find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezension

am 11. Juni 2011
... den man sich nicht entgehen lassen sollte.

James McKay (Gregory Peck), ein reicher Mann von der Ostküste Amerikas, betritt mit seiner Reise in den "Wilden Westen" nicht nur ein "weites Land", sondern befindet sich auch schon bald mitten im Kleinkrieg zweier verfeindeter Viehzüchterbarone.

Auf der einen Seite:
Die Terrills, allen voran Major Henry Terrill (Charles Bickford). Dessen hübsche, wenn auch arg verwöhnte Tochter Patricia (Carroll Baker) möchte James McKay in naher Zukunft heiraten. Das passt Steve Leech (Charlton Heston), dem Vorarbeiter auf Terrills "Ladder Ranch" ganz und gar nicht.

Auf der anderen Seite:
Die Hannassays, allen voran Rufus (Burl Ives). Anders als die Terrills, sind die Hannassays weitaus weniger kultiviert und vor allem Rufus' ältester Sohn Buck (Chuck Conners) benimmt so manches mal arg daneben. Dies mag aber auch zum großen Teil an der Kälte liegen, die ihm sein Vater stets entgegenbrennt.

Beide Familien hassen sich leidenschaftlich und als bereits am Ankunftstag James McKay von Buck Hannassay und seinen Brüdern "recht freundlich" begrüsst wird, scheint es für seinen Schwiegervater in spe nur konsequent logisch, ihn für diese Missetat vor seinen Karren zu spannen.

Doch James macht dieses Spiel nicht mit, da es nicht sein Spiel ist. Er versucht, sich aus dieser Angelegenheit herauszuhalten, möchte jedoch auf der anderen Seite auch zwischen beiden Familien vermitteln.

Auch wenn er hierfür, ja sogar von seiner Braut Patricia, oft als feige hingestellt wird, so weiß er, "dass er nicht dafür verantwortlich ist, was man von ihm denkt, sondern nur für das, was er ist".

Dies ist ein ganz zentrales Thema in diesem großartigen Western, welcher sich durch eine gute Story, hervorragende Schauspieler und eine wunderschöne Optik auszeichnet.

Und dann gibt es da noch die schöne Julie Maragon (Jean Simmons), die ebenfalls eine Ranch und überdies über ausreichend Wasser das Vieh beider Familien verfügt.

Für Spannung, Dramatik und alles andere was einen guten Western ausmacht ist also bestens gesorgt.

Stoff für gut zweieinhalb Stunden beste Unterhaltung, der Sie bestimmt nicht kalt lassen wird.

Vorhang auf und viel Spass beim Anschauen.

Die Bildqualität ist gut aber nicht überragend.

Dennoch die volle Punktzahl.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.

Bitte geben Sie mindestens ein Wort ein
Sie müssen mindestens einen Artikel von Amazon kaufen, um eine Rezension zu verfassen
Beim Absenden Ihres Kommentars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Derzeit tritt ein Problem beim Laden der Kommentare auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.


Produktdetails

4,7 von 5 Sternen
97
4,7 von 5 Sternen
6,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime