Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle JustinTimberlake BundesligaLive wint17

Kundenrezension

am 6. Februar 2013
Hallo,
ich habe im Januar 2012 dieses Sony Vaio Notebook mit Windows 8 vorinstalliert gekauft.
Dazu ist folgendes zu sagen:
1.) Das Notebook läuft im UEFI Modus (Windows ist im UEFI Modus installiert), deswegen kann parallel kein weiteres 32 Bit Betriebssystem installiert werden. Ebenso können Tools wie Truecrypt zur Vollverschlüsselung nicht verwendet werden (Ist mir sehr wichtig)
2.) Es liegen keine Recovery Medien bei. Diese können zwar mit dem Programm VaioCare von Sony erstellt werden. -> Leider funktioniert das nicht (Programm bricht mit Fehler ab).
3.) Die Windows 8 EULA beim ersten Start des Rechners erlaubt ausdrücklich eine Installation im "Compatibility Modus", mit dem man die oben genannten Nachteile umgehen könnte (wenn man Installations CDs hätte...).
4.) Es gibt im Consumer Bereich nur wenige Möglichkeiten (Hersteller), Notebooks ohne oder mit anderem Betriebssystem zu bekommen (z.B. Win 7 Pro, Win 8 Pro)

Nun habe ich das Problem, dass ich
a.) Keine Recovery Medien habe, um den Auslieferungszustand bei Plattendefekt wieder herzustellen und
b.), selbst wenn ich diese hätte, könnte das System auch nur wieder im UEFI Modus hergestellt werden.

Diese beiden Punkte habe ich bei Sony telefonisch und per Mail mehrfach und nachdrücklich als Mangel gerügt. Grundsätzlich wurde das Problem auch eingestanden, eine Lösung wurde aber zunächst nicht angeboten. Der Grund ist klar: Im Prinzip müsste für b.) dann jeder Käufer eine reguläre Win 8 Installations CD erhalten, mit dem er das System komplett neu Installieren kann (oder eine entsprechende Erstattung für die Lizenz). Das das für Sony (oder auch andere OEMs) ein Problem ist, liegt auf der Hand, kann aber m.E. auch nicht Problem des Kunden sein.
Von Sony kamen zum obigen Problem a.) die Aussagen
"Das Problem sei bekannt", "Installieren Sie mal Vaio Care Neu" "Nehmen Sie andere Rohlinge", Installieren Sie eine alte Version". Nach unglaublich viel investierter Zeit hat allerdings alles nichts geholfen.
Zu Problem b.) kam von Sony die Aussage: "Schicken Sie mal die EULA", "Die Lizenz sei von Microsoft, wenden Sie sich dahin" (Ist m.E. Quatsch, da OEM Lizenz ohne MS Support), "Wir geben das Problem an Sony Europe in Belgien weiter", "Schalten Sie das Bios doch in den Kompatibilitätsmodus" (Nutzt natürlich nichts, da Windows ohne Neuinstallation dann nicht mehr startet) "Es sei keine OEM Version, sondern ein vorinstalliertes System ohne Support" (m.E. abenteuerliche Argumentation)

Der bisherige Zwischenstand:

Problem a.) ist gelöst, da ich nun (unentgeltlich) Recoverymedien geschickt bekomme (nach zahlreichen sehr hartnäckigen Telefonaten).
Problem b.) ist leider noch immer offen. Ich denke, dass das nicht ein Problem von Sony, sondern aller OEM Hersteller ist, wogegen man sich m.E. als Kunde massiv wehren sollte. Nicht wg. der letztendlich 50-100 EUR für die Windows Lizenz, sondern bereits aus Prinzip gegen eine total kundenfeindliche und bevormundende Firmenpolitik (auch von Microsoft). Bin auf erste (Sammel-) klagen gespannt (und überlege mir momentan selber, rechtliche Schritte)
Windows 7 o.Ä. wird von Sony übrigens nicht unterstützt (keine Treiber bei Sony erhältlich).
Windows 8 halte ich eigentlich nur in der Pro Version für erträglich und auch nur dann, wenn man sämtliche Einstellungen zum Datenschutz und zur Metrooberfläche penibel einstellt (sonst ist Big Brother watching you, was vielen Facebook oder Apple Benutzern aber ja offenbar egal ist...)

Das Notebook selber halte ich nach bisheriem Test übrigens für in Ordnung, Ohne den Win 8 Ärger hätte ich 4 Sterne vergeben.

Vorteil:
Schneller Prozessor
Gutes Display (Vor 2 Jahren gab es noch FHD oder sogar WUXGA) Displays in Notebooks zum halben Preis...
Blue Ray Player

Neutral:
Grafikkarte

Nachteil:
Windows 8
Etwas dünner Sound
Wenige Anschlüsse (kein esata, wenig USB 3)
Ich bin nicht 100% sicher, aber man kann glaube ich keine 2. Festplatte einbauen (was sehr praktisch wäre.)
1010 Kommentare| 55 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.