Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Mehr dazu TDZ Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Weihnachtsradio BundesligaLive wint17

Kundenrezension

am 21. November 2007
Das Buch ist anfangs noch witzig und durchaus treffend. Oft mußte ich Christoph Neumann innerlich schmunzelnd zustimmen. "Sardinenbüchse" etwa ist exakt die Vokabel, die auch mir angesichts der Yamanote-Line in den Kopf kam.
Doch der Tonfall des Buches ändert sich. Und so wich bei mir das Schmunzeln einer zunehmenden Verärgerung über die Arroganz des Autors. Den Tiefpunkt stellt das Kapitel über den Diebstahl seiner Geldbörse dar. Da hatte er also aus eigener Doofheit sein Schließfach nicht abgeschlossen und so wurde ihm Geld geklaut. Daß er es zurückbekam, versöhnt ihn nicht, und so bläst er dieses für den Leser belanglose Ereignis zum längsten Kapitel des Buches auf, in dem er über die japanische Polizei und Gott und die Welt herzieht. Stolz berichtet er auch, wie er eine Angestellte seiner Telefongesellschaft zusammenfaltete, weil die es doch glatt gewagt hatten, ihm das Telefon abzustellen, weil seine Bank nicht zahlte - letztlich auch wieder wegen seines Fehlers beim Ausfüllen der Formulare.
Seine Schilderungen lassen ihn als selbstgerechten, sich ständig beschwerenden Besserwisser erscheinen, der aus selbstverschuldetem Anlass eine Riesenwelle macht - man lernt mehr über ihn, den Deutschen, als über Japaner; weshalb man einen Großteil des Buches auch mit "Darum nerven Deutsche" hätte betiteln können.
Meine anfangs heitere innere Komplizenschaft mit dem Autoren war jedenfalls schnell beendet. Anstatt über die Japaner den Kopf zu schütteln ärgerte ich mich nur noch über ihn. Das Buch endet konsequent in einem selbstbeweihräuchernden Nachwort ohne einen Funken Ironie.
Kurz: Am Anfang ganz lustig, dann nur noch ärgerlich bis peinlich.
88 Kommentare| 256 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.