flip flip flip Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicApp AmazonMusicUnlimited BundesligaLive

Kundenrezension

am 8. September 2007
Ich habe das Spiel jetzt 2 Tage lang getestet und mir sind gleich am Anfang einige negative Punkte aufgefallen.

Negativ:
-Es herrscht einfach keine Urlaubsstimmung: Meine 2 Test-Sims sind am Strand, einer schwimmt im Meer, einer sonnt sich. Der ganze Strand ist leer, es sind nur meine Sims und 3 Sandburgen da. Es scheint, als seinen meine Sims die einzigen auf der ganzen "Twikkii-Insel". Damit richtige Urlaubsstimmung aufkommt, hätten sie Macher einstellen sollen, dass auf den Urlaubsgrundstücken viel mehr Menschen rumlaufen! Außerdem würde etwas tropische Musik am Strand nicht schaden. Ich war im Spiel in einem Luxushotel, da könnte man etwas mehr Service erwarten, ich habe mir beim Zimmerservice einen Kuchen bestellt, ihn stehen lassen und die Familie ist abgereist - als ich mit der nächsten Familie in das Hotel kam, war der Kuchen immer noch da! Auch auf anderen Grundstücken ist es ähnlich, nehmen wir als Beispiel einen Souvenirladen. Wenn ich im Urlaub war, waren die Läden und Märkte immer voll mit Touristen und Einheimischen, bei diesem Spiel ist nichts los! Es sind gerade mal 3 andere Sims da, die meistens auch ur irgendwo rumsitzen!

-zu wenig Souvenirs: Es gehört irgendwie zu jedem Urlaub, Souvenirs kaufen, am besten so viel wie möglich, auch wenn es unnötiges Zeug ist. Im Spiel sieht es so aus: Es gibt pro Urlaubsort 2 Souvenirs (also insgesamt 6), die man kaufen kann. Man kann zwar auch im Boden nach "Schätzen" suchen, doch da findet man meistens nur blöde Steine oder Kauknochen für den Hund. Man kann zwar auch eine Schatztruhe finden, die voll mit Gold ist - aber die kann man nur "betrachten" oder für ca. 3,000$ verkaufen.

-häufige Ladezeiten: Da hat von den Machern wohl niemand nachgedacht. Es gibt in jeder Urlaubsnachbarschaft ca. 10 Gemeinschaftsgrundstücke, die man besuchen kann - und jedes lädt extra. Auf meinem Computer dauert es etwa eine halbe Minute, wenn man im Spiel aber jeden Tag vom Hotel zum Stand, dann zum alten Piratenschiff, dann Spuvenirs kaufen, dann essen gehen usw. geht, häuft es sich ganz schön!

-unrealistischer Lernprozess: Im Urlaub kann man viele Sachen lernen - zum Beispiel Tai-Chi. Besonders hier wurde es sehr unrealistisch gemacht, es gibt nirgendwo eine Schule o.ä., wo man es lernen kann. Man muss warten, bis ein einheimischer damit anfängt. Man wählt "beim Tai-Chi mitmachen" und 2 Sekunden später beherrscht der Sim diese Sportart. Ähnlich ist es bei den Tänzen, es dauert zwar etwas, bis man sie gelernt hat, allerdings brauchen die Sims keine Lehrer, sobald ein Sim z.B. mit dem Hula-Tanz beginnt, können alle anderen mitmachen. Unlogisch: auch wenn der Sim, der angefangen hat und den Tanz als einziger beherrscht aufhört, tanzen die anderen weiter und bringen sich den exotischen Tanz scheinbar selbst bei

Positiv:
-Reise-Erinnerungen: Meiner Meinung nach die einzige Herausforderung im Add-On. Es gibt 45 Reiseerinnerungen, die man erhalten kann. Einige sind leichter, andere schwieriger zu bekommen. Zu den leichteren zählen Sachen, wie "einheimische Speisen essen" oder "einheimische Massagetechnik lernen", schwieriger sind Aufgaben, wie "teleportieren lernen" (es dauert ewig, bis man den Ninja gefunden hat, der es einem beibringt) und "eine Schatztruhe finden", wobei man mit dieses mit viel geduld auch relativ leicht erreichen kann.

-Baumodus: Was mir gut gefallen hat, sind die Neuerungen im Bau-Modus. Man hat jetzt asiatische Dachformen, neue Dachfarben (kräftige Farben) und es gibt viele schöne neue Bäume (vor allem Palmen).

-Kaufmodus: Es gibt einige neue Objekte, allerdings hauptsächlich für die Urlaubsregionen. Viele Objekte kann man auch für zu Hause kaufen, allerdings ist es schon etwas ungewöhnlich, eine komplette Tempelanlage im Garten zu haben. Die neue Sauna ist auch etwas zu kurz gekommen, man hat eine vorgefertigte Sauna und kann daran nichts ändern, d.h. man kann keine weiteren Objekte (wie Deko) in die Sauna stellen, es sind gerade mal 3 Wände frei, wobei an einer die Tür ist.

-Kleidung & Haare: Diesmal ist die Kleidung wirklich schön geworden. Es gibt Hula-Outfits, Kimonos, Bergsteigerklamotten und Touristenkleidung. Für Kinder und Kleindkinder ist leider gar nichts dabei. Bei den Frisuren gibt es auch kaum neues - nur "Hawaii-Frisuren" und eine neue Frisur für Frauen.

Fazit:
Das Spiel hat zwar einiges zu bieten, das "Abenteuer ihres Lebens", wie es auf der Verpackungsrückseite steht, werden sie aber nicht erleben. Es macht zwar Spaß, mit "Sims 2 Gute Reise" in den Urlaub zu fahren, es ist aber bei weitem nicht das beste Add-On bisher. Wer knapp bei Kasse ist, sollte sich das Geld lieber sparen.
112 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|11 Kommentar|Missbrauch melden| Permalink

Produktdetails

3,9 von 5 Sternen
69
6,82 €+ 2,99 € Versandkosten