flip flip Hier klicken Jetzt informieren Spring Deal Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Alexa BundesligaLive

Customer Review

on May 6, 2007
Wer hätte damit noch gerechnet? Ich persönlich sicherlich nicht, dass Redmans Nachfolger zu ,,Malpractice" namens ,,Red Gone Wild", der bereits seit ca. 2 Jahren angekündigt war, tatsächlich noch erscheinen sollte.

Doch mögen wir alle froh sein darüber, denn Redman hat die Zeit genutzt, um ein äußerst erfreuliches Album zusammenzustellen.

Mit dem Opener "Fire" meldet sich Redman bereits stark und energievoll zurück und lässt auch bis zum letzten Lied ,,Suicide" nicht nach. Genau diese Konstanz verwundert und beeindruckt mich an diesem Album. Der Funk Doc unterhält einmal mehr prima mit seiner perfekt abgestimmten Mischung aus Representing-Tracks, der Vorstellung des Teams seines selbst gegründeten Gilla House Labels und seinen berühmt, berüchtigten, mit viel Humor versehenen ,,Kiff-Liedern" und Skits. Ebenso setzt Red auch die ,,Soopaman Luva"-Serie fort, die er allerdings voraussichtlich nach diesem Album beenden will. Mit den Texten hebt sich der Rapper aus New Jersey wie gewohnt wieder einmal vom Großteil der jungen Rap-Künstler ab, indem er sich statt des oft gewählten Ghetto-Images lieber auf witzige, manchmal fast komödiantische Lyrics, sowie dem gewissen (ironischen?) Hang und Liebe zu Drogen beschränkt. In Sachen Wortspiel, Vergleiche und Selbstbewusstsein, welches durch die Lieder hindurchscheint, ist Reggie Noble auch über die langen Jahre der Abstinenz hin fit geblieben.

Gut geklappt hat auch die Zusammenarbeit mit den Produzenten und vor allem die Herren Timbaland, Erick Sermon, Rockwilder und Da Mascot haben Beats gezimmert, die einfach nur Spaß machen. Redman hat die Instrumentals außnahmslos lässig verarbeitet und der Longplayer ist in seiner vollen Länge angenehm relaxt anzuhören und macht zur selben Zeit auch Bock sich zu bewegen und zu rocken.

Das Herausstellen einzelner Titel oder auch Gastauftritte ist wegen der Einheitlichkeit von "Red Gone Wild" schwierig und soll an dieser Stelle einmal außer Acht gelassen werden.

Vielleicht nicht Redmans allerbestes Album (deswegen ,,nur" 4 Sterne), aber trotzdem ein mehr als beachtliches Werk. Das Warten hat sich definitiv gelohnt!
0Comment| 3 people found this helpful. Was this review helpful to you? Report abuse| Permalink
What's this?

What are product links?

In the text of your review, you can link directly to any product offered on Amazon.com. To insert a product link, follow these steps:
1. Find the product you want to reference on Amazon.com
2. Copy the web address of the product
3. Click Insert product link
4. Paste the web address in the box
5. Click Select
6. Selecting the item displayed will insert text that looks like this: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. When your review is displayed on Amazon.com, this text will be transformed into a hyperlink, like so:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

You are limited to 10 product links in your review, and your link text may not be longer than 256 characters.


Product Details

4.6 out of 5 stars
12
€8.99+ Free shipping with Amazon Prime