Sale70 Sale70w Sale70m Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sonderangebote Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT BundesligaLive Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic BundesligaLive BundesligaLive
Kundenrezension

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen ...gutes bis sehr gutes album, schlechter sound..., 6. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Clockwork Angels (Audio CD)
...ja ja, ich weiß das weiß ja jeder schon, daß es aus mir unerfindlichen gründen in den letzten paar jährchen zur "mode"?! geworden ist, vor allem seltsamer weise auch bei bands, die immer auf einen guten sound geachtet zu haben scheinen, einen undifferenzierten, platten, flachen, schalen, völlig daneben gemixten sound ihren alben angedeien zu lassen...
...es ist mehr als traurig, denn dieses album ist beileibe nicht schlecht, sound wie bis zu einschließlich test for echo zeiten und ein bisschen mehr herzblut in die gitarrenparts, es wäre wie immer ein meisterwerk...
...so schade...
...leute hört euch eure eigenen sachen aus den neunzigern an, fällt euch da denn wirklich nix auf im sound irgendwie???...
...bin trotzdem bei euch...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-6 von 6 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 13.05.2014, 21:52:41 GMT+2
Julio meint:
Zustimmung! Counterparts ist für mich der "Prüfstein". So sollten Rock-Alben im digitalen Zeitalter klingen. "Clockwork Angels" wurde von Brian Gardner geschrottet.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 14.05.2014, 09:48:50 GMT+2
tony banks meint:
...hi, dachte das album wär vom gleichen oschi, wie snakes and arrows gemixt worden, daß ja eher gut klingt...
...die (noch) aktuelle saga ist soundmäßig auch ne katastrophe, hoffe die neue klingt wieder besser, aber so langsam deucht mir das wird nix mehr mit guten produktionen, traurig, zum glück gibts alben wie das von dir erwähnte counterparts...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 14.05.2014, 15:05:29 GMT+2
Julio meint:
Gemixt von Nick Raskulinecz & Rush und gemastert von Brian Gardner. Das gilt auch für Snakes & Arrows (ich hab allerdings das Remaster aus der Atlantic-Box). S&A hat zwar überhaupt keine Dynamik (CA hat zumindest "Makrodynamik") aber klingt bei weitem nicht so aufdringlich! Ich glaube, hier ist der Multiband-Kompressor irgendwie ausgeflippt, und zwar in den Höhen und Tiefen... bei den ersten beiden Durchläufen habe ich keinen einzigen Song gehört. Echt mies.
Hmmm, das mit Saga wundert mich ein wenig, schließlich ist das ja eine Band, die auf guten Kontakt zu den Fans achtet. Frage mich, ob da einer mal zaghaft anklopft.
Na ja, und außerdem gibt es ja noch Steven Wilson. :)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 15.05.2014, 08:33:12 GMT+2
tony banks meint:
...je genau den meine ich...
...die alben aus der box, die du besitzt haben meines wissens nach keine gesonderte produktion erfahren, sprich dasselbe mastering, mixing etc...
...was hältst eigentlich songtechnisch von clockwork angels?!...
...ja, bin nicht der größte fan von steven wilsons musik, bis auf seine 2 letzten soloalben, vor allem das aktuelle, hammer, aber als produzent ist er einer der wenigen aktuell schaffenden producer, die echt noch einen differenzierten, dynamischen, sauberen, einfach guten sound hinbekommen...
...ja wundert mich auch wie eben auch bei rush, bei dream theater, usw usw usw...
...meiner meinung nach war der zenit produktionstechnisch vom trend her in dr ersten hälfte der neunziger, wo wir wieder bei z.b. counterparts wären, ich finde presto und roll the bones auch hammer, auch wenn sie vielen zu seicht zu sein scheinen, ich höre die alben sehr gerne...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 27.05.2014, 22:30:36 GMT+2
Zuletzt vom Autor geändert am 27.05.2014, 22:31:11 GMT+2
Julio meint:
Also soviel ich weiß, wurden alle Alben in der Atlantic-Box von Andy VanDette neu geremastert (abgesehen von Vapor Trails das ja komplett remixt wurde). Wenn du auf die englische Amazon-Seite gehst, kannst du einige Kommentare lesen, dass Presto jetzt einiges besser klingt. Auch auf den Babyblauen Seiten gibt es dazu einen Kommentar. Mit Steven Wilson bin ich ehrlich gesagt (noch) nicht so vertraut, aber allem Anschein nach weiß er um die Bedeutung von Dynamik, und er wird ja immer wieder als "leuchtendes beispiel" erwähnt.

Was die Musik auf CA angeht, bin ich irgendwie immer noch gespalten. Und zwar in zwei Hälften:
1. Das beste Album seit Counterparts. Stilistisch und thematisch kohärenter als die drei Vorgänger, endlich wieder eingängige Refrains! Instrumental in Hochform, ambitioniert und angriffslustigwie lange nicht mehr. Mit "Caravan", "The Wreckers" & "The Garden" drei herausragende Songs. Endlich wieder Keyboards (wennn auch nur dezent).
2. Gut, Geddy kann nicht mehr genauso hoch singen wie früher. Aber dann soll er es auch nicht versuchen! Manchmal hab ich den Eindruck, hier versucht Rush so sehr, wie Rush zu klingen, dass sie nicht mehr wie Rush klingen, sondern eben nur wie eine Band, die versucht, wie Rush zu klingen, und dabei übers Ziel hinausschießt. Viele Stücke sind zu lang, ohne dass sich etwas entwickelt. Das Album hat irgendwie auch kein Zentrum. Als Pink-Floyd-Fan erwarte ich zudem mehr von einem Konzeptalbum als eine Reprise und dieselbe Tonart in vielen Songs. Wo sind die fließenden Übergänge, wiederkehrende Themen? Und einen Song vom Schlage "Far Cry" finde ich hier nicht.

Presto und Roll the Bones mag ich auch. Das ist halt soundmäßig das Gegenteil - viel Dynamik, aber wenig "Eier". Ich mag es - gerade Roll the Bones groovt an manchen Stellen richtig - aber Counterparts ist m.E. schon eine Verbesserung. Bei Presto finde ich die Höhen ein bisschen "spitzig". Ist mir aber lieber, solange man alles gut hören kann :=)
Test for Echo war dagegen schon der Beginn eines Abwärtstrends. Der Gitarrensound ist extrem schwammig.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 28.05.2014, 19:22:32 GMT+2
tony banks meint:
...im großen und ganzen ganz meine meinung...
...wobei ich ca auch ein wenig uninspiriert finde, irgendwie eben unfertig, und das nach so langer zeit...
...steven wilson platten sind son esache, hör dir sein aktuelles an, da kann ich echt nix negatives oder nur bisschen störendes finden, hammer scheibe...
‹ Zurück 1 Weiter ›