find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Storyteller AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezension

am 1. Januar 1999
Die Autorin vermittelt mit ihren Darstellungen ein ausschließlich düsteres Bild von Microsoft und ihren Machenschaften. Dabei garniert sie ihre Erzählungen mit Beleidigungen der Person Bill Gates. Stellenweise erinnern diese „Charakterdarstellungen" an die Arbeit eines Paparazzi. Das nimmt dem Buch einen großen Teil der journalistischen Objektivität.
Das Buch vermittelt also in keiner Weise ein objektives Bild von Microsoft. Noch weniger vermittelt es einen objektiven Eindruck von Bill Gates. Lediglich der juristische Hergang der Ermittlungen gegen MS scheint gut recherchiert zu sein.
Teilweise sind geschichtliche Zusammenhänge unzureichend recherchiert. So wird behauptet, Bill Gates hätte Q-DOS gekauft, sich herumgedreht und es an IBM als MS-DOS verkauft. Wenn man bedenkt das zu diesem Zeitpunkt die IBM-Hardware noch Geheimsache war und Q-DOS von einem von IBM überwachten Entwicklerteam bei Microsoft an diese Hardware angepaßt werden mußte, wundert man sich was die Autorin unter „herumdrehen" versteht. Man schreibt schließlich auch kein Buch indem man juristische Akten bekommt, sich "herumdreht" und sie als Buch verkauft.
Natürlich sind Microsofts Marktstrategien teilweise höchst zweifelhaft. Hätte die Autorin jedoch hier und da auch mal ein Haar an den MS-Funktionären gelassen, so wäre das Buch um ein vielfaches glaubwürdiger geworden. Schließlich wären MS und Bill Gates heute nicht in der Position derartige Methoden anzuwenden, wenn er und seine Jugendfreunde als kleine Lichter im entstehenden Softwaremarkt die Zeichen der Zeit nicht besser als die Top-Manager bei IBM erkannt hätten....
Abschließend kann ich nur das Buch „Mr. Microsoft - Die Bill Gates Story, James Wallace und Jim Erickson" empfehlen. Dies sollte das übertriebene Bild der „Software-Diebe" wieder ein wenig ins rechte Licht rücken....
11 Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.

Bitte geben Sie mindestens ein Wort ein
Sie müssen mindestens einen Artikel von Amazon kaufen, um eine Rezension zu verfassen
Beim Absenden Ihres Kommentars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Derzeit tritt ein Problem beim Laden der Kommentare auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.