Hier klicken Jetzt informieren PR Evergreen Cloud Drive Photos UHD TVs Mehr dazu Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Jetzt bestellen AmazonMusicUnlimited PS Plus 12 Monate -25% FußballLiveAmazonMusic Sportartikel

Kundenrezension

13. Februar 2015
Thomas Trait gelangt zu spät zu der Erkenntnis das es Geheimnisse gibt, die besser für alle Zeiten im verborgenen bleiben. Hals über Kopf verliebt er sich in Natascha, eine Übersetzerin antiker ägytptischer Schriften. Ihr haftet etwas Mysteriöses und Düsteres an. Diese Seiten machen sie für Thomas noch anziehender und als er versucht hinter ihr Geheimnis zu kommen, bezahlt er einen hohen Preis.

Der Thriller ist eigentlich eine Triologie, die nun zusammengefasst veröffentlicht wurde. Die ersten beiden Teile Bastet und Sachmet wurden schon vor einigen Jahren veröffentlicht nur der dritte Teil ließ lange auf sich warten. Mit einem neuen Verlag wurden die drei Teile nun zusammengefügt und veröffentlicht.

Bei diesem Buch hatte ich ein Gefühl von Licht und Schatten. Es gab Teile die ich wirklich klasse fand und sie regelrecht verschlungen habe, soviel zum Licht. Aber es gab aber immer wieder Abschnitte mit denen ich nichts anfangen konnte und ich auch einfach zu langatmig fand, das ist der Schatten.

Thomas Trait der Haupterzähler und einer der Hauptprotagonisten ist mir leider während der ganzen Geschichte ziemlich unsympathisch geworden und ihm zu folgen verlangte mir an vielen Stellen schon ein Durchhaltevermögen ab. Auch die auf dem Buchrücken angekündigte Erotik kam bei mir nicht an, ich habe ein anderes Empfinden für Erotik, hier kam null knistern bei mir an. Manche der "erotischen" Stellen fand ich einfach nur unpassend und möchte sowas auch nie wieder lesen. Näher kann ich nicht darauf eingehen sonst würde ich zuviel erzählen.

Aber der erste Teil der Geschichte - die flammende Jenny und auch das Finale empfand ich als wahren Pageturner und super gelungen, so wurde ich wieder ein wenig versöhnt mit der Geschichte.

Durch die für mich doch manchmal langweiligen Passagen, dem unsympathischen Protagonisten und der "Erotik" bekommt dieses Buch von mir 2,5 Sterne die ich wegen dem Finale auf 3 von 5 Sternen aufrunde.

Eine Leseempfehlung gebe ich für jeden der sich für ägyptische Mythologie in Verbindung mit einem Thriller interresiert.
0Kommentar Missbrauch melden Permalink

Produktdetails

3,6 von 5 Sternen
49