flip flip flip Hier klicken Jetzt informieren Summer Deal Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily AmazonMusicUnlimited BundesligaLive

Kundenrezension

am 27. Februar 2011
"Es gibt viel zu schreiben, packen wir es an!"

Ein Erziehungsbuch.

Für einige Kritiker: Wenn Saviano teilweise seitenlang Namen aufzählt, die kaum jemand alle kennen dürfte und deren Überprüfung Wochen in Anspruch nehmen könnte, dann zeigt er damit schon eindringlich vor allem ein Problem, das bei Leibe nicht nur Probleme der Überwindung der Mafia betrifft: dass wir nämlich nicht mehr so ganz eine Übersicht haben, "keinen Plan", wer eigentlich wo arbeitet und wo mit drin hängt und wo eingeordnet werden muss, kurz: wer eigentlich außerhalb von Medienwerbung welche Moral hat und dementsprechend welche Ethik ins Werk setzt; es zeigt auch, dass wir diese erforschende Arbeit über Jahrzehnte vernachlässigt haben; dass unsagbares Elend an diese unsere Schlampigkeit und eigenes Schweigen gebunden ist und zwar auch Elend, das wir bis jetzt noch nicht gesehen haben oder, das auszusprechen Abstoßen hervorruft (Kinder und Säuren und Giftmüll...).
Denn eins muss klar sein: die Mafia ist kein italienisches Problem mehr, sondern ein weltweites. Und Deutschland steht hierbei auf Platz 2 oder 3.

Es wäre also weit sinnfälliger, diese in diesem Buch aufgezeichneten Namen auf ihre Relevanz in Deutschland zu prüfen (was Saviano für DE schlicht nicht ausführlich machen kann, es aber so weit er es konnte für Italien macht) anstatt zu nörgeln, dass man das ja alles nicht einfacheinfach einordnen könne; dass man da ja jetzt selbst mal was machen müsste und nicht einfach ins gemachte Bett sich legen könne.
Entschuldigung für diese Entgleisung: aber solche Aussagen sind wirklich das Gegenteil einer gewissen Forderung, die da hieß und heißt "Habe Mut dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" zum Zwecke des "Herausgehens aus der selbstverschuldeten (!) Unmündigkeit". Im Grunde fehlt in diesen "zu viele Namen"-Kritiken nur noch die "Kritik", dass Saviano keine Lösungsvorschläge "für alle" gibt.

Saviano zeigt mit seinem Buch wörtlich "schlicht und ergreifend", man müsste sagen: "schlicht und entsetzend", was für Arbeit es da eigentlich gäbe. Man ahnt dann dunkel, wie wenig romantisch das Problem gestrickt ist, wie grausam es ist und wie tragisch und bisweilen von purer Verzweiflung getragen. Und mitnichten hat er den Anspruch "die Wahrheit über alles und jeden" zu sagen, weil er nicht so unbedarft ist anzunehmen, dass das mit einem einzigen Buch und mit Büchern allein möglich wäre. Wenn man Leichen aus einem Container hat fallen sehen und die emsigen Menschen, die diese Leichen wieder aufsammeln als wäre gerade kaum etwas besonderes passiert, dann hat man solche Naivität über Bücher und Wahrheit abgelegt. Wenn man über die Möglichkeit und Elemente solcher Dinge dennoch ein Buch schreibt, hat man diese Naivität allerdings überwunden und arbeitet schon auf einem ganzen anderen Feld weiter und an einem ganz anderen Projekt.

Saviano hat mit diesem Buch an der Zukunft der Mafia mitgeschrieben insofern er diese unmöglich machen will.
Er hat damit auch einen Prüfstein gesetzt. Gegen dieses Ziel verblasst denn auch jede "literarische" Kritik einiger beleidigter Statistiker, es sei denn, sie steht unter der Herrschaft des gleichen Ziels wie Savianos Werk: die Mafia und Mafia-Macht-Strukturen- denn wegen d.e.n.e.n stehen da die ganzen Namen und allein deswegen ist ihre Anzahl erschreckend! - zu überwinden. Und allgemeiner: autoritär-totalitäre und faschistische Handlungsstrukturen unmöglich zu machen und zu überwinden. (Nicht umsonst wird Hannah Arendt noch vor dem Vorwort aus ihrem Totalitarismus-Buch zitiert!).

Für Savianos klare Rede der Wichtigkeit dieses Ziels müßte man nicht 5 oder 500 Sterne, sondern Eine Sonne verteilen, denn das sollte einem Leser von "Gomorrah" dieses Ziel werden: eine Sonne, nach deren Licht er sich sehnt und für deren Licht er kämpfen wird.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.


Produktdetails

4,0 von 5 Sternen
141
9,90 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime