Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicAlexa BundesligaLive wint17

Kundenrezension

HALL OF FAMETOP 50 REZENSENTam 24. November 2013
Über Inhalt und Hintergrund dieses Buches wurde in den (aktuell) bereits 40 anderen Rezensionen ja schon ausführlich berichtet. Ich möchte daher ergänzend etwas zu dem Aspekt schreiben, der mich bei der Lektüre dieses Buches am meisten berührt hat, nämlich unsere offensichtlichen Schwierigkeiten im Umgang und mit der Akzeptanz von Menschen mit Behinderung (und deren Familien) in unserer Gesellschaft.

„Lotta Wundertüte“ beschreibt diese Probleme anschaulich, eindringlich und detailliert, jedoch ohne Pathos und ohne Druck auf die Tränendrüse. Sandra Roth macht hier ihr Privatleben und ihre Erfahrungen im Umgang mit Freunden, Ärzten, Erzieherinnen usw. öffentlich. Den dadurch entstehenden Perspektivwechsel empfand ich persönlich als sehr wertvoll. Ich denke, das Buch leistet einen wertvollen Beitrag dazu, wie es sich unbefangener, natürlicher, eben ganz einfach besser auf behinderte Menschen zu- und mit ihnen umgehen lässt.

Dennoch ist es bei weitem kein nur ernstes oder trauriges Buch. Trotz all der enormen Anstrengungen, der Unsicherheiten und Sorgen der Autorin um die Zukunft ihrer Tochter bleibt auch Raum für schöne Momente. Es wird dem Leser deutlich vor Augen geführt, wie wertvoll dieses Leben ist. Der Blick wird darauf gelenkt, was wirklich zählt und wie sehr Kinder unser Leben bereichern können – unabhängig davon, ob sie mit Einschränkungen leben müssen oder das Glück haben, unbeschwert(er) aufzuwachsen.

Als sehr angenehm empfand ich auch die Art, wie das Buch geschrieben ist. Kein reiner Tagebuchstil, keine bloße Aneinanderreihung von Ereignissen. Es liest sich absolut rund und flüssig, teilweise – so weit es die Thematik eben zulässt – sogar richtig spannend und unterhaltsam. Auch hierfür meinen Respekt an die Autorin. Man merkt, dass Sandra Roth als gelernte Journalistin „vom Fach“ ist. Sie reflektiert, hinterfragt eingefahrene Abläufe, wertet und stellt eigene Überlegungen an. Der Leser wird in all das wie selbstverständlich mit einbezogen. Man kann sich dem nicht entziehen, sondern wird aufgefordert, auch selbst Position zu beziehen und die eigene Einstellung evtl. auch neu zu überdenken.

Fazit > Ein uneingeschränkt lesenswertes Buch, zweifellos eines der Highlights 2013
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.


Produktdetails

4,9 von 5 Sternen
109
18,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime