Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle JustinTimberlake BundesligaLive wint17

Kundenrezension

am 17. September 2011
David Nicholls verfolgte in seinem 2009 veröffentlichten Roman "One Day" keineswegs die im deutschen Titel kolportierte Absicht, sich mit der Promískuität Heranwachsender zu beschäftigen.

Er erzählt die Geschichte von Emma und Dexter, die sich kurz kennenlernten, um sich zu trennen, durch Jahrzehnte ganz normaler, also wenig zielstrebiger und durch viele Irrtümer und Zufälle bestimmter Leben, bis sie sich schließlich doch zu einer kurzen, aber ebenso banalen Paarbeziehung zusammenfanden.

Mit akribischer Detailtreue beobachtet der Roman dabei die Vielfalt gesellschaftlicher Erscheinungen, da wird kein feuchter Wind entlassen ohne eine Typisierung oder einen Trend. Während man sich durch diese weder spannenden noch hilfreichen Beobachtungen quält, fragt man sich, ob all dieser Wust an Details, der an Küchengespräche zwischen Mutter und Tochter erinnert, eigentlich noch zu irgend etwas Positivem führen kann.

Aber auf den letzten der 541 Seiten kommt doch noch so etwas wie Sinn und Konzept auf. Es wird deutlich, dass man den riesigen Irrgarten leerer Worte durchtaumelt hat, um zu begreifen, dass es im Leben singuläre Momente gibt, in denen sich alles entscheidet. Dass vielleicht in einer Minute alles anders geworden wäre. Doch auch das ist banal, naiv und somit irrig.

Denn ebenso, wie die letztendlich realisierte Beziehung zwischen den Beiden nur zu einer ganz gewöhnlichen Ehetragödie gewuchert ist, hätten auch die angeblich versäumten Jahre dazwischen keineswegs die Verwirklichung großen Glücks gebracht.

So kann man vielleicht über die ein- oder andere Parallelität zu eigenen Fehlentscheidungen an Schaltstellen des Lebens eine gewisse Emotionalität aufbauen, aber schon mit ein paar Stunden Abstand bleibt die Erkenntnis, dass man das Buch genau dort vorgefunden hat, wo es hingehört:

Auf dem Sonderangebotsregal einer Bahnhofs-Buchhandlung.

print-jury 3* A0730 17.9.2011
33 Kommentare| 41 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.