flip flip Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle MusicUnlimited Fußball wint17

Kundenrezension

am 16. November 2005
Erst mal vorweg : Meiner Meinung nach ist diese CD namens "Hypnotize" ganz anders als "Mezmerize" und es ist auf den ersten Blick nicht zu erkennen, das die beiden Alben irgend etwas miteinander zu tun haben bzw. zur selben Zeit entstanden sind. Eingefleischte SOAD Fans, die vom Mainstream - lastigen "Mezmerize" etwas vor den Kopf gestoßen waren, werden mit diesem Album zu 100 % versöhnt. Und jene, die SOAD erst seit "Mezmerize" kennen, werden schwer zu knabbern haben : "Hypnotize" orientiert sich viel mehr an "Toxicity" oder "System of a down", ist absolut rücksichtslos, um nicht zu sagen brutal.
Mir kommt es vor, als ob die netten, tanzbaren Songs alle auf Mezmerize versammelt wurden um zu sagen : Schaut her, auch wir können "schöne" Musik machen, nur um "Hypnotize" noch brutaler klingen zu lassen : Das ist SOAD jedenfalls erstklassig gelungen. "Hypnotize" empfinde ich als teilweise düsteres, melancholisches Monster. Mit "Mezmerize" hat SOAD dem Mainstream die Tür geöffnet, um sie sofort wieder zu schließen und die Weltordnung wieder herzustellen, die seit "Toxicity" gegolten hat.
Die ersten 3 Songs "Attack", "Dreamin'" und "Kill Rock'n'Roll" sind sehr repräsentativ für das Album : Alle drei Songs sind gewaltige "Noise" Attacken, mit bretternden Gitarren, gewaltigen Fußtrommeln, extremen Power, mit Serj Tankian in Höchstform , der brüllt wie in seinen besten Tagen. Stille Passagen werden von donnernden Riffs abgelöst während das Schlagzeug Speed - Metal Sequenzen drischt : Laut, gewaltig, schnell, extrem. Die ständigen Rhythmuswechsel muss man zuerst verkraften. Dazwischen singt, einzige Gemeinsamkeit mit "Mezmerize", sehr oft Daron Malakian mit Serj zweistimmige Passagen, wobei Daron nicht so aufdringlich klingt wie auf "Mezmerize".
Jeder der drei Tracks überrascht mit teilweise gehörfälligen Zwischenteilen, die dann von brutalen Power-Sequenzen abgelöst werden, als ob ein Vulkan ausbricht. Alles wird getragen vom Duo Tankian/Malakian, die wie besessen singen und schreien.
Wer nun den Lärm - Attacken der ersten drei Songs unbeschadet überstanden hat, muss nicht erleichtert sein : Es geht genauso rücksichtslos weiter.
Die erste Single des Albums, "Hypnotize" gibt nur eine kurze Verschnaufpause und ist verhältnismässig ruhig und gehörfällig : Wie üblich bei SOAD werden wieder folkloristische Klänge verarbeitet. Interessant klingt das ganze dann, wenn Daron die Gitarre so hoch spielt, dass sie wie eine Mandoline klingt.
"Tentative" bietet einen äußert interessanten, ruhigeren Mittelteil wieder mit Darons hohen Gitarren. "U-Fig" ist der vielleicht brutalste Song des Albums : Man hat das Gefühl, SOAD hauen zuerst alle Gehörnerven kurz und klein, und necken einen dann mit einem lieblich klingenden Zwischenteil. Einfach nichts für schwache Nerven. "Holy Moutains" ist die "Ballade" des Albums, wenn man so etwas wie Ballade zu diesem Power-Hammer überhaupt sagen kann. Aber der Song orientiert sich irgendwo an "Aerials". Balladenartig ist sicherlich auch "Lonely day", ein melancholischer Song fast zum Schluss.
"Vincinity of Obscenity" ist derart komisch, das ich nicht weiß, wie ich den Song beschreiben soll : Serj Tankian rappt da an der Sequenz "BananaTerraCottaPie" herum, während die Gitarre mit das Schlagzeug das Ganze mit einer Power-Sequenz unterlegen. Ein äußert chaotischer und merkwürdiger Song, aber richtig typisch SOAD ! Wer sonst kann einen solchen Song machen ?
"She's like heroin" ist irgendwie mein heimlicher Favorit, weil er mit typischen 60er Rock'n'roll Rhythmus spielt.
"Soldier Side" ist der Song zum Thema des Intros von "Mezmerize". Am besten einfach kaufen, und sich selber ein Bild machen, ich hab mein Bestes für Euch getan.
0Kommentar| 40 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.


Produktdetails

4,3 von 5 Sternen
153
4,3 von 5 Sternen
6,97 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime