Jeans Store Hier klicken Strandspielzeug b2s Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More Bis -50% auf Bettwaren von Traumnacht Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Kundenrezension

8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Haarsträubend was heute noch geschieht, 30. Dezember 2009
Von 
Rezension bezieht sich auf: Gefangene im Namen Gottes: Meine Flucht aus den Fängen einer Polygamistensekte (Gebundene Ausgabe)
Haarsträubender Bericht einer 35jährigen 8fachen Mutter, wie sie den Fängen einer Sekte entkommt. Extrem, was heute noch in einem modernen Land wie der USA möglich ist. Schrecklich, was man im Namen einer Glaubensüberzeungung alles anrichten kann. Fragt sich was andere Frauen aus anderen Religionen und anderen Ländern zu erzählen hätten, wenn sie die Möglichkeit dazu hätten und es ohne Angst tun könnten... Was in dieser Mormonen-Sekte geschah (geschieht?), ist ganz bestimmt kein Einzelfall auf dieser Welt.

Packend geschrieben von der ersten Seite an.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-4 von 4 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 16.10.2010 17:09:15 GMT+02:00
Bloody Mary meint:
Nach 30 Jahren Mitgliedschaft in DEUTSCHLAND weiß ich, dass diese Geschichte kein Einzelfall ist und dass selbst in Deutschland bei den Mormonen haarsträubende Zustände herrschen, die man anderen Fundamentalisten zuschreibt, nur nicht den Mormonen. Das liegt ganz einfach daran: Sie sind Schauspieler besten Ranges und können die Fassade so glaubhaft aufrechterhalten, dass es fast unmöglich für Außenstehende ist, sich auch nur vorzustellen, dass Kindesmissbrauch, Sucht und körperliche Misshandlungen an der Tagesordnung sind. Sie belügen sich so gut selbst, dass sich die Balken biegen.

Deutsche Mormonen mögen sich bei diesem Buch darauf berufen, dass es sich "nur" um eine Sekte der Momronen handelt. Zu meiner Zeit waren diese Sekten immer die Buhmänner für alles Böse, was man den momonen nachsagte. Es waren immer "die anderen". Aber die Wahrheit ist, dass schon die Pioniere sehr viel Dreck am Stecken hatten und ich nach Lektüre des Buches dachte: außer der Polygamie macht es wohl kaum einen Unterschied, ob man nun in der Mormonenkirche ist oder in einer ihrer Sekten. Alles nur schöner Schein.

Veröffentlicht am 17.10.2010 20:46:37 GMT+02:00
L. Helms meint:
Sie sind ja sooo davon überzeugt, dass die ganzen "Geisterkinder" auf die erde müssen.
Meiner meinung nach ist das aber nur ein Freifahrtsschein für die Männer um sich mal ordentlich auszutoben und andere sexuelle neigungen wie z.B. phädoohilie auszuleben,da die mädchen noch sehr jung sind.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 17.10.2010 20:49:13 GMT+02:00
L. Helms meint:
das ist doch bei den meisten sekten so
wie ist es Ihnen eigentlich gelungen den Ausstieg zu schaffen?

Veröffentlicht am 22.01.2013 01:44:57 GMT+01:00
Gehet hin und mehret euch.
Na ja gehet nur hin und mehret euch.
Vermehrt euch hemmungslos.
Das Problem sind mitnichten die Mormonen.
Aber welche schlangenzüngige Doppelmoral sich auch hinter diesem Buch verbirgt sollte mitnichten ausser Acht gelassen werden.
‹ Zurück 1 Weiter ›