Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Unlimited BundesligaLive wint17

Kundenrezension

am 16. Juni 2003
Die in den Zwanziger Jahren entstandene literarische Richtung der "Gebrauchslyrik" folgte der Maxime, dem Leser in irgendeiner Weise von Nutzen zu sein. Lyrik sollte nicht nur Experimentierfeld für Sprachwissenschaftler und andere Wahnsinnige sein und sich dem einfachen, nicht akademischen Leser zwangsläufig verschließen - nein, sie sollte aufmuntern, belustigen, helfen, trösten. Ähnlich verhält es sich mit dieser Platte. Mal abgesehen davon, dass dieses Album musikalisch größtenteils sehr anspruchsvoll, etwa bei den Arrangements, gemacht ist, ist es wohl in erster Linie die melancholische, manchmal depressive Stimmung von "OK Computer", die polarisiert. Hier würde ich gerne (in Anlehnung an meine pseudo-wissenschaftiche Einleitung) den Begriff der Gebrauchsmusik anbringen. Man könnte zu dem Schluss kommen, dass Menschen in einer Lebenskrise oder mit Liebeskummer hier ihre ideale Leid-und-Jammer-Platte vorgesetzt bekommen und sich - je nach Ausprägung der dazu gehörigen Leidenschaft - mit ihr und mehreren Flaschen dunklen Rotweins eine recht "stimmige" Zeit machen könnten. Lebensfrohe Gemüter wiederum würden dieser These nach einen großen Bogen um diese Scheibe machen. Sicher trifft das in einigen Fällen auch zu. Aber mir fällt in diesem Zusammenhang eine Äußerung ein, deren Urheber ich leider vergessen habe: Nur glückliche Menschen könnten sich erlauben, traurige Musik zu hören, wurde dort sinngemäß behauptet. Eine These, die ich in gewisser Weise nachvollziehen kann. Denn sollte der Typ mit dem Liebeskummer, der OK Computer und rauhen Mengen Rotwein in einem höheren Stockwerk wohnen, ist es vielleicht an der Zeit, den Nachbarn mit dem Zweitschlüssel zu informieren. Glücklicherweise habe ich von solch tragischen Fällen noch nicht gehört. Wohl aber von jemandem, der nach dem Genuss einer halluzinogenen Droge in Verbindung mit dieser Scheibe in der Notaufnahme zu sich kam. Aber das wäre ihm mit Wolfgang Petry vermutlich auch passiert.
11 Kommentar| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.