Sale Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle JustinTimberlake BundesligaLive wint17

Kundenrezension

am 30. Juli 2013
Als Civ-Fan der ersten Stunde wollte ich nach längerer, jahrelanger Pause mal wieder ein Civilization-Spiel wagen. Nach ca. 50 Stunden Civ V habe ich diese Aktion nun abgebrochen, da mir dieses Spiel nicht zusagt und mich die ganze Spielmechanik nicht überzeugt. Hier ein paar Dinge, die mir nicht gefallen.

1) Kampfsystem - Wieso darf ich nur noch eine Einheit pro Feld plazieren und bin deshalb zu mühseligem, ödem Hin- und Hergeschiebe verurteilt? Früher hatte ich die Möglichkeit, auf Kriegsproduktion umzustellen und dann mit meinen Einheiten einen Gegner zu überrennen. Das ist eine Option, die Spaß macht. Hier ist sie mir genommen.

2) Stadtstaaten - Ödes Konzept. Ich verstehe nicht, warum die Stadtstaaaten die halbe Landschaft zupflastern. Ich will gegen andere Zivilisationen kämpfen und mich nicht ständig um meine Beziehung zu den Stadtstaaten kümmern. Außerdem laufen meine automatisierten Späher ständig ins Territorium der Stadtstaaten, woraufhin diese stinkbeleidigt reagieren. Das ist nervig.

3) Weltwunder - In früheren Civs waren die Weltwunder meines Erachtens viel mächtiger und ihre speziellen Fähigkeiten viel eindeutiger und markanter. Jetzt ist mir bei vielen Wundern nicht klar, wieso ich mir eigentlich die Mühe machen sollte, sie zu bauen. Die Effekte scheinen recht überschaubar zu sein. Früher war mir schnell bewusst, was für eine Power ein bestimmtes Wunder wohl haben würde, jetzt nicht mehr. Schöne Weltwunder-Videos zur Belohnung gibt es auch keine, bloß ein paar banale Graphiken.

4) Diplomatie-System - Kann sein, dass ich zu blöd bin, um das System zu durchschauen. Aber es nervt mich, wenn ich dauernd lesen muss, das ich mal wieder "denunziert" wurde (wegen was?). KI-Gegner, die mal eben kurz über mich herfallen und dann garantiert nach zehn Runden einen Friedensvertrag anbieten, gehen mir auch auf den Keks.

5) Unübersichtlichkeit - Das ganze Spiel wirkt auf mich irgendwie unübersichtlich. In früheren Civs hatte ich nie Probleme mit der Orientierung und konnte immer schnell rausfinden, wo zum Beispiel welche Einheiten von mir stehen. Hier finde ich mich irgendwie nicht zurecht, was zugegeben auch meiner Blödheit geschuldet sein kann. Ich kann nur sagen: Früher hat sich mir das alles intuitiv erschlossen, hier nicht.

6) Barbaren - Nerven erheblich am Anfang des Spiels und stürzen ständig aus irgendwelchen Ecken, um einen zu terrorisieren. Nach einigen Spielanfängen wirkt das nur noch öde.

Vermutlich kann man all das, je nach individueller Neigung, auch ganz anders sehen und Civ V toll finden. Warum nicht. Kann auch sein, dass sich mir nach weiteren 50 Stunden Spielzeit die ganze Größe des Spiels erschlossen hätte. Aber ich mag jetzt nicht mehr. Zwei Sterne wegen der schönen modernen Graphik.
22 Kommentare| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.