Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Kundenrezension

6 von 52 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Überbewertetes Album!, 11. Oktober 2010
Rezension bezieht sich auf: Imagine (Rmst) (Audio CD)
An das atheistische Konstrukt, das Lennon in seinem Song "Imagine" vorschwebte, denke ich mit Grausen. Musikalisch klingt das Album weitgehend wie Ausschussmaterial im Fahrwasser von "Abbey Road", einzig "Jealous Guy" und "How Do You Sleep?" ragen heraus. Ein enorm überbewertetes Album, daher im Prinzip auch ein überflüssiges Remaster.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 2 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 11 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 06.12.2010 14:07:33 GMT+01:00
Lemmy meint:
Und mir graust es vor religiösen Vorbehalten.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.12.2010 14:39:52 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 20.12.2010 14:40:10 GMT+01:00
annadschan meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 30.08.2011 10:46:23 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 30.08.2011 16:01:40 GMT+02:00
atheismus ist keine ideologie! genausowenig, wie es eine ideologie ist, nicht an das christkind oder die ewigen jagdgründe zu glauben.
götter sind eine erfindung der menschen deshalb gab und gibt es auch so viele. derartiger geisterglaube und absurde jenseitsvorstellungen können fast nur auf mangelndes wissen über evolution und physikalische gegebenheiten zurückzuführen sein.
glaubensinhalte oder politische vorstellungen sind natürlich ideologisch.
einfach an etwas nicht zu glauben, dessen existenz unbeweisbar und das noch dazu so unwahrscheinlich ist, dass der abstand zu null kleiner ist als sonstwas, ganz sicher nicht!

Veröffentlicht am 03.02.2012 09:59:00 GMT+01:00
Harald meint:
Total überflüssige Rezension, weil ohne Aussage!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 03.02.2012 23:31:37 GMT+01:00
annadschan meint:
Der Wahrheit kommt wohl näher, daß Sie diese Aussagen einfach nicht gerne hören möchten.

Veröffentlicht am 19.02.2012 00:39:21 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 19.02.2012 00:46:34 GMT+01:00
Ingmar meint:
Ich bin entsetzt über Ihre Rezension!

Íhr Zitat: "Musikalisch klingt das Album weitgehend wie Ausschussmaterial im Fahrwasser von "Abbey Road",":

Wundert Sie das wirklich? Das Album ist eines der ersten von Lennon nach seiner "Nach- Beatles"- Phase". Es klingt daher natürlich noch sehr nach den Beatles! Aber "Ausschussware" ist dieses Album schon mal gar nicht!

Sie scheinen demnach zu den wenigen Menschen mit Verständnis für Rock-/Pop- Musik zu sein, die die BEATLES - unverständlicherweise - nicht mögen!
Aber dann brauchen Sie auch keine REzension über John Lennon zu schreiben! Denn das wäre so, als ob ich eine Rezension über "Heino - seine größten Hits" schreiben würde!
Denn Rezensionen sollen an POTENTIELLE INTERESSENTEN eine Hilfe darstellen! Wem glauben Sie hier eine solche gegeben haben; an wen wenden Sie sich mit Ihrer Rezension (an die Heino- Fans? - Die werden wohl kaum bei John Lennon nachsehen!).

Warum schreiben Sie hier eigentlich nichts über Lennon's MUSIK? Kann man denn nicht Lennon trotzdem mögen, auch wenn man nicht in allen Aussagen seiner Texte übereinstimmt? Ist Lennon denn nicht vor allem in erster Linie MUSIKER gewesen, und nicht Philosoph, o.Ä.?

Schade , dass Sie da beim Hören keine andere Assoziation haben als diese mit "Abbey Road" (eine in der Tat geniale Scheibe)!

Denn wer genau hinhört, merkt, dass Lennon hier durchaus schon auf der Suche nach einem eigenen, neuen Stil nach den Beatles war! (natürlich klingt noch Einiges "nach!").
"Imagine" klingt hier einfach nur nach "Lennon pur". Wer ihn mag, mag auch immer zwangsläufig diese Scheibe, die sicherlich eine der besten war, die Lennon jemals gemacht hat!

Ihr Zitat: "An das atheistische Konstrukt, das Lennon in seinem Song "Imagine" vorschwebte, denke ich mit Grausen.":

Ist Ihnen klar, dass wegen genau solcher Ansichten über John Lennon der "psychisch gestörte" Mörder John Lennons dieses als Rechtfertigung dafür ansah, ihn zu ermorden?

Im Übrigen war Lennon in seiner späteren Zeit niemals ein "Atheist"! Er hat in seinem Leben - wie fast jeder andere Mensch auch - verschiedene Phasen durchgemacht, mit Alkohol, Drohen, aber auch Religion! man denke da nur an sein großes Interesse an den fernöstlichen Religionen, seine Reise zu einem Guru nach Indien! Im Anschluss daran hat Lennon die indische Musik sehr beeinflusst; und er war einer der ersten, die sie in ihrer Pop- Musik mit Erfolg integriert haben!
Wer sich mit Lennon mehr auseinandergesetzt hat, weiß, dass Lennon ständig auf der Suche nach "spiritueller Rettung" gewesen ist. Nur: er war eben ein kritischer Mensch, und er sah diese Rettung nicht im Christentum.

Ich bin mir im Übrigen ziemlich sicher, dass Lennon sich innerlich am Ende seines Lebens sicherlich von seinen unklugen Bemerkungen über Religion und Christentum distanziert hat! Zumindest von der Aussage in "Imagine"!
Auf der anderen Seite wollen Sie doch sicherlich nicht leugnen, dass Religion - insbesondere das Christentum - in der Welt schon sehr viel Unheil, Kriege usw. angerichtet haben, oder nicht?!
Sehen Sie: und genau das meinte Lennon mit seiner AUssage in "Imagine"!

Im Übrigen "Irren ist menschlich". Das gilt sowohl für Lennon's Gedanken über Religion, als auch über Ihre Rezension!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 27.08.2012 12:37:48 GMT+02:00
Lol da hat sich jemand ja mal total in die Nesseln gesetzt. Ich bin nicht ihrer Meinung und ich finde das "atheistische Konstrukt" auch gar nicht so grausam, trotzdem geb ich mal ein "Ja" für den Mut hier voll in die Kacke zu greifen.

No Gods No Masters!

Veröffentlicht am 09.09.2013 03:51:12 GMT+02:00
Alex Czinke meint:
Der hat den totalen Vogel. Man sollte ihm den Hintern verhaun. Tz tz

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.09.2013 11:12:02 GMT+02:00
annadschan meint:
Tz tz, Ihre Fantasien helfen hier aber auch nicht weiter ...

Veröffentlicht am 23.07.2014 20:00:50 GMT+02:00
Wolfmond meint:
Atheistisches Konstrukt? Um was geht es denn im Text von Imagine - um ein religiöses Konstrukt, das nicht funktioniert? Das ist doch das wahre Grausen...

Alles nur ein schöner Traum und wenn es so wäre, wie es John singt, bräuchten wir Menschen dann überhaupt einen Gott - hätten wir dann nicht den Himmel auf Erden?

Ist Gott eine Erfindung des Menschen und welcher Gott ist gemeint? Der christliche, jüdische, islamische? Ist Gott denn selbst Mitglied einer Religion? So dumm wird er wohl nicht sein!

Das meine ich ohne jeglichen atheistischen Hintergedanken!
‹ Zurück 1 2 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 27.547