Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Kundenrezension

15 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Wie zerstört man am besten Soundmaterial?, 31. August 2010
Von 
Rezension bezieht sich auf: Blank & Jones present: So80s (So Eighties) (Deluxe Box) (Audio CD)
Leider haben Blank & Jones die gelungene Zusammenstellung dadurch ruiniert, dass sie sämtliche Songs durch Kompressor, Limiter, Expander und Weißnichtwas völlig unhörbar gemacht haben. Lautstärke ist eben nicht alles, schon gar nicht um den Preis der Dynamikreduktion. Echt schade und dieser Musik unwürdig.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 3 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-7 von 7 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 03.09.2010 22:44:35 GMT+02:00
Reiner Tietz meint:
Diese Meinung ist aus meiner Sicht völlig unebrechtigt, und wirft für mich die Frage auf, ob der Rezensist überhaupt die originale CD besitzt.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.09.2010 12:03:35 GMT+02:00
Wenn man sich natürlich schon durch die ganzen Müll-Remasters sein Gehör schon so kaputtgeballert hat merkt man die Unterschiede natürlich nicht mehr.
Die Mucke hier klingt grauenhaft und folgt dem schrecklichen Trend alles bis unters Dach zu klatschen. Ich empfehle mal nach dem Begriff "Loudness War" zu googlen. Ich selbst besitze fast alle Tracks als Vinyl oder CD aus dem Originaljahr und dort kannst du jedes Detail ob laut oder leise hören. Schau dir die CD mal in Audacity an oder in einem professionelleren Audiotool. Linker und rechter Kanal sehen aus wie ein Geräuschrechteck.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.09.2010 12:09:26 GMT+02:00
H. Solo meint:
Tach auch! Ich frage mich, warum bei einer ernst gemeinten und klar dargelegten Kritik, die - wie in diesem Fall - nicht positiv ausfällt, sofort die Zurechnungsfähigkeit des Kritikers in Frage gestellt wird..? Ich werde es gern ein weiteres Mal darlegen, auch wenn es vermutlich nichts ändern wird... Ich bin im Besitz dieser CD. Und ich habe mich beim hören dieser so dermaßen geärgert, dass ich diese Rezension einfach schreiben musste. Wie Marcel Dunkelberg bereits schrieb, wer es nicht sowieso schon beim hören der Songs feststellt, kann das Soundmaterial in einem Wave-Editor oder einem Spectrum-Analyzer begutachten... mehr bedarf es nicht, um das Missgeschick zu erkennen und sich ernsthaft zu fragen, was das ganze eigentlich soll.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.09.2010 20:54:47 GMT+02:00
motorschaf meint:
Hallo hansolo. Ich kann ihre Meinung zu dieser Compilation durchaus nachvollziehen und besagtes "Überprduzieren" trotz einiger Ohrenprobleme meinerseits ohne Probleme raushören. Allerdings bin aber auch der Meinung, dass diese CD auch nicht an den audiophilen Musikgenieser gerichtet ist, sondern eher für die Beschallung von Partys oder dem Lärmbelästigen von Fußgängern aus vobeifahrenden Autos. So legen wir diese CD einfach zur Seite um sie an unserem nächsten runden Geburtstag hervorzusuchen und lehnen uns einfach zurück in den Sesseln und hören die Vinyls, die wir im Laufe der Zeit so angesammelt haben. ;-)

Veröffentlicht am 03.10.2011 19:54:54 GMT+02:00
F. Schwabe meint:
Hallo,

danke für den Hinweis, sehe das alles genauso.
Welchen 80s Mix auf CD können sie mir empfehlen welcher NICHT totkomprimiert wurde?

Veröffentlicht am 28.12.2011 23:03:01 GMT+01:00
molesman meint:
Das ist leider ein Technikgehabe dass die DJs gerne abfeiern. Man sitzt vor einer perfekten Scheibe und will irgendwie noch eigenen Touch reinbringen. Und wenn man nur die Schieber etwas rauf und runter bewegt. Schon hat man das viele Köche, mieser Brei Prinzip. Ich habe die original Vinlys vieler dieser Dinger und dirse mit einem Thoresn Plattenspieler mit X3MC direkt in den PC digitized. Der Sound ist abartig genial, da kommt keine CD auch im original Mastering mit. Wundert mich auch, aber allein von der Dynamik, sensationell.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.06.2013 16:58:49 GMT+02:00
Pueblo Funky meint:
Leider gar keinen. Siehe meinen (gleich folgenden) Beitrag.
‹ Zurück 1 Weiter ›