Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken BundesligaLive Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily BundesligaLive longss17
Kundenrezension

8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Arena ist endgültig "erwachsen" geworden., 3. Februar 2003
Rezension bezieht sich auf: Contagion (Audio CD)
Nach den ersten beiden, eher schwachen Scheiben „Songs From The Lions Cage" und „Pride" hatte die ursprünglich nur als „Hobby-Projekt" von Pendragon-Keyboarder Clive Nolan angelegte Gruppe um den ehemaligen Marillion-Drummer Mick Pointer mit „The Visitor" den ersten hochklassigen Longplayer hingelegt. Nach dem ebenfalls nicht zu verachtenden „Immortal?" liegt mit „Contagion" nun ein Album vor, das Arena für mich endgültig zu den etablierten Prog-Rockern zählen läßt.
Der seit „Immortal?" am Mikrofon wirkende Rob Sowden erreicht zwar noch nicht ganz die Qualität seines genial artikulierenden Vorgängers Paul Wrightson, hat aber auf „Contagion" deutlich an Profil gewonnen und erinnert mich zeitweise an "Asia"-Sänger John Payne.
Im Gegensatz zu „Immortal?" sucht man auf „Contagion" epische Prognummern vergeblich, hier orientiert sich die CD eher an „The Visitor".
Von deutlich rockigen Stücken, die schon in Richtung Prog-Metal gehen, wie z. B. der Opener „Witch hunt", „Salamander" und „Tsunami", ruhigen Titeln, z. T. mit Piano und Gesang, wie z. B. „An Angel Falls", der Beginn von „Never Ending Night", Teile von „Bitter Harvest" und - besonders gänsehauteinflößend - „The City Of Lanterns", bis hin zu sehr prog-typischen Erzeugnissen wie „Painted Man", „Spectre At The Feast" und „Ascension". Letzteres erinnert ein wenig an den letzten Part von Marillions „Forgotten Sons".
Drei Instrumental-Stücke, welche die CD in vier Abschnitte mit jeweils drei Vokal-Titeln teilen, das gitarrenlastige „Madness Lies", das in seinen Keyboardlinien teilweise sehr nach den „alten" Genesis klingende „On The Box" und das eher keyboardorientierte „Riding The Tide" - das klingt teilweise ziemlich nach IQ - runden das Angebot ab.
FAZIT: Contagion ist ein solides Prog-Rock-Album, das bis auf den etwas schwächeren Gesangspart dem bisherigen Arena-„Referenz"-Album „The Visitor" ebenbürtig ist. „Contagion" heißt auf deutsch Ansteckung, und wer sich als Fan anspruchsvoller Rockmusik von dieser CD nicht anstecken lässt, ist selber schuld!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]


Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Berlin

Top-Rezensenten Rang: 418.334