flip flip Hier klicken Jetzt informieren PR Evergreen Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive

Kundenrezension

am 18. Oktober 2012
Auch wenn mich Cataclysm nicht vom Hocker gerissen hat, es hatte zumindes eine schön gestaltete Levelphase mit einer mitreisenden Story und schönen Quests die auch mit dem fünften Twink noch irgendwie Spaß gemacht haben. Die Instanzen waren zwar anfangs zu lange und schwer aber sehr atmosphärisch.

Mists of Pandaria hat für mich leider die letzten schönen Inhalte kaputt gemacht.

Das sind vor allem:

0. Nachtrag: Ich werte das Spiel nachträglich auf einen Stern ab. Nachdem ich für die letzten Inhalte nochmal ein Abo abgeschlossen habe hat mich der Schlag getroffen. Penetrante Ingameshop-Buttons wie in einem billigen F2P Game. Dazu in Kürze ein kostenpflichtiger Levelup Service für ca. 60 € auf Stufe 90. Also das "beste" aus F2P und P2P. Nein Danke. Dann lieber FF14 A Realm Reborn. Traurig was Blizz aus meinem Lieblingsspiel gemacht hat.

1. Atmosphäre
Diese tendiert gegen 0. Der Anfang mit der Schlacht gegen die Horde war noch sehr vielversprechend und gut designt. Danach ging es aber steil bergab.
Es ist mir alles zu bunt und zu asienlastig. Dies hat nichts mehr mit Wow zu tun.
Noch ein Wort zur "Hauptstadt". Diese ist Quasi nur ein kleiner Stützpunkt. Für mich ein schlechter Witz wenn ich an Shattrath und Dalaran denke.

2. Quests
Für mich zäh wie Kaugummi und durch schlechte Droprates von Questitems künstlich in die Länge gezogen. Meist ohne Sinn oder relevante Story.
Es sind zu viele Quests die mit dem eigentlichen Konflikt Allianz und Horde nichts zu tun haben.
Ich hatte selten das "nur noch diese Quest" Gefühlt.

Bewertung der einzelnen Questgebiete:
Ich habe bisher bei jedem Addon alle Questgebiete mit Erfolg bewältigt. Hier meine Bewertung der einzelnen Gebiete:
- Jadewald 4von5: starker Anfang, teils schöne Quests mit großartigem Finale, schön gestaltete Map, zu viele nicht Storyrelevante Quests
- Tal der vier Winde 1von5: langweilige Map, zum teil lächerliche Quests, langatmig
- Kasarangwildnis 2von5: Gebiet zum Teil nett designt, schöne Atmosphäre, Finale der Map etwas langweilig, Quests um Jadetempel und auf den Inseln langweilig, die Goldene Banane sorgt für lacher
- Kun-Lai-Gipfel 2von5: teils schöne Map, zu viele langweilige Quests, die Waschanlage der Jacks war ganz nett
- Ton-Long-Steppe 3von5: Ein Lichtblick mit schöner Questreihe. Schöne Landschaften. Die Käfer waren aber nicht so mein Fall. Ende der Map für mich nicht vorhanden.
- Schreckensöde 1von5: Man nehme Sha, schmeise es mit Silithus in einen Mixer und schon hat man ein neues Questgebiet. Ich fand es hässlich und langweilig. Das "Finale" hat auch nichts mit dem Handlungsstrang zu tun. Hier muss man lediglich einen großen Kraken besiegen. Wenn ich an Eiskrone, Sturmgipfel, Nethersturm und Schattenmondtal denke, die mit einer fantastischen Storyline und knackigen Kämpfen geglänzt haben ist das einfach nur traurig.

Nachwort: Für mich bestand ab der 2 Map alles nur noch aus Sha, sha und sha. Wenigstens auf der ersten Map war noch etwas Horde mit dabei. Einfach nur langweilig und immer das selbe.
Das einzig nette sind für mich die "kleinen" Solobosse mit mehr HP bei denen ich auch mal etwas mehr aus meiner Skillkiste auspacken muss.

3. Levelphase
Das Leveln, dass mir vor allem mit dem Mainchar immer Spaß gemacht hat war eine Qual. Es sind gefühlt mehr Quests (mit mäßigen Spaßfaktor) und zu geringer EP-Belohnung. Die Mobs haben zuviel HP und ziehen das Questen noch mehr in die Länge. Lieber machen Sie mehr Schaden und gehen dafür schneller down.
Ich habe 90 auch erst in der Ton-Long-Steppe erreicht. In Stunden ist es schwer nachzuvollziehen aber es war definitiv zu lange um es noch mit einem zweiten Char zu machen. Habe aber alle Quests gemacht (dafür wärend der Levelphase aber nur die ersten 2 von 4 möglichen Instanzen).

Update:
Mit dem DK ging dank Platte das Leveln relativ fix. Hier hat man mit einer Stoffklasse wesentlich mehr Probleme.

4. Berufe
Das Berufeleveln hat immer Spaß gemacht und es war einfach ein tolles gefühl wenn man endlich die Maximalstufe erreicht hatte und sich seine ersten Epix bauen konnte.
Das Leveln war durch die unterschiedlichen Essenzen auch immer anspruchsvoll.
Seit MOP ist das Hochleveln ein Witz. Mit nur einem Hauptstoff lassen sich fast alle Berufe auf Maximum bringen. Es gibt auch nur noch eine Handvoll Rezepte, die man beim Lehrer lernen kann. Der Nutzen dieser Rezepte = 0. Es lassen sich nur PVE-Rüstungen mit einer Maximalstufe von 415 erstellen. Questitems sind aber relativ fix besser...
Wer etwas besseres bauen will darf sich Rezepte dann durch Ruffarmen erspielen.
Nachtrag:
In MOP kann man sich in der neuen Hauptstadt gegen Geister der Harmonie PVP-Rezepte kaufen die einen Itemlevel von 450 haben. Da die PVP Stats in MOP nicht mehr mit dem Itemlevel skalieren sind diese Gegenstände so gut wie die blauen PVE-Drops in der Schreckensöde. Da die Harmoniepartikel aber nur sehr selten zu finden sind (ich hatte nach abschliesen aller Quest gerade mal 10 Geister der Harmonie) ist es momentan sinnvoller sich diese Ausrüstung im AH zu kaufen. Alternativ kann man sich noch über über den Anbau auf der Farm diese erspielen. Da ich aber ein MMO und nicht Harvest Moon spiele habe ich mir die Ausrüstung gekauft (der Itemlevel ist danach ausreichend für Heroinis).

5. Ruf und Gear
Das Endgame besteht nur noch aus Ruffarmen mit täglichen Quests. Wer seine über Instanzen erspielte Punkte in Gear umtauschen will muss erst die Händler mir Ruf freischalen. Da es keine Wappenröcke mehr gibt ist man gezwungen täglich immer die gleichen Quests zu absolvieren. Ich habe schon in Cata die Feuerlande ausgelassen, da täglich Quests einfach keinen Spaß machen. Jetzt wird man dazu gezungen um das Endgame zu sehen. Man kann sich ausrechnen wie viel "Spaß" das macht, wenn man noch 5 Twinks hat die ausgerüstet werden wollen...

Update:
Das Rufsystem ist für Twinks einfach nicht geeignet. Nach dem Leveln meines zweiten Chars wurde mangels lust auf schon wieder haufenweise die gleichen Dailys der Twink wieder stillgelegt.

6. Instanzen
Wo die Instanzen in Cata zu lang waren sind diese in MOP zu kurz und anspruchlos. Hier hätte man sich an BC oder LK orientieren können. Hier waren die Instanzen einfach perfekt.

7. Raids, Raidbrowser, Weltenbosse, PVE-Bosse über Open-World-BGs
- Raidequip: Wie schon erwähnt übertriebenes Ruffarmen um überhaupt die notwendige Ausrüstung zu erhalten.
- Raids: Ich muss positiv hervorheben, dass die Raids wirklich gut gelungen sind. Sie sind fordernd, es gibt aktuell einen umfangreichen Raidcontent der Raidgilden lange beschäftigt, die Bosskämpfe sind abwechslungsreich.
- Raidbrowser: Wie im letzten Addon toll um sich die Bosse vorab anzuschauen, Lücken im Equipment zu schließen und für Nichtraider etwas Raidluft zu schnuppern. Negativ finde ich die neue Lootverteilung. Es wird nicht mehr gewürfelt. Früher gab es dank der "lieben" Community oft Leute die einfach mal auf alles Bedarf gewürfelt, aber es gab auch durchaus Gruppen bei denen alles Fair ablief. Jetzt erhält man nur noch einen Beutel der meist einen Zonk in Goldform erhält und mit ganz viel Glück ein Epic.
- Weltenbosse: Nette Anlehnung an Classic Zeiten. Läuft im Grunde wie der Raidbrowser ab. Absolut daneben ist das Lootsystem mit dem man durch Dailys Münzen erspielen kann, mit denen man seine Chance auf Loot im Beutel erhöht. Also hier heist es wieder täglich Arbeiten um eine höhere Chance auf Loot zu haben.
- PVE-Bosse/Open World BG: Kurz und knapp. Ein Tausendwinter oder Baradinfestung gibt es trotz der Steilvorlage durch den Allianz/Horde Konflikt nicht mehr. Ich habe vor allem Tausendwinter, als jemand der mit PVE eigentlich nichts anfangen kann, geliebt. Es gab immer spanndende Schlachten und man hatte als Ziel nicht nur Punkte, sondern den Zugang zu PVE-Bossen.

Update:
Raidbrowser:
Das Lootsystem des Raidbrowsers ist wirklich das letzte. Ich habe z.B. schon 5 Items bekommen die ich wegen besserem oder gleichwertigem Equip nicht brauchen konnte. Jemand anders hätte sich sicher gefreut (und ich natürlich über sinnvollen Loot).
Raids:
Bis zur Terasse des Frühlings habe ich jetzt alle durch und diese sind von Anfang bis Ende schön gestaltet. Hier hat Blizzard echt gute Arbeit geleistet.

8. Cross Realms
Mit diesem neuen "Feature" teilen sich Chars von mehreren Servern quasi ein Questgebiet. Das ist für mich mit Abstand die schlechteste Neuerung und einfach sinnfrei.
Erst trimmt Blizzard den Levelkontent auf Solo und kürzt die Gruppenquests raus und jetzt darf man sich mit gefühlt 20 Leuten um die Questmobs und Items prügeln. Vor allem durch die geringen Respawnraten der Questmobs und Items ist es unmöglich eine Quest in annehmbarer Zeit abzuschliesen. Twinken ist in diesem Zustand nicht möglich.

Um nicht zu sehr alles zu kritisieren hier noch ein paar Positive Punkte:

1. Accountweite Erfolge, Mounts und Haustiere
Man kann endlich mit allen Chars an einem gemeinsamen Erfolgsbaum arbeiten.
Seltene Reittiere wie den grüne Protodrachen muss man nur mit einem Char erspielen.
Haustiere muss man nur mit einem Char leveln.

2. Serverübergreifende Kommunikation
Man kann endlich Server und Fraktionsübergreifend mit seinen Freunden Chatten.

3. Haustierkämpfe
Ist ein nettes Feature und stimmig in das Spiel integriert. Wer auf Kämpfe und Tiere sammeln ala Pokemon steht hat hier einiges zu tun.

Update:
Es gibt sehr viele liebevoll designte Pets mit jeweils 6 individuellen Fähigkeiten von denen man jeweils 3 im Kampf einsetzten kann.
Durch das Stein, Schere, Papier prinzip muss man seine Pets mit bedacht auswählen. Wer z.B. 3 Robo-Pets hat wird keine Chance gegen einen Elementar haben.
Ich habe mich jetzt durch alle Trainer gekämpft und bin begeistert von dem Feature. Ab Nordend haben alle Trainer Stufe 25 Pets und wer die falschen Pets oder Skills einsetzte wird keine Chance haben. Ich kann jedem, der diesn Inhalt bisher ausgelassen hat diesen ans Herz legen. Mich hat er bestimmt 20 Stunden unterhalten und Wartezeiten auf Random Raids überbrückt.

4. Neues Skillsystem
Als erstes dachte ich mir wie viele, was kürzen die noch alles aus dem Spiel. Jetzt kann man nicht mal mehr Skillpunkte verteilen.
Aber wenn man mal ehrlich ist. Wie lief es ab. Level Up oder neuer Patch = Google wie verteile ich meine Punkte. Es liefen sowieso alle mit der gleichen Skillung rum.
Durch das neue System kann man wenigstens etwas experimentieren und an die Spielweise anpassen.
Ich finde nur 6 Wahlmöglichkeiten mit je 3 verschiedenen Skills zu wenig.

Fazit:
WoW hat mir bis LK sehr viel Spaß gemacht. Bei Cata war zumindest die Levelphase spannend aber leider wurden zu wenige Inhalte nachgeliefert.
Bei MOP begeistern mich werder die Quests noch das Setting. Es wirkt auf mich wie ein AsiaMMO in dem man nur durch tägliches "Arbeiten" zu etwas kommt. Für jemand der berufstätig ist und nur am Wochenende Spielt einfach nicht geeignet. Abo wird deshalb nicht verlängert und WoW endgültig auf Eis gelegt.
71 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|77 Kommentare|Missbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.


Produktdetails

4,0 von 5 Sternen
302
22,62 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime