AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17 find Hier klicken Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle

Kundenrezension

am 5. April 2013
--- Update - 08.08.2013 ---

Leider zeigte die Optik nach ca. 4 Monaten erste Anzeichen eines Defekts. Der digitale Kontakt zur Kamera verlor mit zunehmender Häufigkeit die Verbindung, was dazu führte, dass Blendenautomatik, Autofokus und EXIF-Daten (Speicherung der Daten des verwendeten Objektivs in der Bilddatei) nicht mehr funktionierten.

Freundlicherweise hat Amazon die Optik ohne großes Nachfragen zurückgenommen. Ein Anruf, eine Email und das Paket ging zurück.
Das Geld war dann auch einige Tage später da. -Top!

---Ursprüngliche Rezension---

Für die Leute, die keine langen Rezensionen lesen möchten nehme ich das Fazit gleich vorweg: Für wenig Geld bekommt man ein tolles Objektiv das gute Fotos macht. Jedoch mit einigen Einschränkungen. Der Autofokus ist in Ordnung, jedoch für Videos nicht benutzbar. Bilder sind verhältnismäßig scharf und zeigen wenig Verzeichnung und mäßige Chromatische Aberrationen. Als Ergänzung zum Kit Objektiv gut geeignet.

Für diejenigen, die gerne etwas Ausführlicheres lesen habe ich die Rezension hier nochmals genauer Ausgeführt.

Zu meinem Setup, ich benutze das Objektiv jetzt schon einige Wochen in Kombination mit dem Kit Objektiv EF-S 18-55 ƒ/3.5-5.6 IS II und einigen Festbrennweiten an einer EOS 650D. Ich habe zudem den direkten Vergleich zum Tamron 18-200mm. Diese Rezension soll ihnen ausschließlich meine persönliche Meinung aufzeigen, ich beziehe mich weder auf Messwerte o.Ä. noch bin ich professioneller Fotograf.

Verarbeitung:
Im allgemeinen würde ich die Verarbeitung als gut bezeichnen. Das Objektiv ist etwas schwerer als das EF-S 18-55 und auch ein gutes Stück größer. Es ist zudem aus dem gleichen Plastik gefertigt. Auch das Bajonett ist aus Plastik, das sehe ich persönlich allerdings nicht als Problem an, man kann so eben Kosten sparen. Trotzdem ist das Ganze passgenau und macht einen wertigen Eindruck. Dem Vergleich mit einem Canon L kann es natürlich nicht standhalten. Das ist aber angesichts des Preisunterschiedes völlig in Ordnung.

Schärfe:
Bilder von diesem Objektiv sind für “normale” Ansprüche scharf. Für einen professionellen Fotografen wäre die Optik sicher zu weich - solche Profis nutzen aber auch Objektive, die schon mal das 8-fache kosten können! Für den Alltagsgebrauch ist das Objektiv hier gut geeignet.

Chromatische Aberration (Farbsäume):
Ja, sie sind definitiv da! Allerdings sind diese nicht sehr störend. Man kann sie zudem per Bildbearbeitung ohne Probleme entfernen.

Verzeichnung:
Ich persönlich kann selbst auf Fotos von z.B. Backsteinwänden keine starke Verzeichnung erkennen. Weder bei 55 noch bei 250mm. Verzeichnung scheint bei dieser Optik kein größeres Problem darstellen. Angesichts andere Rezensionen auf Amazon bin ich mir aber nicht sicher, ob nur ich ein besonders gutes Exemplar erwischt habe oder ob ich dahingehend schlicht unempfindlich bin.

Blende / Bokeh:
Die Blende von ƒ/4-5.6 ist nicht der absolute Bringer aber es lassen sich auch in Low-Light Situationen mit Hilfe des IS halbwegs brauchbare Bilder schießen. Man sollte sich hier aber bewusst sein, dass wirklich hohe ISO Werte nötig sind. Das führt dann zwangsläufig zu Bildrauschen. Wer wirklich Situationen mit wenig Licht fotografieren möchte sollte zu Objektiven mit größeren Blenden wie z.B. dem EF 50mm ƒ/1.8 greifen.
Außerdem ist eine variable Blende unschön wenn man die Brennweite verstellt. Unter Umständen muss man dann nämlich seine Einstellungen anpassen um das Bild nicht unter, bzw. überzubelichten.
Das Bokeh finde ich persönlich sehr ansprechend. Lichtkreise sind nahezu kreisrund, das ist den 7 Blendenlamellen zu verdanken. -Top!

Autofokus:
Im Vergleich zum Kit Objektiv ist der Af dieses Objektivs deutlich leiser. Ich würde sogar sagen, dass er minimal schneller ist. Im Vergleich zu einem Ultraschall- oder Stepping Motor wirkt dieser Mikromotor allerdings wie eine Schlaftablette. (Auch hier, Objektive mit diesen Technologien kosten deutlich mehr und sind deshalb nicht direkt zu vergleichen) Im “normalen” Gebrauch ist dies allerdings nicht schlimm. Und den Autofokus des Tamron 18-200mm lässt dieses Objektiv auch ohne Probleme hinter sich. Man kann ihn sogar bedingt in der Sportfotografie einsetzen. Wenn man nicht gerade Rennwagen damit fotografieren will sollte das funktionieren. Für Videoaufnahmen ist der Af allerdings komplett nutzlos. Es dauert gefühlte Ewigkeiten bis der Fokus mal sitzt und bevor er dann mal passt zieht das Objektiv öfters nach. Und selbst dann hat das Objektiv des öfteren größere Ausreißer in denen es einfach den kompletten Fokusring einmal hin und her dreht und zum Schluss immer noch nicht scharf gestellt hat. Für ernsthafte Filmaufnahmen sollte man aber ohnehin den manuellen Fokus nutzen. Wer trotzdem unbedingt den Autofokus nutzen will sollte zu Objektiven mit STM-Technologie greifen. (z.B. das EF-S 18-135mm ƒ/3.5-5.6 IS STM oder das EF-S 40mm ƒ/2.8 STM) Hierbei ist zu beachten, dass man eine Kamera braucht, die den Hybrid-Af unterstützt. Das wären, Stand heute nur die EOS 650D. Hinzu kommen dann noch die neuen Modelle EOS 700D und EOS 100D. Diese sind allerdings noch nicht zu kaufen.

Bildstabilisierung:
Dieser arbeitet zuverlässig und ermöglicht ca. 2-3 Stufen längere Belichtungszeiten. Auch im Videomodus lässt sich dieser gut nutzen. Verwacklungsfreie Fotos lassen sich selbst im Telebereich bei normaler Belichtung machen. Einzig seine doch sehr hohe Lautstärke hatte ich so nicht erwartet. Man kann ihn in leisen Umgebungen sogar auf den Tonaufnahmen einer 650D hören. Das ist aber im Großen und Ganzen kein Thema!

Anderes:
Insgesamt finde ich, dass das Objektiv einen guten Eindruck macht. Die Bilder die es produziert finde ich durchaus brauchbar und letzten Endes muss man auch bedenken, dass dieses Objektiv unter 200€ verkauft wird. Das ist wirklich ein unglaublicher Preis. Trotzdem möchte ich noch anmerken, dass das Frontelement beim Fokussieren rotiert. Das macht den Einsatz von Verlaufsfiltern zu einer Tortur.

Ich hoffe, ich konnte ihnen einen neutralen Eindruck von diesem Objektiv verschaffen. Sollten sie diese Optik kaufen wünsche ich ihnen viel Spaß damit!
0Kommentar| 96 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.

Bitte geben Sie mindestens ein Wort ein
Sie müssen mindestens einen Artikel von Amazon kaufen, um eine Rezension zu verfassen
Beim Absenden Ihres Kommentars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Derzeit tritt ein Problem beim Laden der Kommentare auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.