flip flip Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusic Fußball wint17

Kundenrezension

am 18. September 2009
Nach über 10 Jahren Funkstille sind Danger Danger tatsächlich wieder mit einem neuen Album am Start. Obendrein noch im (Fast-)Original-Lineup, nur Gitarrenhexer Andy Timmons fehlt. Aber Ersatzmann Rob Marcello füllt diese Lücke mit Leichtigkeit. Viel wichtiger ist aber das man Paul Laine wieder durch Charismabolzen Ted Poley ausgetauscht hat, dessen unverwechselbare Stimme auf den Frühwerken der Band erst das nötige Profil verpasst hat. Nichts gegen Paul, der Mann ist einer von den Guten, aber Ted ist nunmal Ted.

Das Cover der Scheibe wirkt düster und passt eigentlich hervorragend zu dem diesjährigen verregneten Sommer, aber die Musik...ja, Revolve" ist ein zuckersüßes, leichtfüßiges und fröhliches Sommeralbum der alten Schule. Jedoch mit einem Sound der nicht angestaubt sondern zeitlos klingt.

Die Band hat sich auf ihre Stärken besonnen und verwursten Def Leppard, Poison, Kiss und diverses AOR-Allerlei zu dem klassischen Danger Danger Poprock den man liebt oder hasst. Ich trau mich wetten das der missmutige deutsche Sauertopf von soviel Gute-Laune Musik einfach nur angewidert sein wird und Revolve" als schmalziges, aufgeblasenes Bubblegumrockscheibchen abtun wird. Und dieser Fakt wird den Fans sogar noch Freude bereiten, denn Revolve" stellt damit eine tolle Alternative zu der aufgesetzten und wichtigtuerischen Rock- und Metalszene in Europa dar.

Während es in der gitarrenorientierten Rockmusik mittlerweile Usus ist das jeder gerade mal vom Baum runtergekletterte Halbaffe meint seinen Gedankenmüll in sozialkritische Polittexte zu packen, da fahren Bruno, Steve, Ted und Rob mit Links einen musikalischen Themenabend auf, der einem mal wieder die sonnige Leichtigkeit des Daseins vorführt. Flockige Mitsinglieder wie der Opener oder F.U.$" wechseln sich ab mit prickelnden aber lockeren Balladen. Hervorzuheben das ausgesprochen einvernehmende Rocket To Your Heart", das alles auffährt was Danger Danger ausmacht. Einziger Wermutstropfen ist das selten alberne Babygebrabbel in KillinŽ Love", was den ansonsten sehr guten Song regelrecht versaut.

Revolve" bietet dem Hörer Stadionrock, welcher abseits von Bon Jovi oder Bryan Adams längst schon nicht mehr in den Stadien stattfindet. Kurz und knapp, von den 80er Jahren inspirierter Partyrock, den man bei Autofahren, beim Staubsaugen oder beim Geschlechtsverkehrt hören möchte. Sollen die anderen doch jammern, Danger Danger haben mit diesem Album einfach alles richtig gemacht.

Dafür ein herzliches Welcome Back und lasst euch bitte mal mit einer kleinen Clubtour blicken.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.


Produktdetails

4,6 von 5 Sternen
12
4,6 von 5 Sternen
28,90 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime