Sale Hier klicken Jetzt informieren Spring Deal Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Unlimited BundesligaLive

Customer Review

on March 25, 2013
Die Live Ausgabe des aktuellen Schiller Albums "Sonne" fällt leider nur durchschnittlich aus.
26 Live Tracks sind in der Tat ein großes Volumen für eine Live Show, leider sind dann aber
auch 18 Tracks instrumental. Ich habe ja nichts gegen ein gutes Instrumentalstück (natürlich
besonders geil die Klassiker), dennoch finde ich, daß ein Instrumentalstück ein Intermezzo
zwischen zwei Vocalstücken bleiben sollte und nicht den Hauptteil eines Konzertes einnehmen
sollte! Genau aus diesem Grund löste das bei mir eine bis dato nicht gekannte Langeweile bei
einem Schiller Konzert aus. Die 8 verbliebenen Vocaltracks teilen sich dann die Sängerinnen
Kate Havnevik, Meredith Call und Anggun, wobei mich wirklich nur Anggun mit den Tracks "Blind"
und "Always you" begeistert. Diese beiden Stücke sind dann auch ohne Zweifel die Highlights
des Konzertes. Mir fehlen dann doch z.B. Jette von Roth und vor allem Kim Sanders, die in der
Vergangenheit bei den Schiller Konzerten auch für ein wenig Stimmung sorgte, da CvD ja nun mal
doch etwas wortkarger ist. Auch eine männliche Stimme, wie die von Peter Heppner oder Der Graf
hätten dem Konzert nochmals eine besondere Note verliehen. Die Lightshow ist allerdings über
jeden Zweifel erhaben, wirklich gelungen.

Kommen wir zum Bonus Material. Da gibt es die beiden Videos zu "Lichtermeer" und "Sonne",
die sich nahtlos in die tolle Videographie von Schiller einreihen. Seltsam nur, daß "Sonne",
der Song mit Unheilig, hier in der Chill-Out-Version daherkommt, die dem Song aber nichts
von seinem Reiz nimmt, was vor allem an der tollen warmen Stimme des Grafen liegt.

Leider war es das auch schon mit der guten Seite des Bonus Materials! Es ist noch ein knapp
3 minütiger Bühnenaufbau im Zeitraffer zu sehen (na ganz toll) sowie die Wall of Friends,
in der Schiller Supporter namentlich erwähnt werden (schaut sich das echt irgendwer an?).
Kein Interview mit CvD oder den Musikern und Sängerinnen, kein Backstagebericht, auch keine
Tour Doku oder ein Report über den Secret Gig in Dortmund, nichts! Gemessen an den Schiller
Veröffentlichungen der letzten Jahre ist das, was hier geboten wird, mehr als dürftig.

Der süßliche Geruch von Abzocke liegt natürlich auch noch in der Luft, da die Live Doppel-CD
extra gekauft werden muss und nicht einem Gesamtpacket beiliegt. Dennoch vergebe ich als
Schiller Fan der ersten Stunde drei Sterne, getragen von der Hoffnung, daß bei künftigen
Schiller Konzerten (natürlich ausgenommen die Klangwelten) wieder mehr Gastsänger/-innen zum
Einsatz kommen.
0Comment| 2 people found this helpful. Was this review helpful to you? Report abuse| Permalink
What's this?

What are product links?

In the text of your review, you can link directly to any product offered on Amazon.com. To insert a product link, follow these steps:
1. Find the product you want to reference on Amazon.com
2. Copy the web address of the product
3. Click Insert product link
4. Paste the web address in the box
5. Click Select
6. Selecting the item displayed will insert text that looks like this: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. When your review is displayed on Amazon.com, this text will be transformed into a hyperlink, like so:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

You are limited to 10 product links in your review, and your link text may not be longer than 256 characters.


Product Details

4.4 out of 5 stars
103
€15.99+ Free shipping with Amazon Prime