Hier klicken May May May Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Marteria SUMMER SS17
Kundenrezension

97 von 112 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Frühaussiedler und Spätaussiedler. Menschen mit Migrationshintergrund., 13. Februar 2007
Rezension bezieht sich auf: Die Evolution des Menschen (Taschenbuch)
Der Anspruch ist hoch: Das Buch zeigt (so der Verfasser, Lektor, C.H.Beck Verlag?), dass die Evolutionsbiologie die Rätsel "Warum gibt es Menschen?" und "Wie lassen sich Sexualität, Aggression, Intelligenz oder Kunst erklären?" - lösen kann. Aha. Mutig.

Prof. Thomas Junker lehrt derzeit an der Fakultät für Biologie an der Universität Tübingen. Von ihm ist bereits die "Geschichte der Biologie" erschienen (ebenso in der Reihe C.H.Beck-Wissen). Von dem Marketing-getriebenen Eingangsversprechen abgesehen, finde ich die in einen schmalen (und preiswerten) Band gefasste Einführung in die Evolution des Menschen ausgesprochen geglückt.

Ein Lesebuch, kein Lehrbuch.

Das Buch kommt nicht als Lehrbuch daher. Dies macht es für den Laien spannend - und für die Jungbiologin ebenso (auf sie warten letztlich aber größere Schmöker). Der Trick besteht darin, dass Thomas Junker den Evolutions-Komplex in Themen gegliedert hat, die uns in unserer Jetztwelt interessieren:

- Wie ist unsere verwandtschaftliche Nähe zu Affen belegt?

- Die Eroberung der Welt durch unsere Vorfahren (sie haben drei Anläufe gebraucht).

- Warum wir aufrecht gehen.

- Der Grund, warum Fast-Food-Ketten so erfolgreich sind.

- Unser Gehirn braucht extrem viel Energie (bei Neugeborenen etwa 60 Prozent der gesamten Stoffwechselenergie). Welche Voraussetzungen mussten erst mal gegeben sein, dass es sich überhaupt bilden konnte?

- Kooperationen in Gruppen, unser Sozialverhalten.

- Warum sind wir nackt und was signalisieren wir über die Haut?

- Das zweite Vererbungssystem: Unsere Kultur.

- In den letzten 150.000 Jahren hat sich das menschliche Gehirn nicht mehr vergrößert. Ende der Fahnenstange?

Im Unterschied zu einer streng wissenschaftlichen Abhandlung sind nicht alle Behauptungen im Text belegt; das ist gut für den Lesefluss. Weiterführende Literatur ist im Anhang in Hülle und Fülle aufgelistet.

Musste das sein?

Was mich aber ärgert, sind die Überschriften "Welche Beweise gibt es ...", "Anatomische Beweise", "Molekularbiologische Beweise", Paläontologische Beweise" gleich auf den ersten Seiten. Spätestens seit Karl Popper wissen wir doch, dass wir nicht die Richtigkeit einer wissenschaftlichen Theorie beweisen können, sondern (und so soll sie formuliert sein), nur Ungültigkeit einer wissenschaftlichen Theorie (Falsifizierbarkeit). Und es ist gerade das Wesen der Wissenschaft, dass Theorien angefochten und gegebenenfalls verändert werden. Dies unterscheidet die Wissenschaft von einer Religion. Auch wenn auf den ersten Seiten vielleicht noch die Marketingabteilung durchregiert hat, eine solche sprachliche Schludrigkeit erschwert dem wissenschaftlichen Laien das Verständnis des Wesens einer Wissenschaft.

Ich hätte Lust, dafür einen Punkt abzuziehen - und dafür, dass mir auch nach 127 Seiten immer noch nicht ganz klar ist, warum es den Menschen gibt, trotz rührender Bemühungen des Autors. Da ich aber das Buch insgesamt spannend, gelungen und als sehr empfehlenswert finde, will ich ein Auge zudrücken.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-4 von 4 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 26.10.2009, 21:12:12 GMT+1
[Vom Autor gelöscht am 29.08.2013, 19:24:36 GMT+2]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.02.2013, 08:05:06 GMT+1
a scientist meint:
Herr Junker, der Rezensent hat ihnen 5 Sterne gegeben, und Sie antworten mit einen pauschalen Vorwurf, der auf die Rezension überhaupt nicht zutrifft? Auch wenn ich die hier geäußerten Kritikpunkte teilweise unberechtigt finde (Popper hatte keine Ahnung, wie Wissenschaft funktioniert), es muss Rezensenten erlaubt sein, ein Buch zu kritisieren, ohne postwendend von Autoren dafür verdammt zu werden.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 28.04.2013, 15:52:48 GMT+2
MP meint:
Vielleicht wurde der Kommentar des Autors falsch eingeordnet? Er passt inhaltlich und zeitlich wesentlich besser zu der schlechten Beurteilung vom 6. September 2009

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 13.01.2014, 13:15:58 GMT+1
Jesborger meint:
"Popper hatte keine Ahnung, wie Wissenschaft funktioniert"?? - Umso schlimmer für die Wissenschaft!! Oder besser: Für die, die sich heute "Wissenschaftler" nennen. Popper war eben kein Wissenschaftssoziologe, sondern Wissenschaftstheoretiker. Welcher heute aktiver Wissenschaftler kennt sich noch mit Wissenschaftstheorie aus? Es ist nur noch traurig ...
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details