktion (funktioniert leicht zugänglich via Taste am Stift), schneide das Bild zurecht und füge es in die Notiz ein. Ein Vorgang von 5 Sekunden und deutlich bequemer als das ewige Abzeichnen. Alles in allem gibt es also sehr sinnvolle Möglichkeiten, welche das Tablet als Notizblockersatz durchaus auszeichnen.
Allerdings: Es ist mir nun mittlerweile schon dreimal passiert, dass S Note einfach abgeschmiert ist. Wenn man vorher nicht abgespeichert hat, kann es schnell sein das sämtliche Aufzeichnungen einer Vorlesung weg sind. Dafür muss es klare Minuspunkte geben ! Zudem kommen öfter mal kleine Bugs vor, wie etwa dass die eingefügten Bilder nicht angezeigt werden oder das Umblättern nicht funktioniert. Da hilft nur schließen und wieder neu öffnen.
Derartige Unbequemlichkeiten nerven leider.

Alternativ zu S Note kann ich die App LectureNotes empfehlen, werde darauf aber nicht weiter eingehen, da sie nicht Teil des Produkts ist. Nur so viel sei gesagt, ich verwende nun hauptsächlich LectureNotes. S Note ist nicht schlecht, hat bloß einige kleine Macken, welche LectureNotes nicht hat und dazu noch mit zusätzlichen Features auftrumpft.

Ansonsten empfand ich das mitgelieferte Dropboxspeichervolumen von 50GB als sehr nützlich und auch superlogisch auf die Weise Inhalte zwischen Computer, Smartphone und dem Tablet zu synchronisieren !

Außerdem wird noch eine Tablet Photoshop version mitgeliefert. Benutze ich selten, nicht mein Gebiet, aber die paar male die ich's versucht habe, hat es wunderbar funktioniert. Es ist halt eine abgespeckte nutzerfreundliche Version von Photoshop.

Fazit: Kleine Ärgerliche Bugs, im Grunde aber gut, Alternative Software sind auch vorhanden.

Zusammenfassung:
Sehr gutes Tablet, für den Unigebrauch durchaus geeignet. Nützliche Funktionen für den Unigebraucht. Kleine nervige Bugs, Schreibverhalten teilweise nicht optimal. --> 4/5
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 16.10.2012, 18:31:53 GMT+2
Für Vielschreiber kann ein anderr, größerer Stift wie der PL900 eine sinnvolle Investition sein. Schreibt sich deutlich angenehmer da er größer ist.

Als Software ist noch iAnnotatePDF zu empfehlen da sie mehr als ein PDF gleichzeitig offen halten kann (4 in der freien Version)

Veröffentlicht am 16.10.2012, 22:33:59 GMT+2
tanastaling meint:
Haben Sie neben LectureNotes auch einmal FreeNote ausprobiert?
‹ Zurück 1 Weiter ›