Hier klicken May May May Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited SUMMER SS17
Kundenrezension

9 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Möchtegern-Kunst, 17. Januar 2009
Rezension bezieht sich auf: Kaspar Hauser - Jeder für sich und Gott gegen alle (DVD)
Leider kann ich mich den übrigen Rezensionen in keinster Weise anschliessen. Wer einen "normalen" Film erwartet, ist mit diesem Film völlig falsch. Wer eine künstlerische Ueberhöhung des Kaspar Themas sucht, der findet hier eine richtig schlechte Arbeit und sollte lieber zu Handke greifen. Ich war interessiert an der Geschichte Kaspar Hausers und durchaus auch offen für eine künstlerische Darstellung. Leider begnügt sich der Film aber über weiter Strecken damit, inhaltsleere - wenn auch skurrile - Bilder wirken zu lassen, ohne jedoch zu wirken. Im Ergebnis bleibt furchtbare Langeweile ohne jegliche Signifikanz, Kunst ohne Kunst. Szenenweise zeigt der Film sogar, dass es auch anders gegangen wäre und es entstehen Situationen, die durchaus Bedeutung erlangen, leider aber erst gegen Ende der Geschichte. Das ist zu wenig!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-3 von 3 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 30.09.2010, 01:24:23 GMT+2
Zuletzt vom Autor geändert am 30.09.2010, 01:25:02 GMT+2
Hans Rüdiger meint:
Und noch ein Review aus der beliebten Reihe "Alle sind doof, aber ich hab den Durchblick."

Kirchturm, Tellerrand - ach, lassen wir das.

Veröffentlicht am 01.01.2011, 12:27:54 GMT+1
doctor-floyd meint:
Pseudointellektuelles Gelaber.

Veröffentlicht am 09.08.2016, 17:42:19 GMT+2
boppa meint:
Wer den furchtbaren (weil falschen) Ausdruck "in keinster Weise" benutzt, sollte vielleicht an seinem Deutsch arbeiten. Ansonsten: Keiner ist gezwungen, diesen Film zu mögen oder zu verstehen. Wer es dennoch versuchen möchte, dem hilft vielleicht ein Blick ins "Lexikon des internationalen Films". Aber, wie gesagt, das muss ja nicht sein. Guckt doch was anderes.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 7.062.795