Hier klicken May May May Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Marteria SUMMER SS17
Kundenrezension

30 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Informativ, aber auch mit Vorsicht zu genießen, 10. Februar 2011
Rezension bezieht sich auf: Collapse - Das ist eine Warnung! Von dem Mann, der bereits die Finanzkrise vorausgesagt hat (DVD)
Mike Ruppert ist in den USA ein durchaus bekannter Mann. Der Journalist war früher als Polizist bei der Drogenfahndung in Los Angeles tätig, musste seinen Beruf aber aufgeben, nachdem er die CIA beschuldigte in Drogengeschäften verwickelt zu sein. Seitdem hat er sich die US-Regierung und deren Politik zum Thema gemacht, wobei er seine Erkenntnisse auf seiner Internetseite veröffentlicht. Seine Arbeit dreht sich um politische Verwicklungen, industrielle Themen der USA und das Aufdecken verdeckter Operationen seines Heimatlandes. So kam auch die 2009 gedrehte Dokumentation "Collapse - Das ist eine Warnung! Von dem Mann, der bereits die Finanzkrise vorausgesagt hat." von Regisseur Chris Smith zustande. Sie dreht sich um unseren immer knapper werdenden Rohstoff Öl, an dem weit mehr hängt als nur unsere Heizungen und Autos. Ruppert will uns verdeutlichen, dass uns wesentlich weniger Öl zur Verfügung steht, als man uns glauben machen will, und die Weltwirtschaft aufgrund dessen in Bälde zusammenbrechen wird. Zwar ist die Doku interessant, und gut aufgearbeitet, aber man sollte sie teilweise mit Vorsicht genießen. Ruppert vertritt die These, dass die Anschläge des 11. September nur ein Vorwand für die USA waren, um an weitere Ölreserven zu kommen, und ähnliches. Wie auch immer man zu solchen Theorien steht, bewiesen ist bisher nichts, und somit dient es nicht gerade einer sachlichen Berichterstattung. Sicher ist mehr als ein Funken Wahrheit an Rupperts Ausführungen, die er im Übrigen auch in seinem Buch "Crossing the Rubicon" vertritt, aber man sollte sich mit diesem Werk etwas distanzierter auseinandersetzen.
Als Extras finden sich auf der Scheibe neben Interviews auch entfernte Szenen, sowie ein Trailer.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 10 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 20.11.2011, 17:55:11 GMT+1
Rezenserich meint:
Ruppert sagt aber Nicht, dass die Anschläge von der US-Regierung inszeniert gewesen wären. Alles was er sagt ist, dass sie das Topargument waren für alles was die USA nach den Angriffen Innen- und Außenpolitisch unternahmen. Außerdem nehmen seine Ausführungen zum 11. September nicht mehr als 5% der Dokumentation ein. Nimmt man diese Passage raus kann seine fundamentale Aussage ohne weiteres bestehen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.01.2014, 01:47:10 GMT+1
hotteki meint:
Warum die Passage raus nehmen? Die offizielle Darstellung von 9/11 ist eine Lüge. Ob es die fehlenden Fahndungsplakate nach Osama bin Laden des FBI sind, oder der durch das Feuer geflogene Reisepass ist, es ist die größte Lüge dieses Jahrhunderts. Die Welt kann sich erst ändern, wenn wir den hundertsten Affen finden....

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.02.2014, 08:17:32 GMT+1
Joe D. Foster meint:
Nun ich denke keiner von uns kann außer Mutmaßungen weiter was zum 9/11 sagen ;) daher hat sowas für MICH in einer ansonsten durchaus schlüssigen Doku einfach nichts verloren. Das Thema 9/11 ansich ist einfach zu komplex und zudem mit einem enorm Verschwörungsanteil versehen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.02.2014, 11:39:37 GMT+1
hotteki meint:
Jeder, der seinen Verstand gebraucht und fähig ist, zwischen Propaganda und Fakten zu unterscheiden, kann zumindest feststellen, dass die offizielle Darstellung der Vorgänge zum 11.9.2001 gelogen ist.
Da reicht es schon, sich die Verlautbarungen zum Einsturz des Gebäudes 7 anzuhören, dass bekanntlich sich durch brennende Trümmerreste der Gebäude 1 und 2 in Staub aufgelöst haben soll. Leider scheint die Gehirnwäsche durch die Mainstream-Medien zu funktionieren.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.02.2014, 11:50:06 GMT+1
Joe D. Foster meint:
Verstehen Sie mich nicht falsch, aber ich habe nie das Gegenteil behauptet. In einer Doku zur Finanzkrise, die ja durchaus durch Fakten nachvollziehbar ist, hat etwas derartiges in meinen Augen aber nichts verloren. Propaganda und Wahrheit hin oder her - bislang gibt es Mutmaßungen gemischt mit Fakten gemischt mit Unwahrheiten und Verschwörungstheorien. In dieser Doku geht es aber nicht darum diese aufzudecken, schongarnicht um das Thema ansich.

Ob nun Al Kaida, die roten Kmeer oder gar Elvis die Türme zum Einsturz brachte, spielt dabei keine Rolle - und das ist nichtmal böse gemeint ;)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.02.2014, 18:06:08 GMT+1
hotteki meint:
Der Grund für die Öl-Raubzüge der Nato = USA, war ja offiziell 9/11. Deshalb ist die Sprengung der Gebäude ja inszeniert worden. Das hängt schon alles zusammen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.02.2014, 14:28:01 GMT+1
Natürlich ist das nicht völlig von der Hand zu weisen, allerdings fehlen da ja doch noch Belege - also offiziell würde das ja nie zugegeben werden.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.02.2014, 23:47:20 GMT+1
hotteki meint:
Da haben Sie recht. Unsere Geschichtsbücher sind voller Lügen, allein schon deshalb, weil sie über reine Kriegsberichterstattungen, also Grenzverschiebungen, nicht hinaus gekommen sind. Es gab auch gute Zeiten, in denen Thron und Altar zwar abkassiert, aber keine Kriege (Kreuzzüge) provoziert haben, etwa die Zeit zwischen 1150 und 1450.
Erwarten Sie von der US-Regierung Belege, wo draufsteht, wir haben knapp 3000 Menschen ermordet, um Gründe zu haben, uns das Öl vom Kaspischen Meer in Afghanistan oder aus dem Irak zu holen??

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.02.2014, 14:32:20 GMT+1
Joe D. Foster meint:
Nein, die erwartet kein vernünftig denkender Mensch. Ich denke aber auch, dass man sich in einer Doku um die Finanzkrise massgeblich an absolute Fakten halten sollte, sonst ist mir persönlich (rein objektiv natürlich) zu spekulativ, und sowas schätze ich nur, wenn es auch um derartige Themen geht (9/11, Illuminaten, Freimaurer, ect.)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 12.02.2014, 01:26:10 GMT+1
hotteki meint:
Was verstehen Sie unter absolute Fakten? Ich nehme mal an, Zustandsbeschreibungen, die alle Welt anerkennt. Gibt es das in der Politik?
Nein. Nein, die wird es erst geben, wenn die neue Weltordnung sich weltweit durchgesetzt hat. Dann ist aber die Wahrheit noch weiter außen vor, als sie es jetzt schon ist. Nur eine Diktatur produziert absolute Wahrheiten. Es führt kein Weg daran vorbei, jeder muss sich seine Wahrheiten selbst erarbeiten.
‹ Zurück 1 Weiter ›