Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Sonderangebote Books Summer Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited longss17
Kundenrezension

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das kommerziellste Album der Simple Minds, 29. November 2013
Rezension bezieht sich auf: Once Upon a Time (Remastered) (Audio CD)
Once Upon A Time ist musikalisch bestimmt nicht das beste oder interessanteste Album der Band, aber das eingängigste. Bis 1984 war die Band zwar schon im UK ein Begriff und hatte dort im selben Jahr mit Sparkle In The Rain ein Nr. 1 Album. Der internationale Erfolg sollte aber bis Anfang 1985 mit der Hitsingle Don't You auf sich warten lassen. Der Song stammte aus dem Soundtrack zum Film The Breakfast Club und der Feder von Billy Idol Produzent Keith Forsey. Irgendwie hatte niemand so richtig an das Potential des Songs geglaubt. Die Simple Minds waren dann auch nicht die Ersten denen der Song angeboten wurde. Don't You wurde der erste große Hit der Band in den USA und in der restlichen Welt.

Mit der Wahl von Jimmy Iovine und Bob Clearmountain als Produzenten für OUAT wird schon klar, dass der amerikanische Markt weiter im Visier bleiben sollte. Diese waren zuvor schon u.a. für Alben von Bruce Springsteen, Bryan Adams, Roxy Music, Meat Loaf, Bowie, Tom Petty und Stevie Nicks verantwortlich gewesen. Der Sound von Once Upon A Time hört sich deutlich amerikanisiert an. Der New Wave Sound ist hier fast vollkommen eliminiert. Die Keyboards sind größtenteils auf Piano reduziert. Dazu kommt viel Gesang von Gastsängerin Robin Clark, die nicht nur im Backround singt, sondern sich teilweise auch mit Jim Kerr auf All The Things She Said abwechselt. Ihr Gesang bringt so etwas wie eine Note Soul in die Musik der Band.

Ich bin der Meinung, dass man die Band nicht dafür verteufeln kann auch etwas kommerzieller zu werden, unkommerzielle Musik hatte sie davor schon genug gemacht. Die Zeit des New Wave war 1985 auch vorbei. Die Alben vor Once Upon A Time haben zwar auch ihren Reiz. New Gold Dream dürfte das vielleicht beste Album der Band sein und Real To Real Cacophony ist ein heimlicher Favorit von mir. Once Upon A Time ist aber das erste Album das ich von der Band kaufte und wird daher immer einer meiner Favoriten bleiben.

Die Platte hat vier gute Singles (Sanctify Yourself, das sehr poppige All The Things She Said, das rockige Ghost Dancing und den Überklassiker Alive And Kicking). Oh Jungleland und der Titelsong sind auch hervorragend. I Wish You Were Here und Come A Long Way fallen dagegen etwas ab. Weiterhin finde ich auch, dass die Platte im Vergleich zum Frühwerk nach fast 30 Jahren weniger Staub angesetzt hat (die Final Countdown Fanfaren beim Titelsong vielleicht nicht mit eingeschlossen).
Das Einzige was man der Platte vorwerfen könnte ist, dass sie nur 8 Songs enthält und nur 40 Minuten lang ist. Dafür hat sie aber keinen richtigen Ausfall. Auf den Hit Don't You wurde bei der Veröffentlichung verzichtet. Der Song hätte musikalisch auch nicht zum Rest gepasst.

Das Remastering ist auch gut. Vor Oh Jungleland wurde das Einzählen weggeschnitten. Wer billig an die DVD-Audio rankommt, sollte sich diese zulegen. Dort gibt es einen anderen Stereo-Mix und Surround-Mix zu hören. Außerdem sind die Songs dort teilweise in längeren Fassungen vorhanden.

Zum Inhalt der kommenden Super Deluxe Edition:
CD 1 beinhaltet das normale Album, CDs 2 & 3 bieten Single-Versionen (Don't You inklusive), Maxis, Mixes und B-Seiten. Bis hierhin das was man erwarten konnte. Aber dann wird einem mit CDs 4 & 5 versucht das 1987er Live-Album In The City Of Light erneut anzudrehen, das viele schon in der remasterten Version besitzen und den Preis der Box unnötigerweise hochtreibt. Da hätten zumindest noch Bonustracks der fehlenden Songs vom Konzert draufgepackt werden können oder besser statt dessen ein anderes Konzert. Der Bildträger bietet Surroundmixes der Albumsongs (gab es zuvor schon auf der vergriffenen bzw. teuren DVD-Audio) und die Videos. Hier kann ich auch kaum glauben, dass aus der Hochphase der Band keine veröffentlichungswürdigen Konzertmitschnitte als Video existieren. Da hätte man doch zumindest den Live Aid Auftritt (ähnlich wie auf der DVD zu U2s The Unforgettable Fire) herauskramen können, (falls existent) lustige gemimte Top Of The Pops oder TV-Auftritte und aktuelle Interviews zum Album mit allen zur Verfügung stehenden Beteiligten. Für den Fan, an den sich so eine Box richtet und der in der Regel alles von der Band besitzt, sind vielleicht CDs 2 & 3 mit ein paar raren Versionen interessant. Den Rest gab es bis auf die schöne Verpackung und das Buch größtenteils schon auf anderen Veröffentlichungen. Die Box spricht mich vom Inhalt beim derzeitigen Preis nicht wirklich an. Für Leute die noch nichts davon besitzen mag das natürlich anders sein.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 30.11.2013, 15:49:43 GMT+1
Totofan meint:
Bingo! Treffend beschrieben, Once Upon A Time war das letzte richtig gute Album der Simple Minds. Und den Ausstieg von Keyborder Michael MacNeil ein paar Jahre später hat die Band nie wirklich verkraftet. Er hat den Sound der besten und kreativsten Phase neben Charlie Burchill entscheidend geprägt.Übrigends, die DVD-Audio hab ich auch und kann bestätigen was du beschrieben hast. Es macht immer wieder Spass, dieses Album in DTS Surround zu hören, da kommen Details zum Vorschein, die mir vorher verborgen blieben.
‹ Zurück 1 Weiter ›