GC HW16 Hier klicken Amazon-Fashion Hier klicken Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Die neuen Geschirrspüler von Bosch und Siemens im Angebot Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFitmitBeat Autorip
Kundenrezension

8 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nur Durchschnitt, 15. November 2012
Rezension bezieht sich auf: Silverthorn (Ecolbook) (Audio CD)
Ich kann leider die allgemeine Glückseligkeit mit diesem Album nicht unterschreiben. Für mich ist es - wie die beiden Vorgänger auch - wieder nur maximal als durchschnittlich zu bewerten. Da hilft auch der neue Sänger nichts, der seine Sache zweifelsohne gut macht! Auch die Produktion von Hr. Paeth ist gewohnt gut. Aber mir fehlt insgesamt der Pfiff in diesem Album, ich vermisse die Eingängigkeit der Zeiten aus Fourth Legacy über Karma bis hin zu Epica und Black Halo! Seitdem testet sich aus meiner Sicht die Band immer mehr zu Tode und verliert sich in progressivem Kauderwelsch der einfach nicht hängen bleiben will. Zumindest bei mir nicht.
Daher nur 3 Punkte - diese v.a. für die gute Produktion.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-3 von 3 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 20.11.2012, 13:01:43 GMT+1
Wolf meint:
Was mich doch recht überrascht, ist der Kritikpunkt der mangelnden Eingängigkeit und des "progressiven Kauderwelsch". Das Album ist doch auffällig geradliniger und klarer strukturiert als die letzten beiden Werke, mit kaum Schnörkeln und Schlenkern zur Seite. Nahezu erstaunlich ist, dass jeder einzelne (!) Song über einen Weltklasse-Refrain verfügt - absolut ohne Ausnahme. Ich würde sogar sagen, dass die Band vielleicht noch nie so kompakte Ohrwurm-Momente in jedem einzelnen Song hatte wie auf "Silverthorn". Evtl. der Scheibe noch ein paar Durchgänge gönnen? Der Eindruck könnte sich noch ändern.

Veröffentlicht am 09.01.2013, 14:35:55 GMT+1
Zuletzt vom Autor geändert am 19.01.2013, 15:25:00 GMT+1
K. Großkordt meint:
Interessant, ich hatte nach dem ersten Durchgang denselben Eindruck wie Sie, Sekumotze. Ein Haufen Schnörkel und Tempowechsel, die nicht so richtig die angesprochene "Eingängigkeit" aufkommen lassen. Aber ich habe hier und da einen Refrainzipfel gefunden, der mich maßlos fasziniert und neugierig gemacht hat, und mir von dort aus mit mehreren Hördurchlaufen das Album Stück für Stück erschlossen. Und, ganz ehrlich, mittlerweile halte ich es für das beste Album der Band bisher überhaupt. Es ist auf jeden Fall der Komplexität der Scheibe geschuldet, dass man sich nicht sofort hunderprozentig zurechtfindet, aber ebenso der Qualität und dem Können der Band, dass sich einem nach und nach das Meisterwerk erschließt, das "Silverthorn" fraglos ist. Und hier stimme ich wiederum Ihnen zu, Wolf, jeder einzelne (!) Song ist hervorragend und besitzt mindestens in den Refrains Weltklasse-Ohrwürmer. Mir macht die CD bei jedem Hören Gänsehaut und langweilig wurde sie mir bisher noch lange nicht. Kamelot liefern hier ein großartiges Stück Musik ab, ein Meilenstein in der Band-Diskographie und ein vielversprechender Neustart mit neuem Frontmann, von dem ich hoffe, dass er der Band noch sehr, sehr lange erhalten bleibt. Das hier ist eine sehr fruchtbare Zusammenarbeit!

Veröffentlicht am 10.01.2013, 09:07:35 GMT+1
Daturah meint:
Hallo Sekumotze,

Ihre Kritik kann ich nicht ganz nachempfinden, da ich grade die Eingängigkeit am neuen Album gut finde, da mich die Progessivität der Vorgängeralben nicht so wirklich begeistern konnte. Ich finde es aber trotzdem gut, das hier eine ehrliche Meinung kundgetan wird.
‹ Zurück 1 Weiter ›