find Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Mehr dazu Hier Klicken Storyteller AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezension

am 21. Januar 2013
Vorab: Ich werde nur auf die Dinge eingehen, die das Ace 2 von anderen Android-Geräten unterscheidet und nicht detailliert beschreiben, was es alles kann. Ich halte mich selbst für einen anspruchsvollen Anwender, dem allerdings 400-500 EUR zu teuer für ein Handy sind und der deshalb die Premiumklasse meiden möchte.

Größe:
Genau richtig. 3,8 Zoll reichen meiner Meinung nach vollkommen aus. Die riesigen Flaggschiffe der unterschiedlichen Hersteller mit ca. 4,8 Zoll passen nicht in meine Hosentasche, finde ich beim Telefonieren unpraktisch und finde ich bei der Bedienung unhandlich.

Display:
Top! Die Auflösung von 480x800 Pixeln reicht vollkommen aus. Klar, man sieht bei genauem Hinschauen die einzelnen Bildpunkte und die Spitzengeräte sind noch ein bißchen schärfer. Einen wirklich gravierenden Nachteil habe ich dabei aber noch nicht feststellen können. Helligkeit, Farbwiedergabe und Kontrast sind sehr gut und vollkommen in Ordnung. Übrigens handelt es sich bei diesem Display um ein LCD mit einer RGB Matrix. Ich finde das deutlich schärfer als die AMOLED Displays mit Pentile Matrix wie im Galaxy S3 Mini.

Verarbeitung:
Auch wenn es nur ein Plastikgehäuse ist wirkt es doch sehr gut verarbeitet. Es knarzt nichts und fühlt sich gut an. Ich finde, es fühlt sich sogar besser an, als das S3 mit seinem Klavierlack. Ist aber zweifellos Geschmackssache.

Geschwindigkeit:
Anfangs war ich skeptisch. Bringt ein 800MHz Dual Core mehr als ein 1000MHz Single Core? Klare Antwort: Ja! Das Gerät lässt sich verzögerungsfrei und schnell bedienen, im direkten (subjektiven) Vergleich einzelner Apps gewinnt auf jeden Fall das Ace 2.

Speicher:
Der Speicher reicht vollkommen aus. Ich habe jetzt rund 50 Apps im Einsatz, darunter auch ein Navigationsprogramm, das die Karten auf der externen SD speichert. Ergebnis: Etwa ein Drittel des Systemspeichers ist belegt.

GPS:
Für mich der ganz große Aha-Effekt. GPS ist mir im Smartphone sehr wichtig, da ich es einerseits gerne für die Autonavigation einsetze, andererseits beim Sport gerne GPS Tracking benutze. Zudem ist es bei Städtetouren enorm hilfreich. Bislang hatte ich nur Pech mit meinen Telefonen. Das Ace 2 hat ohne A-GPS ohne Datenverbindung nach großem Positionswechsel (also im absoluten Härtefall) in ca. 1,5 Minuten die Position ermittelt. Mit A-GPS und Daten dauert es wenige Sekunden. GPS funktioniert selbst in vielen geschlossenen Gebäuden, im Zug usw., sensationell. Obwohl Samsung es auf der eigenen Homepage nichtmal erwähnt greift das Ace 2 übrigens scheinbar auch auf Russische GLONASS Satelliten zu.

Akku:
Natürlich ist die Akkulaufzeit extrem davon abhängig, was man mit dem Gerät macht. Da sich mein Nutzverhalten aber nicht gravierend geändert hat kann ich nun schon Vergleiche ziehen. Ich komme teilweise sogar 2 Tage mit einer Ladung aus! Im Durchschnitt sind es etwa 1,5 Tage und damit immer noch mehr, als mit anderen Smartphones. Da war nach einem Tag der Akku leer. Ich gehe aber davon aus, dass auch die Laufzeit dieses Akkus bald abnehmen wird, das war auch bei den anderen Geräten immer so.
Übrigens: Leider hat das Ace 2 keinen Helligkeitssensor. Bei mir ist das Display meist auf eine sehr dunkle Stufe gestellt, vermutlich hängt damit auch die verhältnismäßig lange Akkulaufzeit zusammen.

Kamera:
Zugegeben ein echter Schwachpunkt. Für ein paar Schnappschüsse fürs Social Network ist die Kamera gut genug. Da ich im Fotobereich aber ohnehin hohe Ansprüche habe macht für mich kein Handy der Welt ausreichend gute Fotos und der Punkt ist für mich nicht relevant.

Android Version:
Bislang gibt es noch kein Update auf Android 4.1. Das ist zwar schade, bisher habe ich es aber auch noch nicht vermisst. Das mag anders sein, wenn man es mal gesehen hat. Grundsätzlich kann man aber auch mit Android 2.3.6. aktuell alles wichtige machen.

Fazit des Ganzen: Für gut 200 EUR bekommt ihr ein top ausgestattetes Smartphone, das sich in Sachen Fähigkeiten und Möglichkeiten vor keinem Premiummodell verstecken muss. Auch wenn das Gerät als Mittelklasse oder Einsteigersmartphone bezeichnet wird, stellt es mich als anspruchsvollen Anwender absolut zufrieden.
33 Kommentare| 178 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.

Bitte geben Sie mindestens ein Wort ein
Sie müssen mindestens einen Artikel von Amazon kaufen, um eine Rezension zu verfassen
Beim Absenden Ihres Kommentars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Derzeit tritt ein Problem beim Laden der Kommentare auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.